Rennsteiggarten

Wir waren in der letzten Woche ein paar Tage im Thüringer Wald. Eigentlich wollten wir auch auf dem Rennsteig wandern, aber der erforderte doch Leistung, die wir in der Form nicht mehr bringen.

Also entschieden wir uns für andere Dinge, so besuchten wir den Rennsteiggarten in Oberhof, das ist ein botanischer Garten für Gebirgsflora. Dieser Landschaftspark hat etwa sieben Hektar Grundfläche rund um den 868 Meter hohen Pfanntalskopf angelegt.

Aufgrund der Aussagen auf der Website und des Eintrittspreises von 7 € pro Person hatten wir allerdings mehr erwartet.

Der Botanische Garten in Münster bietet da weitaus mehr und kostet keinen Eintritt.

Ich lasse mal einfach ein paar Fotos für sich sprechen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Wir spazierten lange durch Wälder mit vielen Pickbeeren, aber das war’s dann auch, das kann man überall ohne Eintritt zu bezahlen. Lediglich in der Schauanlage konnten wir ein paar Blümchen bewundern.


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, website abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu Rennsteiggarten

  1. Roswitha sagt:

    Ganz schön viel Geld für nur Wald und die paar Blümchen, die hättet ihr euch auch sparen können, in dem ihr einfach so durch den Thüringer Wald gelaufen während. Wie z. B. auf dem Rhönräuberpfad, da mussten wir keinen Eintritt bezahlen. :)
    Liebe Grüße von Roswitha

    • Agnes sagt:

      Nachher ist man immer klüger!
      Wenn wir nur annähernd geahnt hätten wie wenig dieser Garten bot, hätten wir diesen Garten sicherlich nicht besucht.

      • Roswitha sagt:

        Na klar, ist ja meistens so, dass man hinterher immer klüger ist als vorher. :)
        Aber ihr habt sicherlich in Thüringen noch mehr gesehen, als nur diesen Garten, oder?

  2. ute42 sagt:

    Den Eintrittspreis finde ich auch überhöht. Aber ein paar schöne Bilder hast du mitgebracht und der Thüringer Wald ist immer eine Reise Wert.

    • Agnes sagt:

      Wir sind da vielleicht auch verwöhnt, weil Botanische Gärten hier keinen Eintritt nehmen, dazu der Kreislehrgarten der auch kostenlos zu besuchen ist.

  3. Edith T. sagt:

    Schöne Blümchen, aber ein zu hoher Eintrittspreis für eine Natur, die man – abgesehen vom Schaugarten – kostenlos haben kann,
    meint Edith

    • Agnes sagt:

      Und so überwältigend war der Schaugarten auch nicht.
      Ich bin gerne bereit Eintritt zu bezahlen, weil es ja auch einiges kostet so einen Garten zu unterhalten, aber das Peis- Leistungsverhältnis muß dann auch passen.

  4. Die Bezeichnung ‚Garten‘ im Rennsteiggarten bewahrheitet sich auf den Fotos nicht. In meinen Augen schaut es aus wie ein Waldgebiet mit Blumen und rechtfertigt nicht einen Eintrittspreis; schon gar nicht in dieser Höhe. Wir kennen es alle: Hinterher ist man immer schlauer …!
    Liebe Grüße an Dich, Agnes, von Helga

    • Agnes sagt:

      Auf dem sechsten Foto (der Blick von oben) sieht man ja wie klein der Schaugarten ist, und das war das einzige was berechtigte Eintritt zu nehmen.
      Das Waldgebiet war zwar schön, wir haben einen schönen Spaziergang gemacht, aber dafür 7 Euro Eintritt zu nehmen war nicht gerechtfertigt.

      Wenn man eine Kasse am Eingang hat, die 9 Stunden täglich besetzt ist, sind die Kosten für die Mitarbeiterin schon höher als das was die Eintrittsgelder einbringen.

      Wir haben an dem Nachmittag, als wir da waren keine 10 Besucher dort gesehen.

      Eine automatische Kasse mit Drehkreuz und 2 Euro Eintritt würde mehr Gewinn und evtl. auch mehr Besucher bringen.

  5. do sagt:

    Waren denn an dem Pfad durch den Wald keine besonderen Pflanzen zu sehen, die dann auch beschriftet waren? Ein bisschen mehr könnte für diesen Preis schon getan werden.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Pflanzen eher nicht, bei einigen Bäumen (Tannen) standen Schilder, aber mir sagt das nicht ob die Kiefer jetzt aus USA oder Südeuropa kommt, da sehe ich irgendwie keinen großen Unterschied.

  6. Kunterbunt sagt:

    Das klingt enttäuscht. Kann man aber auch sein, wenn man Geld für etwas bezahlt, was man hier umsonst hat. Wir haben ja auch eine wunderschöne Flora, auch mit Gewächshäusern und das kostet nichts.

    • Agnes sagt:

      Eine automatische Kasse mit Drehkreuz, und dann nur zwei Euro Eintritt, das wäre evtl. die Lösung.
      Denn die Dame die dort den ganzen Tag im Kassenhäuschen Langeweile schiebt kostet mit Sicherheit mehr als an Eintrittsgeldern eingenommen wird.

Kommentare sind geschlossen.