zur nächtlichen Stunde

Es macht mir riesig Freude Nachtphotos zu „knipsen“ wie mein Göttergatte ja immer sagt.

Nach den Versuchen bei Burg Vischering mit Anette, war ich am Freitag mit Peter unterwegs.

Peter hatte ein Objekt vorgeschlagen, welches ich wohl nie ausgewählt hätte, nicht ganz das, was ich sonst so photographiere, aber interessant war es allemal, es wirkte so gespenstisch.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Nachtphotographie

Nachtphotographie

Nachtphotographie

Eine Spielerei mit einem Bearbeitungsprogramm, aber mit gefällt dieses Bild sehr

Nachtphotographie

Und noch eine Spielerei

Nachtphotographie


Dieser Beitrag wurde unter nacht, photo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu zur nächtlichen Stunde

  1. Werner sagt:

    Das ist mal wirklich grosse Klasse, gefällt mir ausnehmend gut.
    Überhaupt die Idee………………
    Das sticht mal wirklich aus dem einerlei der Blumen und Frühlingsbilder hervor, die man jetzt in fast jedem Blog findet.

    Grüßle Werner

    • Agnes sagt:

      Das ist auch mal etwas ganz anderes von mir, die ich doch sonst mehr Landschaften oder Makros photographiere.
      Hat Spaß gemacht diese abendlichen Industrieaufnahmen zu machen.

  2. Lemmie sagt:

    Liebe Agnes!
    Es macht Dir großen Spaß mit den Fotos zu experimentieren :jubel:
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Agnes sagt:

      Es hat mir großen Spaß gemacht dort am Abend zu photographieren, mehr als die Spielerei mit dem Grafikprogramm!
      :photo:

  3. uli b sagt:

    …was war das denn für ne fabrik in wettringen? …interessante nachtserie, agnes

    …gruß uli

  4. april sagt:

    Ich liebe solche Industrieaufnahmen, habe allerdings noch nie welche nachts gemacht, was an meinen technischen Defiziten liegt (Kamera als auch Kenntnisse, nicht vorhandene ;-)
    Viele von denen sind wohl nachts bunt angestrahlt.

    • Agnes sagt:

      War für mich auch Neuland, man muss es einfach mal probieren.
      Es ist ja heute so einfach mal etwas auszuprobieren, die Bilder können ja alle wieder gelöscht werden, und verursachen keine Kosten wie früher bei der analogen Photographie.
      Dieses Werk wurde nicht angestrahlt, das war normale Beleuchtung, bei Vischering waren zwei Scheinwerfer, aber bunt wurde da auch nichts angestrahlt.
      Der Kölner Dom bietet doch ein perfektes Motiv für Nachtphotos, den hab ich auch schon mal probiert, aber ich hatte kein Stativ dabei, dann ist das sehr schwierig.

  5. do sagt:

    Selbst wäre ich auch nicht auf ein solches Objekt gekommen. Aber die Fotos sind super geworden. Und dies zeigt doch, dass man auch Ungewöhnliches angehen soll/muss.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Als Peter das Werk vorschlug war zuerst überrascht, dann dachte ich, warum eigentlich nicht, müssen ja nicht immer Schlösser und Burgen sein.
      Ich habe daraus gelernt, dass man öfter mal etwas anderes probieren soll.

  6. ute42 sagt:

    Tolle Fotos von einem interessanten Motiv. An Nachtaufnahmen habe ich mich noch nicht rangewagt. Kommt aber noch :-)

    • Agnes sagt:

      Einfach probieren Ute, wie ich eben bei April schon schrieb, es ist ja heute so leicht etwas zu versuchen, es kostet ja keine Abzüge mehr wie früher bei der analogen Photographie.
      Aber es macht Spaß sich mal auf neues Terrain zu begeben.

  7. Rewolve44 sagt:

    Die Idee ist super solche Anlage zu fotografieren mit dem Licht schaut es wirklich Gespenstisch aus, tolle Fotos hast du da gemacht und das in Rot gefällt mir auch ganz super.

    Lg,
    Rewolve44

    • Agnes sagt:

      Peter hatte das Werk mal in der Dunkelheit gesehen und fand, dass es gespenstisch aussieht, daher hatte er das als Ziel vorgeschlagen, es sieht wirklich sehr gespenstisch aus, außerdem waren dort noch Maschinen in Bewegung, obschon wie keine Beschäftigten sahen, ging wohl alles maschinell.

      • takinu sagt:

        Durftet ihr da so ohne weiteres ran?
        Ich hab immer das Pech, dass solch interessante Industriebauten weiträumig abgesperrt sind

        • Agnes sagt:

          Ich habe da auch immer ein ungutes Gefühl, wir konnten aber niemand fragen, denn die Anmeldung war ja nicht besetzt.
          Wie haben von der Straße aus bzw. aus noch weiterer Entfernung photographiert, und meines Wissens darf man das.
          Wenn wir das Betriebsgelände betreten möchten, das darf nur nach Genehmigung.
          Eine Straße führt direkt an dem Werk vorbei, Peter hat sogar einmal eine rote Linie im Bild, das war wohl ein Radfahrer
          :zwinker:

  8. aNette sagt:

    Der nächtliche Ausflug hat sich mal wieder gelohnt. Ich habe mich inzwischen auch noch mal auf Nachttour begeben. Deine Spielereien finde ich absolut gelungen. Ich mag es, mal etwas anderes auszuprobieren. lg aNette
    Jetzt muss ich erst mal :buegeln:

  9. Thea sagt:

    Ich mag auch sehr gerne solche Industrieaufnahmen. Dein Ausflug in die mal etwas andere Welt hat sich gelohnt liebe Agnes. Mir gefallen auch Deine Grafik-Spielereien sehr.
    Lieben gruß
    Thea

    • Agnes sagt:

      Jedenfalls etwas gänzlich anderes als das was ich Euch sonst so zeige.
      Ich wäre nie dorthin gefahren, wenn wir nicht verabredet gewesen wären.
      Hat mir gefallen, ich werde ähnliches bestimmt noch mal probieren.

  10. takinu sagt:

    Tolle Aufnahmen. ich mag Nachtaufnahmen sehr. Welches Objektiv hast du denn verwendet? Oder hab ich das überlesen? :confused:

    • Agnes sagt:

      Takino ich habe nur zwei Objektive, einmal das 18-200 Zoom, das habe ich mir mit der Kamera gekauft, und seit einem Jahr habe ich ein 105 mm Makro Objektiv.
      Das Makro mit den 105 mm war für diese Aufnahmen absolut nicht geeignet, daher hatte ich das Zoom Objektiv im Einsatz.
      Es sind alle Brennwerten dabei, von 18 bis 200 mm, bei diesen Bildern hier im Blog ist die Reichweite 24 bis 90 mm.
      Ich weiß nicht ob eine Festbrennweite besser gewesen wäre, ich vermute mal nicht.

  11. bruni kantz sagt:

    Zuerst las ich Nacktfotos, aber dann waren es dann doch in der Nacht aufgenommene total interessante Aufnahmen (vor allem das erste), die meine Neugierde sehr befriedigten *lach*.
    Habe ein wenig bei Dir herumgestöbert und bin ob der Vielfalt verblüfft, die ich hier vorgefunden habe. Toll, was Du alles machst.
    Einen lieben Gruß von Bruni

    PS Auf Deine Frage bei mir komme ich nochmal zurück. Bis dahin nimm mich einfach zu Deinen Lesezeichen. Es gibt da ziemlich oft Neues, weil ich das Schreiben so sehr liebe.

    • Agnes sagt:

      Du bist nicht die erste, die Nacktphotos gelesen hat :haha:
      Das Wort scheint geläufiger zu sein als Nachtphotos :augenklimper:
      Freut mich, wenn Dir mein Blog gefällt, und Deine Mail habe ich bekommen, bzw. die Feeds werden bereits mit Erfolg abgerufen.
      Danke

  12. Gabi sagt:

    Die Nachtfotos finde ich klasse..

    Lieber Gruß
    Gabi

Kommentare sind geschlossen.