Ein verliebter Schmetterling

Danke für Eure lieben und netten Worte zu unserem Leben auf der Baustelle. Ich will mich da jetzt nicht weiter zu auslassen, habe auch Eure Kommentare eben beantwortet.

Ich hoffe immer noch, dass wir Ende nächster Woche wieder einräumen können (befürchte aber inzwischen, dass das nicht klappt).

Unser Motto in den letzten Tagen war immer, möglichst alles zu unterlassen was uns zum Schwitzen bringt, damit wir nicht abends noch mal das Gefühl haben unter die Dusche zu müssen.

Wir haben auch am Wochenende, als keine Handwerker hier waren, nichts unternommen um ja nicht zu schwitzen! Lesestunde im schattigen Liegestuhl war in der letzte Woche meine Hauptbeschäftigung.

Daher mal wieder eine kleine Erinnerung an meine Liste was ich gelesen habe, die wird immer länger. Somit sollte der SUB (Stapel ungelesener Bücher) eigentlich kleiner werden, wird er aber seltsamer Weise nicht!!!

Aber heute habe ich mal wieder ein wenig an meiner Website gearbeitet, da hatte ich plötzlich Lust zu.

Ein neues Gedicht ist in der Lyrik-Welt „Ein verliebter Schmetterling“ von Wilhelm Busch, ich finde das so schön.

Sie war ein Blümlein hübsch und fein,
Hell aufgeblüht im Sonnenschein.

Er war ein junger Schmetterling,
Der selig an der Blume hing.

Oft kam ein Bienlein mit Gebrumm
Und nascht und säuselt da herum.

Oft kroch ein Käfer kribbelkrab
Am hübschen Blümlein auf und ab.

Ach Gott, wie das dem Schmetterling
So schmerzlich durch die Seele ging.

Doch was am meisten ihn entsetzt,
Das Allerschlimmste kam zuletzt.

Ein alter Esel fraß die ganze
Von ihm so heißgeliebte Pflanze.
Wilhelm Busch (1832 – 1908)

Busch Gedichte auf meiner Website
Schmetterlings-Gedichte auf meiner Website


Dieser Beitrag wurde unter buecher, photo, poesie lyrik, website abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Ein verliebter Schmetterling

  1. do sagt:

    Ihr macht das gut mit der Reduktion der Aktivitäten. Und habt doch dabei Zeit die Schmetterlinge zu betrachten, zu studieren und zu fotografieren. Und ab morgen soll ja, zumindest bei uns, der Herbst mit Tageshöchsttemperaturen von 17 Grad einziehen. Da ist es dann nicht mehr so schwitzig :-)
    Ich wünsche euch weiterhin gute Nerven und dass Termine eingehalten werden.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Es ist keine gute Situation, ich weiß genau was ich an Arbeit vor mir habe wenn die Handwerker weg sind (ein umfassender Hausputz z. B.) und kann im Moment nichts machen.
      Wir sind jetzt die dritte Woche ohne Waschmaschine, wenn die wieder angeschlossen ist, kann ich erst mal endlos waschen — und dann bügeln. :sad:
      Leider werden nicht immer die Termine eingehalten, und wenn wir dann hier sitzen und warten, können nichts unternehmen, dann ist das frustrierend.

  2. Liebe Agnes,
    dieses Wilhelm-Busch-Gedicht mag ich auch sehr; er hatte einen wundervollen Sinn für Humor!
    Weiterhin gutes Vorankommen auf Eurer Baustelle!
    Ein Gruß von Helga

  3. moni sagt:

    Liebe Agnes,
    Busch beherrschte die Wortspielereien perfekt und nie wird ein kleines verschmitztes Schmunzeln vergessen.
    Hab einen guten Wochenstart,
    lieben Gruß
    moni

  4. Edith T. sagt:

    Herrlich, dieses Gedicht von Busch. Bei der „Pointe“ zum Schluss kann man gar nicht anders – man schmunzelt. Mir gefällt das sehr.
    Die kräftigen Farben des Fotos sowie das Motiv selbst gefallen mir ebenfalls gut. Schmetterlinge hatten wir hier in diesem Jahr weniger als sonst, leider.
    Liebe Grüße,
    Edith

  5. Anna-Lena sagt:

    Ich beneide euch wirklich nicht auf eurer Baustelle :wisch: :staubsaugen: :buegeln: , ganz besonders dann nicht, wenn ein Hausputz die Folge ist.

    Gutes Gelingen und ein Wilhelm Busch ab und an erfreut doch das Herz…

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    • Agnes sagt:

      Die Renovierung geht dem Ende entgegen, und jetzt ist natürlich Hausputz angesagt, wir werden das so nach und nach, zimmer-weise angehen.
      Ich bin froh, wenn morgen die Duschwände angebracht werden, und dann ist alles fertig.
      Auf das erste Duschbad freue ich mich schon riesig.

Kommentare sind geschlossen.