Falkirk Wheel

Falkirk Wheel, ist eine total verrückte Schleuse, ein modernes Schiffshebewerk, welches zwei Kanäle miteinander verbindet, die auf extrem unterschiedlicher Höhe liegen.

Ich hatte bei Georg die ersten Informationen über dieses Wunderwerk der Technik gelesen, und das wollten wir sehen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Weitere Bilder und Erklärungen auf meiner Webseite

Landkarte mit Street View

Reisebericht


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, schottland, webseite abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Falkirk Wheel

  1. ute42 sagt:

    Wirklich interessant und zudem noch ein super Fotomotiv.

  2. Werner sagt:

    Ein grandioses Schiffshebewerk. Das habe ich noch nicht gesehen, geschweige etwas davon gewusst. Hätte ich mir auch nicht entgehen lassen………….das nächste mal halt, es steht schon auf meiner Liste.

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Hast Du weiter auf meine Webseite geklickt?
      Da sind noch mehr Photos und auch noch etwas mehr dazu geschrieben, hier im Blog ist ja immer nur die abgespeckte Version
      :zwinker:
      Wir sind ja nicht mitgefahren, das wäre vielleicht doch sehr interessant gewesen, aber es waren sehr lange Wartezeiten an dem Tag.

  3. uli b sagt:

    …eine technische meisterleistung …und das schiffshebewerk sieht auch noch gut aus!

    …gruß uli

    • Agnes sagt:

      Ist schon etwas besonderes diese Schleuse, mich störte halt nur, dass ausschließlich die Ausflugsboote befördert wurden, dafür fand ich die Investition zu kostspielig.

  4. Gerd sagt:

    Den riesigen Apparat habe ich ja schon beim Georg gesehen. Bin aber nach wie vor sehr beeindruckt über dieses Bauwerk und die dahinter steckende Technik. Das Photo Nr. 10 mit der riesigen Wanne ist dabei sehr aussagekräftig. ;-)

    LG Gerd

    • Agnes sagt:

      Danke Gerd, dass Du auch die Photos im Reisebericht angesehen hast, das freut mich sehr.
      Durch Georg waren wir zu diesem Ort gefahren, sonst hätte ich es wahrscheinlich gar nicht gewußt.

  5. aNette sagt:

    Sieht aus, wie überdimensionale Flaschenöffner :ja: Was es alles gibt, interessant. lg aNette :wink:

  6. Georg sagt:

    Hallo Agnes,
    Ihr habt es also doch besucht, dieses Meisterwerk der Ingenieurkunst. Erstaunlich ist vor allem, wie simpel doch die Mechanik ist, die dieses Schiffshebewerk möglich machte. Einfach genial und typisch britisch. Schön, auch bei Dir diese Bilder zu sehen. Ich bin nach wie vor fasziniert. :ja:

    LG, Georg

    • Agnes sagt:

      Na klar waren wir dort!
      Wir waren von der Technik auch fasziniert, aber dass nur die Aussichtsboote befördert wurden (zumindest als wir da waren), auch wenn da reichlich Bedarf bestand, dafür war der Bau dieser Schleuse doch ein sehr hoher Kostenaufwand.
      Ich hatte auch nicht erwartet, dass nur so kleine Schiffe befördert werden können, wir hatten erwartet dort richtige Frachtdampfer zu sehen.

  7. do sagt:

    Das ist ja ein Kunstwerk. Faszinierend. Ich habe jetzt nur keine Zeit mehr darüber zu lesen.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Das bleibt ja, Du kannst es jederzeit lesen.
      Ich habe auch Links auf die Seite gesetzt, falls Dich dieses Bauwerk interessiert.

Kommentare sind geschlossen.