Zu verkaufen

Als wir bei der Klause in Kastel waren, sahen wir gegenüber in Serrig eine Burg, und der Herr, der die Eintrittsgelder kassierte erzählte uns dieses Gebäude „Schloß Saarfels“ sei in den Jahren 1912-1914 durch den Architekten Christoph Ewen für den Weingutsbesitzer Adolf Wagner im Stil einer mittelalterlichen Burg erbaut worden.

Zu dieser Zeit benannte Wagner sein Unternehmen in Schloss Saarfels Sektkellerei um. 1931 mußte Wagner der Versteigerung seines Schlosses zustimmen. Das Schloß wechselte in den Folgejahren noch mehrmals den Besitzer, und steht jetzt erneut zum Verkauf.

Der o. g. Herr erzählte uns, wir könnte es für 3 1/2 Millionen kaufen, aber bei meiner Suche im Web fand ich eine Offerte mit einem Kaufpreis von nur 2.390.000 €.

Na ja, immerhin hat das Anwesen eine Wohnfläche von 850 m², verteilt auf 15 Zimmer, 6 Schlafzimmer, 6 Badezimmer und 5 Balkone. Die Grundstücksfläche beträgt 13.000 m².

Ist jemand interessiert?

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~


Dieser Beitrag wurde unter burgen und schloesser, photo, reise abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu Zu verkaufen

  1. minibares sagt:

    Boah,
    das wurde euch angeboten.
    DER Hammer!

  2. ute42 sagt:

    Warte mal bis zum nächsten Sonntag. Wenn ich dann Lottomillionär bin werde ich es mir überlegen :-)

  3. Sarah Maria sagt:

    Interessiert schon. Aber ich fürchte mein Kontostand reicht da nicht ganz aus. ;) Wooobei…. wenn ich mich noch mit 40, 50, 60 Freunden zusammentue – dann reicht es vielleicht. ;)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Agnes sagt:

      Ist doch echt ein Schnäppchen Sarah Maria, und die traumhafte Lage mit Blick auf die Saar und die Klause.

  4. karl sagt:

    Interesse hätte ich schon, aber die Zufahrt stört mich etwas, müsste umgestaltet werden :-)
    lg
    karl

  5. Werner sagt:

    Agnes, da habt ihr nicht direkt zugeschlagen? Die paar Milliönchen sind doch verkraftbar, zahlt doch die Bank. Stell dir mal vor, Winter und die Zimmer heizen oder Frühling und den Garten richten……..usw. Du bist bestimmt das ganze Jahr gut beschäftigt und es wird keine Langeweile aufkommen. Ich habe ja mit meinem Garten schon genug zu tun, da er ganz neu angelegt werden muss. Dann das Haus selber bis es so ist wie ich es mir wünsche……das ist ja im Vergleich klein gegen das Schloss. Aber wenn du diesbezüglich noch Träume hast, nur zu. :jubel: :jubel: :jubel:

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Für den Garten brachten wir natürlich sofort einen Gärtner, und eine Putzfrau mit Sicherheit.
      Schließlich möchte ich dann die wunderbare Lage des Schlößchens genießen und meine Zeit nicht nur mit Arbeiten verbringen.
      Wenn ich es kaufe werden wir eine große Einladungsparty geben, ich hoffe Du hast dann Zeit.

  6. Ich schlaf ‚mal eine Nacht über diese Entscheidung, Agnes!
    Schmunzelgrüße von Helga

    • Agnes sagt:

      Man sollte bei so wichtigen Entscheidungen immer eine Nacht drüber schlafen, nur dann könnte es natürlich verkauft sein.
      Wie Du siehst Interesse ist genügend vorhanden ;-)

  7. do sagt:

    Das wäre dann ein Vollzeitjob für eine Putzfrau, und ein Gärtner wäre auch gut beschäftigt. Nebst dem Kaufpreis müsste noch Verschiedenes finanziert werden. Da reicht ein Nacht zum Drüberschlafen nicht :nein:
    Und du kannst dir ja vorstellen, dass ich eigentlich ein Castle mit Gespenst vorziehen würde :zwinker:
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Ohne Putzfrau und Gärtner würde ich mir das auch nicht kaufen!
      Wir schlafen schon seit Wochen darüber und haben immer noch nicht zugeschlagen ;-)
      Ein Gespenst kann man sich ja wohl zulegen, oder wir nehmen unser Gespenst von hier mit, bei uns im Schlafzimmer haust nämlich ein Gespenst.
      Wir haben es, zur Freude unserer Enkelkinder, Frau Ghost genannt.

  8. Ingrid sagt:

    Ich würde es ja mal in Erwägung ziehen *g*, aber wenn ich an das Personal denke, was ich dann brauche und die Entscheidungsschwierigkeiten: in welches Bad gehe ich denn heute? ;-)
    LG, Ingrid

    • Agnes sagt:

      Viele Entscheidungen und Probleme bringt das mit sich.
      Aber wie ich sehe, das Interesse ist groß, bin gespannt wer letztendlich zuschlägt.

Kommentare sind geschlossen.