Hochmoor

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Gestern machten wir einen Spaziergang in unserem Venn.

Wiesen im Venn

Zufällig war dort auch ein Mitglied vom NaBu unterwegs, der uns ansprach und uns sehr viel über das Hochmoor erzählte. Seit Ende der 60er Jahre wird in unserem Venn kein Torf mehr gestochen, und verschiedene Organisationen bemühen sich darum, aus dem Naturschutzgebiet wieder ein Hochmoor zu machen.

Er erklärte uns den Unterschied der Rosmarinheide, Glockenheide und der Besenheide. Weiterhein zeigte er uns seltene Pflanzen, die sich erst jetzt, wo das Hochmoor entsteht, wieder ansiedeln, vieles sind sogenannte „Rote Listen Arten“, wie der Sonnentau, eine fleischfressende Pflanze, die Moosbeere und das Torfmoos mit Sporenkapseln.

Allerdings waren diese Pflänzchen im Moment kaum auszumachen, wir werden im Laufe der nächsten Monate erneut einen Gang durch das Venn machen, um diese Pflanzen dann evtl. auch mit Blüten zu sehen.

Letzte Eisreste lagen wie Kragen um die Sträucher

Reste der Schneeschmelze

Und erstaunlicher Weise sind die ersten Kanadagänse schon zurück, noch nicht sehr viele, und sehr weit entfernt von den Wegen waren sie.

Kanadagänse

Mehr über das Emsdettener Venn


Dieser Beitrag wurde unter landschaft, muensterland, natur, photo abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Hochmoor

  1. kernibikern sagt:

    Das ist doch ein sehr schöner Zufall, wenn man solch kompetente „Mitspaziergänger“ trifft…
    LG und ein schönes Wochenende,
    Thomas

    • Agnes sagt:

      Wir werden demnächst mal eine geführte Wanderung durch das Venn machen, das macht dieser Herr nämlich auch.
      Vor allem möchte ich diese seltenen Pflanzen, dann mal in ganzer Schönheit bewundern – und photographieren.

  2. Werner sagt:

    Hochmoore sind eine ganz besondere Landschaft und es wurde viel zu lange frevel getrieben mit dem Abbau der Torfschichten. Ich selber war nur in 3 Hochmooren gewesen .
    Das Hohe Veen, allerdings gibt es dort nur geführte Wanderungen durch das Moor.
    Dann noch das Rote Moor in der Hessischen Rhön und das Schwarze Moor in der Bayerischen Rhön. Beide sehenswert und zum fotografieren bestens geeignet. Fachkundige Führer sind viel wert, kennt man doch die seltenen Pflanzen usw. nicht.

    LG Werner

    • Agnes sagt:

      Ich weiß nicht wie lange es dauern wird, bis aus dem jetzigen Moor bei uns wieder ein Hochmoor wird.
      Wenn es Dich interessiert Werner, hier in unserer Zeitung ist ein Bericht über unser Venn und die Pflanzen die man nun wieder dort findet.

  3. cor sagt:

    Hallo Agnes,
    das ist doch wohl eine schöne Sache wenn da plötzlich jemand auftaucht der vieles von der Umgebung weiss. Es sei denn man hatte gerade vor ganz in Ruhe und Stille geniessend zu spazieren.
    Herzliche Grüsse,
    Cor

    • Agnes sagt:

      Ich habe leider bei weitem nicht alles behalten, was der Mann uns erzählt hat, das waren einfach zu viele Informationen.
      Aber der NaBu veranstaltet ja häufiger mal geführte Wanderungen, die ich ja jetzt auch mal mitmachen kann.
      Das sind halt die Vorteile des Rentnerlebens
      :glueck:

  4. uli b sagt:

    …finde ich auch interessant, aus erster hand etwas zu erfahren! Und so sammelst du so nebenbei schon mal programmpunkte für dein leben im rentnerinnendasein ;-)

    …gruß uli

    • Agnes sagt:

      Mit den Programmen des NaBu hatte ich schon länger geliebäugelt, die bieten da schon einiges, was ich bisher alles nicht machen konnte.
      Unsere lang geplante Radtour steht ja auch immer noch an, oder?
      :fahrrad-winken: :fahrrad-winken:

  5. aNette sagt:

    Das hört sich sehr spannend an, Agnes. Etwas mehr Zeit habe ich inzwischen auch. Würd mich auch mal interessieren. Vielleicht gibst du mal ein Zeichen, wenn es losgeht. Ansonsten schau ich mir deine Fotos an. Hast du die sogenannten Baumpilze auch mit dem neuen Makro gemacht, schaut echt gut aus. lg aNette

    • Agnes sagt:

      Nein Anette das Makro hatte ich letzte Woche nicht mit beim Spaziergang im Venn.
      Es war eigentlich gar kein ideales Wetter zum Photographieren, wir wollten auch nur ein wenig spazieren gehen, alles andere hat sich ergeben.
      Ich kann Dir schreiben, wenn mal eine geführte Wanderung im Venn angesagt ist.

  6. Kerstin sagt:

    Oh das ist bestimmt hochinteressant gewesen was er noch Alles erzählt hat.
    Zur geführten Wanderung wünsch ich ja jetzt schon viel Vergnügen!!
    LG Kerstin

    • Agnes sagt:

      Ich hoffe sehr, dass ich an der nächsten geführten Wanderung teilnehmen kann, denn so oft werden die ja nicht angeboten.
      :wander:

Kommentare sind geschlossen.