Ein Buch, das man liebt …..

Ein Buch, das man liebt,
darf man nicht leihen,
sondern muss es besitzen.

Friedrich Nietzsche
1844 – 1900

Kastanienhof, MeckPom

Dieser Spruch, und weitere Spruchbilder sind auf meiner website


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Silentium!

Silentium!

Schweige, verbirg dich und halte
deine Gefühle und Träume geheim,
laß sie in der Tiefe deiner Seele
lautlos auf- und untergehen
wie Sterne in der Nacht;
erfreue dich an ihnen – und schweige.

Wie soll das Herz sich offenbaren?
Wie soll ein anderer dich verstehen?
Begreift er, wodurch du lebst?
Ein ausgesprochener Gedanke ist eine Lüge.
Wenn du die Quellen aufwühlst, trübst du sie;
zehre von ihnen – und schweige.

Verstehe, nur in dir selbst zu leben:
es gibt in deiner Seele eine ganze Welt
geheimnisvoll-zauberhafter Gedanken;
sie betäubt der äußere Lärm,
die Strahlen des Tages vertreiben sie;
lausche ihrem Gesang – und schweige…..

Fjodor Iwanowitsch Tjuttschew (1803 – 1873)


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, russland, webseite | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Adieu Karl

Ich bin erschüttert und sehr traurig.

Karl Miziolek, ein langjähriger Internet-Bekannter, von dem ich schon sehr oft Zitate verwenden durfte, ist verstorben, wie ich in seinem Blog las, „ist er nach einer schweren Covid 19-Erkrankung für immer eingeschlafen“.

Am 3. März habe ich hier noch meine überarbeitet Seite mit Zitaten von Karl vorgestellt, da habe ich noch mal Mailkontakt mir ihm gehabe. Er schrieb mir, dass er im Krankenhaus sei, aber nichts weiteres.

Du wirst mir durch Deine Zitate und Gedichte sowie durch Deine Bücher (ich habe einige) immer in Erinnerung bleiben lieber Karl.

Hallig Langeness


Veröffentlicht unter poesie lyrik | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Der (zweite) Drachenschwanz ist fertig

Mein Hobby Internettätigkeit hat sich ziemlich zu lasten anderer Dinge verringert.

Ich habe (wie ich schon mal schrieb) meine Freude am Stricken wieder entdeckt.

Nachdem ich genügend Vorrat an Spültüchern und Gästehandtüchern fertig hatte, hab ich mir u. a. ein Tuch gestrickt, hab’s ja hier auch schon gezeigt, und auch darauf hingewiesen wie das nächste Tuch aussehen soll.

Bei wolliges.de fand ich die Möglichkeit mir das Garn in den gewünschten Farben einfärben zu lassen. Ich fand den Bobbel sehr schön als er hier ankam.

Es war ein Vergnügen mit dem Garn zu arbeiten, und das fertige Produkt gefällt mir sehr. Die Farben sind wirklich genau so wie in der Beschreibung, wie ich sie mir wünschte. Ich bin Heike von wolliges.de für ihre Beratung sehr dankbar.

Gänzlich anders als das erste Tuch. Aber gut so, zwei sehr unterschiedliche Farbkombinationen. Die Strickart, das Wellenmuster, ist spitze finde ich.


Veröffentlicht unter handarbeiten | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Texte von Karl Miziolek

Ich habe die Seite mit den Aphorismen von Karl Miziolek ergänzt, sowohl Texte wie Fotos.

Danke Karl, dass Du mir immer erlaubst Deine Texte zu verwenden.

Das Bild ist mit der entsprechenden Seite verlinkt,


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Die Ewigkeit gleicht einem Rad

„Die Ewigkeit gleicht einem Rad,
das weder Anfang noch Ende hat.“
Hildegard von Bingen (1098 – 1178)

Alte Ruthemühle (Recke)

Weitere Spruchbilder auf meiner website.


Veröffentlicht unter spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Gruß aus der Monotonie

Es gibt nichts wirklich neues zu berichten.

Wir halten uns an die Kontaktsperren, treffen niemanden machen keine Ausflüge, nur Spaziergänge in den Außenbezirken unseres Wohnortes. Hin und wieder kauft mal einer ein, und das wars.

Es wird Euch allen genau so gehen, aber bedingt durch die zwangsläufige Monotonie der Tage gibt es halt nicht viel zu schreiben hier im Blog.

Allerdings bin ich auf die Idee gekommen mal wieder zu stricken. pETRA hat mich infiziert und ich bin ihr dankbar dafür. Zuerst habe ich Spültücher gehäkelt und gestrickt (die könnte ich auch noch zeigen), dann Gästehandtücher, danach einen Schal und danach ein Dreieckstuch, ich kann es nur nicht gut fotografieren. Je nachdem wo es liegt und wie das Licht fällt, sehen die Farben unterschiedlich aus. Außedem sind das Handy-Fotos und mein Handy ist nicht so geeignet für Fotos.

Ich zeig aber trotzdem mal ein paar Fotos.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Jetzt habe ich mir neue Wolle bestellt, hier sind ja leider alle Geschäfte geschlossen, aber aufgrund der Witterung kommt die nicht an, die Post trägt hier zur Zeit keine Briefe aus.

So soll das nächste Tuch aussehen! Ich hoffe, dass die Farben genau so ausfallen wie auf dem Foto.

Hoffentlich kommt die Wolle morgen an.


Veröffentlicht unter handarbeiten | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Lesejahr 2021

Auch 2021 gibt es wieder viele neue Bücher, auf die ich mich freue.

Eine kleine Auswahl des Gesamtangebotes habe ich für mich zusammengestellt. Hauptsächlich sind das Autoren von denen ich schon einiges gelesen habe, meistens sind es Folgeromane einer Reihe die ich lese (gelesen habe).

Natürlich werde ich die Liste im Laufe des Jahres ergänzen, und auch kennzeichnen welche Bücher ich gelesen habe

Rotes Sternchen * bedeutet – werde ich auf jeden Fall lesen!

Gelb markiertes rotes Sternchen * bedeutet – habe ich gelesen.


* 11.02.2021 – Klaus-Peter Wolf: Ostfriesenzorn
– Ann Kathrin Klaasen #15

15.02.2021 – Katharina Peters: Ankermord
– Romy Beccare #10

* 26.02.2021 – Ethan Cross: Die Stimme der Rache
– Ackerman & Shirazi #2

01.03. Iny Lorentz: Die Perlenprinzessin
– Perlenprinzessin #1

04.03. Viveca Sten: Das Grab in den Schären
– Thomas Andreassons -10

08.03. Horst Eckert: Die Stunde der Wut
– Melia und Vincent #2

* 15.03. Katharina Peters: Bornholmer Falle
– Sara Pirohl #2

* 26.03. Eva Almstädt: Ostseefalle
– Pia Korittki #16

26.05. Donna Leon: Flüchtiges Begehren
– Brunetti #30

30.04. Sarah Lark: Große Träume
– Tierärztin-Saga #1

03.05. Karen Rose: Dornenpakt
– Cincinnati-Reihe #5

03.05. Michael Tsokos: Kaltes Land
– Sabine Yao #1

* 21.05.2021 – Lucinda Riley: Die verschwundene Schwester
– Sieben Schwestern #7

* 01.06. Andreas Föhr: Unterm Schinder
– Wallner & Kreuthner #9

01.06. Iny Lorentz: Kannibalen
– Perlenprinzessin #2

* 15.06. Andreas Winkelmann: Die Karte
– Kerner und Oswald #4

21.06. J.D. Robb: Der liebevolle Mörder
– Eve Dallas #41

* 22.06.2021 – Simon Beckett: Die Verlorenen
– Jonah Colley #1

* 19.07. Katharina Peters: Todeswelle
– Emma Klar #6

28.07. Linda Castillo: Dein ist die Lüge
– Kate Burkholder #12

02.08. Andreas Franz / Daniel Holbe: Die junge Jägerin
– Julia Durant #21

02.08. Camilla Läckberg: Sweet Goodbye
– Rache-Reihe #4

01.09. Iny Lorentz: Die Wanderhure und der orientalische Arzt
– Die Wanderhure #8

* 13.09. Sabine Thiesler: Im Versteck
– Donato Neri #12

* 20.09. Andreas Gruber: Todesschmerz
– Sneijder und Nemez #6

20.09. Lucinda Riley: Zusammen sind wir beste Freunde
– Deine Schutzengel #2

30.09. Sarah Lark: Voller Hoffnung
– Tierärztin-Saga #2

30.09. Arnaldur Indriðason: Tiefe Schluchten
– Kommissar Konrad 3 »

01.10. Michael Tsokos: Abgetrennt
– Paul Herzfeld #3

01.10. Karen Rose: Tränennacht
– Sacramento-Reihe #1

04.10. Håkan Nesser: Schach unter dem Vulkan
– Inspektor-Barbarotti 8

* 12.10. Hjorth & Rosenfeldt: Die Früchte, die man erntet
– Sebastian Bergman 7

* 25.10. Ellen Sandberg: Das Geheimnis

* 20.10. Jussi Adler-Olsen: Natrium Chlorid
– Sonderdezernat Q #9

* 26.10. Daniel Silva: Der Geheimbund
– Gabriel Allon #20

* 27.10. Stephan Ludwig: Opferlamm
– Claudius Zorn 11

02.11. Frank Kodiak: Amissa. Die Vermissten
– Kantzius 2

* 18.11. Nele Neuhaus: In ewiger Freundschaft
– Bodenstein & Sander 10

* 23.12. Leo Born: Sterbende Seelen
– Mara Billinsky #6


Veröffentlicht unter buecher, info | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen die hier lesen ein frohes Weihnachtsfest!

Es gibt sicher für alle in diesem Jahr nur einen Wunsch „bleibt gesund“ der Wunsch ist immer wichtig, aber zur Zeit wohl wichtiger denn je.

Mit Poldi Lembckes Erlaubnis, darf ich ein aktuelles Gedicht von ihr hier veröffentlichen, das paßt so gut finde ich.

Weihnachten 2020
Ich wünsche mir nach diesem Jahr
Ein Leben wie es vorher war
Umarmungen für meine Lieben
Die leider derzeit ausgeblieben
Es fehlt die Nähe unsagbar
Nur Hoffnung auf das nächste Jahr
Ich möchte mit euch wieder scherzen
Und lachen laut aus vollem Herzen
So wünsche ich fürs neue Jahr
Ein Leben wie es vorher war

© Poldi Lembcke

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~


Veröffentlicht unter poesie lyrik, weihnachten | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Die Rose ist ohne Warum

Auch wenn ich eine lange Blogpause gemacht habe, zwischendurch habe ich doch mal ein Spruchbild erstellt.

Weitere Spruchbilder auf meiner website.


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare