Christ-Erlöser-Kathedrale

Der imposante Bau dieser Kathedrale ist noch relativ neu.

Nachdem Stalin 1931 die ursprüngliche Kirche sprengen und abreißen ließ, wurde sie originalgetreu wieder aufgebaut und im Jahr 2000 wurde das Kirchengebäude erneut eröffnet.

Die Kathedrale gehört mit ihren 103 Metern zu den höchsten orthodoxen Sakralbauten weltweit. Mit seinen gewaltigen, gold glänzenden Kuppeln erhebt es sich majestätisch über dem Moskwa-Ufer.

Wir hatten eine ganze Stunde Zeit die Kirche zu besichtigen, Fotos durften allerdings keine gemacht werden, sehr schade, denn die Kirche ist gerade von innen beeindruckend. Bei Wikipedia gibt es einige Innenaufnahmen.

Von hier hatten wir außerdem einen schönen Blick auf den Kreml.

Im Gegenlicht konnte ich die 1997 errichtete Statue des russischen Zaren Peter I. (Peter der Große) auf einem Schiff sehen. Mit fast einhundert Metern Höhe zählt sie zu den höchsten Statuen der Welt.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, russland abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Christ-Erlöser-Kathedrale

  1. Anna-Lena sagt:

    Auch die Innenaufnahmen sind imposant. Warum durftet ihr denn innen nicht fotografieren?
    Es war offenbar eine sehr bereichernde Reise in ein so fremdes und zum Teil auch sehr kontrastreiches Land.
    Danke fürs Zeigen und Mitnehmen, liebe Agnes.

    Liebe Grüße von mir zu dir!

    • Agnes sagt:

      Schön, dass Du den Link angeklickt hast und die Innenaufnahmen angesehen hast. Die Kirche war schon sehr beeindruckend.
      Es gab mehrere Orte wo nicht fotografiert werden durfte, oder nur gegen Bezahlung einer Gebühr.
      Hier war es halt untersagt, ich vermute weil es kein „Museum“ war, sondern eine „aktive“ Kirche.
      Auch mußten wir Frauen ein Kopftuch tragen, die Schultern mußten bedeckt sein, kurze Hosen ging gar nicht.
      Dies war eine sehr schöne Kirche, und wir hatten eine Stunde Zeit uns darin aufzuhalten.
      Da es keinerlei Sitzmöglichkeiten gab, war das eine lange Zeit.

  2. Karl sagt:

    beeindruckend,
    lg
    karl

  3. uli b sagt:

    …diese kuppeln sind ja einfach toll!

    …gruß uli

  4. Pat sagt:

    Das ist eine Reise, die ich auch noch unbedingt machen möchte. So tolle Fotos. Und das Wetter war wohl auch mit Euch.
    Die Kathedrale ist echt der Hammer.

    • Agnes sagt:

      Mit dem Wetter hatten wir ausgesprochen Glück, das hatten wir so nicht erwartet.
      Die Kathedrale ist echt ein Schmuckstück.
      Aber wie schon oben bei Anna-Lena erwähnt, es war nicht erlaubt zu fotografieren, und wir Frauen mußten ein Kopftuch tragen, die Schultern mußten bedeckt sein, kurze Hosen ging gar nicht.
      Wir hatten eine Stunde Zeit uns darin aufzuhalten.
      Da es keinerlei Sitzmöglichkeiten gab, war das eine lange Zeit.

  5. Helga/Rheinland sagt:

    Liebe Agnes,
    wundervoll hebt sich die weiße Kirche mit der goldenen Kuppel vom blauen Himmel ab – welch ein gewaltiges Bauwerk! Auch wenn Du innen nicht fotografieren durftest, Du hast es gesehen und das zählt.
    Herzlichst, Helga

  6. Elke sagt:

    Wunderschön das sie originalgetreu wieder aufgebaut wurde liebe Agnes.
    Einfantastsiches Bauwerk.

    Das ihr nicht innen fotografieren durftet ist nicht ungewöhnlich was solche
    Kathedrale betrifft. Als ich z.B. in Helsinki die Russische besuchte durfte man innen
    auch nicht fotografieren.
    Danke fürs zeigen.

    Liebe Grüsse
    Elke

    • Agnes sagt:

      Es gibt viele Gebäude, wo nicht fotografiert werden darf, in Schweden, im Schloß in Drottingholm durfte auch nicht fotografiert werden.
      Ich richte mich auch immer danach, außerdem fällt das mit meiner großen Kamera auch sofort auf.
      Leider halten sich die Handyknipser häufig nicht an das Verbot, ich habe viele gesehen die trotzdem schnell mal ein Foto gemacht haben, das wurde nicht gesehen und fertig.
      Das hat mich dann doch geärgert.

  7. Sigi sagt:

    Hallo Agnes,
    jetzt habe ich mir endlich mal die Zeit genommen, um mir alle Bilder eurer Reise anzusehen. Die Gebäude sind schon imposant, aber mich beeindruckt die Basilius Kathedrale auch am meisten. Ebenso das historische Museum, die Kasaner Kathedrale und die Christ-Erlöser-Kathedrale, einfach traumhaft schön. Ich wundere mich, dass es dort keine Sitzgelegenheit gab, müssen die Menschen während eines Gottesdienstes dort nur stehen? An Mathias Rust und seine Landung dort kann ich mich noch sehr gut erinnern. Wie waren denn die Preise im GUM und wie die Russen selbst, freundlich oder arrogant. Mein Vater war ja während des Krieges leider in Russland und hat immer gesagt, dass die Landbevölkerung sehr herzlich war.
    Liebe Grüße
    Sigi

    • Agnes sagt:

      Das sind ja noch lange nicht alle Bilder, noch bin ich nicht mit Moskau fertig, dann kommt noch die Reise nach St. Petersburg und da hab ich ja auch noch fotografiert ;-)
      Moskau ist eine sehr schöne Stadt, die hat mir sehr gefallen.
      Ich denke schon dass die Menschen beim Gottesdienst stehen, hier ist ein Foto im Internet, da kann man es sehen.

  8. Kunterbunt sagt:

    Es gibt viele Kirchen, wo man nicht fotografieren darf, wahrscheinlich, weil es die Gläubigen stören würde. Aber man kann gut damit leben, oder?

    • Agnes sagt:

      Das konnte hier nicht der Grund sein, es waren weitaus mehr Touristen als Gläubige in der Kirche.
      Bei einigen Kathedralen mußte man einen Geldbetrag zahlen, dann durfte man fotografieren, andere haben es strikt verboten, aber in einigen war es auch erlaubt, ohne Blitz und Stativ.
      Dort war es allerdings dann so dunkel, dass es sehr schwer war überhaupt etwas fotografieren zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: more »