© by agnes
Der Erbdrostenhof ist ein barockes Adelspalais

Er wurde nach Plänen von Johann Conrad Schlaun für den Münsterschen Erbdrosten Adolf Heidenreich Freiherr von Droste zu Vischering von 1753 bis 1757 erbaut.
Bemerkenswert ist der dreiflügelige Bau durch seine hoch repräsentative Gestaltung auf einer sehr beengten Grundfläche.

Nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude von 1953 bis 1970 nach alten Plänen durch wiederhergestellt. Insbesondere der rekonstruierte barocke Festsaal ist als herausragendes Kleinod zu nennen.