Renaissance der 1900er Mobilität

Da schlägt doch das Herz eines jeden Hobbyphotographen höher, wenn man plötzlich in Münster am Domplatz so ein Fahrzeug sieht.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Meine Frage, ob ich das Fahrzeug photographieren darf, und auch im Internet zeigen, wurde sogleich bejaht, und so erfuhr ich, dass man mit dieser nostalgischen Elektro-Kutsche eine Ausflugs- und/oder Stadtrundfahrt machen kann.

Wir waren begeistert, von diesem Odtimer und werden uns so eine Fahrt mal gönnen.

Vielleicht habt Ihr ja auch mal Lust eine nostalgische Fahrt durch Münster zu machen!

Prinzipal-Express, antike Kutsche mit Elektromotor



Dieser Beitrag wurde unter info, muensterland, photo abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Renaissance der 1900er Mobilität

  1. Karl sagt:

    tolle Idee :-)
    lg
    karl

  2. Werner sagt:

    Nicht schlecht, war bestimmt viel Bastelei um das Ding überhaupt zum laufen zu bringen, ist ja nur eine umgebaute Pferdekutsche. Ich glaube nicht das es sowas mal zum kaufen gab in den Anfängen der Motorisierung. Also mit Pferden davor würde es mir mehr Spaß machen- Ich habe mal nachgeschaut und gefragt, da ich Oldtimer liebe und mich sehr dafür interessiere, also keiner kennt eine originale Kutsche mit elektro Antrieb. Aber das Aussehen des Gefährts ist nicht schlecht und Hut ab vor dem Bastler.

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Ich bin da kein Fachmann Werner, wie der Besitzer mir sagte, haben die Originale so ausgesehen.
      Mag sein, dass Elektro-Kutsche der falsche Name dafür ist, ich werde es bei Gelegenheit (wenn ich das Fahrzeug wieder sehe) hinterfragen.

  3. Gerd sagt:

    Toller Beitrag und tolle Fotos. Da schlägt mein Herz direkt höher, ich liebe diese alten Vehikels.

    LG Gerd

    PS: Keine Sorge, ich mache keine Regentänze. Versprochen :schneegloeckchen:

    • Agnes sagt:

      Ja lieber Gerd, das ist dann doch ein Grund für Dich, mal nach Münster zu kommen, und dann machen wir gemeinsam eine Fahrt mit diesem nostalgischen Fahrzeug.
      :sekt:
      Kannst Du bitte ein paar Sonnentänze machen?
      :regentanz:
      Hier hat es heute Vormittag schon zwei Mal geregnet
      :heul: :regen: :schrei:

  4. Michael sagt:

    ganz schlecht recherchiert Werner-. die Erfindung der Elektrokutsche ist älter als die des Autos .
    Bitte hier nachlesen:
    Gesichichte der Elektromobile

    • Agnes sagt:

      Danke für die Info Michael, die Seite ist ja super.
      Ich muss da glauben was man mir erzählt, oder nicht glauben, jedenfalls habe ich keine Ahnung von so etwas.
      Mir hat das Auto einfach gefallen.

    • Werner sagt:

      Finde ich nicht, den das erste anerkannte Elektromobil war ein 3 Rädiger Wagen. Auch die nachfolgenden Mobile wurden expilzit als Elektrowagen oder Elektroauto bezeichnet.
      Eine Elektrokutsche hat es nicht gegeben, sondern wurde erst später gebaut. Alle Kutschen die mit Elektroantrieb fahren sind nicht original aus der jeweiligen Zeit sondern Nachbauten von Kutschen die halt einen Elektromotor bekamen. Exklusiv werden diese Kutschen von der Aagland Manufaktur hergestellt und verkauft. Bitte mal hier nachlesen :http://www.rp-online.de/auto/news/Zeitreise-mit-Navigationssystem_aid_111279.html

      Gruß Werner

      • Michael sagt:

        tjaaaaaaa-, hm……… die „AAglander“ sind sind mir schon länger bekannt, aber die haben einen Dieselmotor (steht jedenfalls so da) aus einer Baumaschine-was soll das denn?
        Auf dem von mir genanntem Link entspricht der „Runabout“ der Bauform eines Doktorwagens und der „Riker“ eindeutig einem Glaslandauer. Die Erbauer haben den Begriff“Kutsche“ bewusst durch Wagen ersetzt um damit auch auf doie Inovation hinzuweisen- alles was mehrspurig rollt ist ohnehin ein Wagen. Wenn es aber doch der Ausdruck „Elektrokutsche sein muss – bitte sehr hier nachlesen:
        http://www.dasautoblog.com/2008/12/kurios-elektro-kutsche-von-1903.html
        ….aber das ist ja hier nicht das Thema……….

        • Werner sagt:

          Naja, wie auch immer……………… in der Oldtimerscene ist es so nicht bekannt. Aber was soll’s, ich will mich nicht streiten oder auf “ Recht haben “ pochen, denn darum geht es auch nicht. Ich finde das Gefährt. was Agnes auf Foto gebannt hat, sehr schön und ich schrieb schon, Hut ab vor dem Bastler. Interessant damit zu fahren und bestimmt ein Erlebnis.

          Grüßle Werner

  5. Lemmie sagt:

    Liebe Agnes!
    Mit diesem Oldtimer würde ich gerne eine Rundfahrt machen.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Agnes sagt:

      Ich habe auch vor das mal zu machen!
      Na ja bei Euch gibt es ja so herrliche Fiaker, das macht doch sicher auch Spaß.

  6. aNette sagt:

    Hey Agnes, das ist ja ein geiles Gefährt. Das hätte uns auch noch beim Treffen gefehlt. Aber die anderen Oldies waren auch schon rattenscharf :jubel: lg aNette

    • Agnes sagt:

      Ja leider haben wir es am Sonntag nicht gesehen.
      Ich hatte ja auch schon gefragt, wie viele Personen der mitnimmt, hätte leider eh nicht für alle gereicht
      Das wäre sonst der Clou gewesen.
      Ja die Oldies in Steinfurt waren echt der Knaller.

Kommentare sind geschlossen.