Leben mit Büchern, 7

Ein Projekt von Pat, welches sie wieder aufleben läßt. Wer Lust hat, kann sich noch anmelden und mitmachen.

Teilnehmer des Projekts

Sie gehören zu Paris wie der Eiffelturm: die Bouquinisten.

Les Bouquinistes, wie sie von den Einheimischen genannt werden, befinden sich an den Ufern der Seine.

Das Wort selbst gibt es bereits seit 1789. Während der Französischen Revolution wurde es in das Wörterbuch der Académie française aufgenommen.

Seit 1859 dürfen Bouquinisten feste Verkaufsstände an den Uferstraßen der Seine in Paris anbringen.

Es ist schon ein paar Jahre her, als ich in Paris war und diese Fotos gemacht habe.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Meine Beiträge zum Projekt


Dieser Beitrag wurde unter buecher, leben mit buechern, photo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu Leben mit Büchern, 7

  1. do sagt:

    Oh ja, les bouquinistes am Quai und als Kulisse die Ile de la cité mit Notre-Dame de Paris. Agnes, du weckst Erinnerungen an vergangene (fototechnisch analoge) Zeiten. Ich gehe zum Träumen einen Kaffee trinken (für einen Pastis ist es noch viel zu früh).
    Herzlich, do :wink:

  2. moni sagt:

    Liebe Agnes,
    auch ich habe diese wunderbare Buch-,Zeitschriften-und Bilder-Galerie am Ufer der Seine noch bewundern können. Ich meine aber, es gibt sie heute nicht mehr. Leider,leider….
    Lieben Gruß
    moni

    • Agnes sagt:

      Das ist mir neu, dass es die Bouquinisten in Paris nicht mehr gibt.

      Habe mal gegoogelt, und lt. Wikipedia gehören die mehr als zweihundert Buchhändler seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

      les bouquinistes des quais de la Seine ont un statut particulier. Inscrits au patrimoine mondial de l’Unesco depuis 2011, les plus de deux cents bouquinistes ne payent ni taxe ni loyer mais doivent respecter un règlement strict concernant leur commerce.

      Auch auf der offiziellen Seite des Tourismus Büros von Paris werden sie noch erwähnt.

      Von daher wirst Du sie bei Deinem nächsten Paris Besuch bestimmt noch dort sehen.

  3. Elke sagt:

    Hach ja les bouquinistes, was für interessante Erinnerungen liebe Agnes.
    Da schau ich auch bei jeden Besuch in Paris immer vorbei. Das gehört irgendwie dazu gell…Ich hoffe demnächst bald wieder…
    Liebe Grüsse
    Elke

  4. twinsie sagt:

    herrlich…..hab diese Verkaufsstände bei meinem letzten Besuch in Paris auch bewundert. Du bringst mich auf eine Idee….hab da sicher auch einige Fotos gemacht, muss ich gleich mal in meinem Archiv nachschauen.

    Liebe Grüße
    Eva

  5. Hallo Agnes, deine Aufnahmen sind ja grossartig! Ich würde sagen, wirklich ein Leben mit Büchern. Kann mir auch nicht vorstellen, dass diese Bouquinisten mal verschwinden! Zumal sie zum UNESCO Weltkkulturerbe gehören. Bei meinem Besuch vor langer Zeit in Paris, hatte ich das leider verpasst.
    Schöne Restwoche und liebe Grüsse
    Esther

    • Agnes sagt:

      Ich hoffe sehr, dass sie dort noch lange stehen werden.
      Sie sind doch ein Teil von Paris, wie Montmartre, Sacré Coeur, Eiffelturm, Notre-Dame, Louvre etc.

  6. Vivilacht sagt:

    als wir in Paris waren, sind wir auch fast taeglich bei den Buecher vorbei spaziert und haben auch oft etwas gekauft. Wir wohnten ganz in der Naehe

    • Agnes sagt:

      Gekauft habe ich mir nichts, dazu hätte ich auch mehr Zeit und Muße haben müssen.
      Das ist wahrscheinlich das Problem der Bouquinistes, dass die Leute nur schauen, die Bücher bewundern und zu wenig kaufen.

  7. Pat sagt:

    Nach Paris möchte ich schon so lange mal wieder. Ich war mit 14 dort und kann mich an diese Stände noch erinnern. Schade, dass ich kein französisch kann und die Bücher nicht lesen kann.
    Schöne Bilder.

    • Agnes sagt:

      Ich möchte auch gerne noch mal nach Paris, die Stadt hat Flair, und dann würde ich mir mehr Zeit für die Bücher nehmen.
      Letztes Mal waren wir mit 6 Freunden dort, da mußte ich dann irgendwann weiter gehen.

  8. Mara sagt:

    Das ist ja eine wahre Fundgrube an Buchschätzen.
    LG Mara

  9. Roswitha sagt:

    Liebe Agnes,
    da ich noch nie in Paris war, wusste ich auch nicht, dass es dort so etwas gibt.
    Könnte ich die Sprache und würde ich dort leben, wüsste ich, wo du mich finden könntest. :)
    Liebe Grüße
    Roswitha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:ja: :nein: :zwinker: :augenzwinker: :kicher: :haha: :totlach: :freu: :jubel: :wink: :sad: :heul: :schrei: :gruebel: :confused: :floet: :kopf-kratz: :knuddeln: :photo: :computer: :book: :noten: :oma-baby: :coffee: :sekt: :rotwein: :muede: :shopping: :kochen: :essen: :cake: :spuelen: :kehren: :wisch: :buegeln: :staubsaugen: :rose: :wandern: :photo-blume: more »