Sitzgelegenheiten ~ 11 ~

Projekt Sitzplätze

11. Folge des Projekts von Wieczorama.

Mein 11. Beitrag zum Thema Sitzgelegenheiten sind die sogenannten Chillida Bänke im Rathaus Innenhof in Münster.

„Toleranz durch Dialog“ ist der Titel dieses Kunstwerkes, des baskischen Bildhauers Eduardo Chillida.

Chillida lässt zwischen zwei Stahlbänken eine Situation des Dialogs entstehen. Dazu hat er die beiden Formen aus massivem Corten-Stahl labyrinthartig ausgehöhlt. Betrachter erhalten Raum, die Skulptur als Gegensatz zwischen Material und Leere, Schwergewicht und Leichtigkeit, Offenheit und Geschlossenheit zu deuten. Der spanische Künstler sieht die Gegensätze zu einem Verhältnis eines sich gegenseitigen Tolerierens harmonisch zusammenwachsen.

Quelle: Stadt Münster

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Sitzgelegenheiten

Sitzgelegenheiten

Alle Beiträge zum Thema Sitzgelegenheiten sind ==> hier in meiner „Projekt-Welt“.


Dieser Beitrag wurde unter photo, projekt, sitzgelegenheiten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Sitzgelegenheiten ~ 11 ~

  1. Lemmie sagt:

    Hallo Agnes!
    Diese Sitzgelegenheiten sind mir zu weit unten. Da bräuchte ich einen Kran, um wieder hoch zu kommen :totlach:
    LG Lemmie

    • Agnes sagt:

      Es ist ja eigentlich auch ein Kunstwerk und keine Sitzgelegenheit, aber dennoch sitzen dort häufiger Leute, meist junge Menschen, mir ist der Stahl zu kalt um darauf zu sitzen.
      Die Jugendlichen sitzen häufig auf den Lehnen.

  2. do sagt:

    Sollte man sich da eventuell nicht unbedingt in weissen Hosen hinsetzen?
    Aber interessant sehen sie schon aus, die Bänke.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Sind ja auch in erster Linie Kunstwerke, aber halt Bänke.
      Weiße Hosen sind für viele Bänke nicht unbedingt geeignet :nein:

  3. minibar sagt:

    Ach die stehen in Münster. Im Rathaus-Innenhof war ich noch nie.
    Die Bänke sind also Kunstwerke, die man auch nutzen darf oder kann.
    Am besten man hat eine Zeitung dabei, vermute ich, die man drunter legt.
    Raffiniert ist die Machart, die gefällt mir, mal was anderes, Kinder haben bestimmt ihren Spaß daran.
    Liebe Grüße Bärbel

    • Agnes sagt:

      Die sogenannten Chillida Bänke stehen direkt hinter dem Rathaus.
      Über Kunst mag man ja streiten, oder auch nicht – mir jedenfalls gefällt dieses Kunstwerk.

  4. carina-foto sagt:

    Kunst bei den Sitzgelegenheiten, Klasse!
    Nicht unbedingt bequem, aber sehenswert.
    Auch meine Sitzgelegenheit ist diesmal nicht bequem ;-)
    lg karin

    • Agnes sagt:

      Es sitzen häufig Leute dort, und vor allem die Kinder turnen gerne auf den Bänken herum.
      Mit dieser Art Kunst kann ich mich auch anfreunden, aber wenn es zu abstrakt wird, dann passe ich.

Kommentare sind geschlossen.