Yard Art

Yard Art. Der Schrottkünstler Diedel Klöver

Als wir in Varel (am Jadebusen) waren, besuchten wir auch den Skulpturengarten.

Aus Schrott schweißt der Vareler Künstler Diedel Klöver großartige Skulpturen zusammen.

Besonders gerne Tierfiguren, von Miniaturen bis hin zu lebensgroßen Löwen und Nashörner.

Im weitläufigen Garten seines Elternhauses stellt er seine Arbeiten vor.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Ein Blick in die Werkstatt des Künstlers


Dieser Beitrag wurde unter kunst, photo, reise abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Yard Art

  1. do sagt:

    Die Tiere sind phänomenal. Obwohl aus rostigem Schrott, wirken sie lebensecht. Und die Sitzgruppe lädt richtig zum Ausruhen ein. Herrlich.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Ich mag solche Figuren. Gerade die Kunstwerke aus Rost finde ich gut, die passen herrlich in einen Garten finde ich.
      Diese sind allerdings für einen normalen Garten zu groß.

  2. Elke sagt:

    Wow diese Tier Skulpturen sind einsame Spitze.
    Ich mag ja Rost deshalb finde ich sie ganz besonders toll.
    Auch die Sitzgelegenheit und die Palme sind sehr spannend.
    Danke fürs zeigen..
    Liebe Grüsse
    Elke

    • Agnes sagt:

      Ich war auch begeistert davon Elke. Wenn ich einen Garten hätte, ich würde mir gerne rostige Dinge aufstellen.

  3. Edith T. sagt:

    Der Jaguar/Leopard/Gepard (?) ist klasse.
    Besonders interessant für den eigenen Garten wäre ja die Palme.
    Bei den derzeitigen Temperaturen bräuchte sie kein Wasser und würde die Hitze gut überstehen – und im Winter ginge sie auch nicht ein ;-)
    Die Sitzgruppe finde ich witzig, eine gute Idee.
    LG und einen schönen Sonntag!
    Edith

    • Agnes sagt:

      Die Palme fanden wir dort am Sandstrand (Sandkiste für Kinder) auch gut platziert, aber Schatten spendete sie leider auch nicht.
      Ich mag die Rost-Kunst ja eh sehr, und die Figuren in diesem Garten waren echt schön gestaltet.

  4. Hallo Agnes!

    Oh, da würde ich zu gerne ein Blick in die Werkstatt machen und warscheinlich mich nicht satt sehen können. Herrlich auch die Tierskulpturen, ganz klar meine Favoriten, da sie aus Rost sind!
    Die Idee mit der Sitzgruppe ist ja der Brüller. Ob sich das jemand tatsächlich in den Garten aufstellt? :-))

    Liebe GRüße

    Anne

    • Agnes sagt:

      Das erste Foto ist ein Blick in die Werkstatt liebe Anne.
      Die Tiere waren auch stark, das fand ich auch, die Sitzgruppe fand ich lustig, haben möchte ich die nicht.

  5. Mathilda sagt:

    Das sind ja tolle Kunstobjekte und absolut natzrgetreu,
    Danke für die tollen Bilder.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

Kommentare sind geschlossen.