es blüht im Wald

Vor einigen Tagen waren wir mal wieder im Rhododendronpark im Wald.

Ein Baumschule hat in diesem Wald die Blumen angepflanzt und es ist jedes Jahr eine Freude die Blüten zu sehen.

Einen Gesamtüberblick über die Blütenpracht konnte ich nicht aufnehmen, weil ich dann immer Besucher im Bild gehabt hätte.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Dieser Beitrag wurde unter blumen, photo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu es blüht im Wald

  1. ute42 sagt:

    Einfach herrlich, diese Blütenpracht.

  2. do sagt:

    Rhododendrenblüten sind in ihrer Pracht kaum zu übertreffen. Deine Bilder erinnern mich an die schottischen Gärten und Parks. Ich träume mal weiter …
    Herzlich, do :wink:

    • Agnes sagt:

      Ich liebe die Blüten dieser Sträucher auch sehr. In Schottland konnten wir sie leider nicht bewundern, wir waren ja im Herbst da.

  3. Elke sagt:

    Einfach wunderschön kann ich da auch nur sagen liebe Agnes.
    Rhododendren erinnern mich auch immer besonders an diese fantastsichen Blüten im Snowdonia National Park in Wales..

    Liebe Grüsse
    Elke

    • Agnes sagt:

      Wenn man in Parkt, oder auch hier im Wald, die riesigen Rhododendron „Wände“ sieht, ist das wirklich eine unbeschreibliche Pracht.

  4. Helga/Rheinland sagt:

    Auch ich bin immer wieder sehr angetan von den unterschiedlichsten Züchtungen der Rhododendren mit der unvergleichlichen Blütenschönheit im Mai. Ich weiß noch, als ich sie vor fast 40 Jahren in meinen Garten pflanzte. Es waren Winzlinge und ich wartete voller Spannung auf jede einzelne Blüte. Inzwischen sind einige dieser Gehölze über 3 m hoch und breit und die Blüten kann ich nicht mehr zählen. Sie stehen halbschattig unter hohen Koniferen und fühlen sich als Waldbewohner dort sehr wohl und sind immer noch gesund.
    Das freut eine Hobby-Gärtnerin sehr!
    Liebe Grüße an Dich, Agnes!
    Helga

    • Agnes sagt:

      Das kann ich mir vorstellen liebe Helga, wie toll das aussieht.
      Diese Blüten bereiten Dir sicher jedes Jahr wieder viel Freude.

      Wenn wir einen Garten hätten, ich würde mit Sicherheit auch Rhododendron pflanzen.
      An diesem Park, wo wir waren, gefällt mir besonders, dass er abseits von Städten und Orten im Wald liegt, wir fahren ungefähr 13 km mit dem Rad um dahin zu kommen.
      Und obschon er so abgelegen ist, sind doch immer recht viele Menschen dort, die sich an der Blumenpracht erfreuen.

  5. Helga Streffing sagt:

    Superschöne Fotos!
    Wir haben uns bisher dieses Jahr mit dem Stadtpark Rheine begnügt, weil Bernd sich letztes Jahr im Rhododendronpark eine Zecke eingefangen hat. Da waren wir bedient. Aber wenn ich die Fotos so sehe, bekomme ich doch noch Lust hinzufahren.

    • Agnes sagt:

      Das ist natürlich eine unschöne Erfahrung, dort von einer Zecke gebissen worden zu sein.
      Aber schön ist es dort nicht wahr?

Kommentare sind geschlossen.