Klappern gehört zum Elsass

Wo man hinschaut, im Elsaß findet man Störche in jeder Form. Der Storch ist allgegenwärtig, er gehört zu den beliebtesten Symbolen des Elsaß. Er ziert Tassen und Teller, Ortsschilder, Handtücher, Babylätzchen, es gibt ihn als Stofftier in jeder Größe und, und, und… Er gehört zu den beliebtesten Symbolen des Elsaß.

Im Parc de l’Orangerie in Straßburg gibt es eine Storchenschule, jedenfalls nannte unsere Fremdenführerin das so, weil es dort auch eine Aufzuchtstation für Störche gibt.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Weitere Fotos und Texte auf meiner Webseite

Weitere Fotos und Texte auf meiner Webseite


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, tiere, webseite abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Klappern gehört zum Elsass

  1. ute42 sagt:

    Schön hast du die Störche eingefangen. Die Kleinen sind ja süß.

    • Agnes sagt:

      Ich hab noch nie so viele Störche auf einmal gesehen, es gab auch Schwarz-Störche, aber die hab ich nicht ohne Zaun erwischt.

  2. Ich beneide Dich um diesen Anblick der Störche, Agnes!
    Noch nie kamen sie mir real vor die Linse; es muss ein Erlebnis für jeden Natur- und Tierfreund sein!
    Ich schicke Dir meinen lieben Gruß!
    Helga

  3. minibar sagt:

    Liebe Agnes, das sind ja tolle Aufnahmen.
    Dass im Elsass Störche so beliebt sind, ist mir damals nicht aufgefallen, ok, wir waren auch eigentlich nur in Straßburg.
    Liebe Grüße Bärbel

  4. Edith T. sagt:

    Ich glaube, dass Störche (fast) jeden faszinieren.
    Prima Fotos sind dir gelungen, liebe Agnes.
    Ein schönes WE wünscht
    Edith

    • Agnes sagt:

      Sind aber auch sehr schöne Tiere.
      Adler faszinieren mich noch mehr, vor allem weil sie so immens hoch fliegen können.

  5. menzeline sagt:

    Hallo Agnes,
    deine Fotos sind 1a von den Störchen und passen zu dem, was ich die ganze Zeit live mit erlebt habe, bzw. noch mit erlebe.
    In diesem Nest haben Sissy und Franzl wochenlang gebrütet, doch leider waren die Eier nicht befruchtet. Trotzdem konnte man das Liebespaar so schön beobachten und sie wären auch gute Eltern geworden. Die Storchenfangemeinde brachte aber auch noch viele andere Links mit Liveaufnahmen, vielleicht möchtest du ja mal reinschauen.
    http://www.blickinsnest.de/blog/?page_id=9

    Und wenn dich ein Adlerhorst interessiert, dann schau mal hier hinein. Das ist der Jungvogel, der bald flüge wird. Ich habe ihn als ein kleines weißes Flaumknäul kennengelernt und beobachte täglich seinen Werdegang.
    http://pontu.eenet.ee/player/juras-erglis.html

    Wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Grüße von der menzeline

    • Agnes sagt:

      Danke für die Links menzeline, schaust Du die Störche online, oder ist das bei Dir in der Nähe, dass Du sie sogar live sehen kannst?
      Der Link von dem Adlerhorst ist super, ich liebe Adler und finde sie wunderschön.

      • menzeline sagt:

        Agnes, ich habe schon auf deine Fragen in meinem Blog geantwortet. Nein die Störche sind nicht in meiner Nähe, konnte sie nur online beobachten.
        Dieser Adler ist schon ein schönes Prachtexemplar finde ich und wie toll er sich entwickelt hat. Leider nur viel zu schnell, denn bald wird der Horst verweist sein. Schade.
        Aber ich speichere mir beide Links ab und im nächsten Frühjahr werde ich wieder einschalten.
        Gruß menzeline

        • Agnes sagt:

          Danke für Deine Antwort auch hier.
          Normaler Weise schaue ich auch immer nach wenn ich kommentiert habe, ob eine Antwort da ist.
          Der Adler ist wirklich wunderschön.
          Ich hoffe, dass ich den Link im nächsten Jahr hier über Deinen Kommentar wieder finde.

  6. do sagt:

    Ich pflichte dir bei, überall findet man im Elsass Störche. Die lebenden gefallen mir aber weitaus am besten (ihre Proportionen stimmen :floet: ).
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Ich habe auch gut darauf verzichten können mir irgendwas als Souvenier zu kaufen was mit einem Storch zu tun hat.
      Mir gefallen die lebenden auch weitaus besser.

  7. Ingrid sagt:

    Das sind wunderschöne Vögel, wegen der Größe, aber auch wegen der Farben. Im Nordosten Deutschlands soll es wohl auch noch etliche geben.
    LG, Ingrid

    • Agnes sagt:

      Als wir im Spreewald waren, haben wir auch Störche gesehen, in Dissen.
      Angeblich ist Dissen einer der zehn Orte in Deutschland, in dem die meisten Störche brüten, der Ort nennt sich auch Storchendorf Dissen.
      Es werden 20 Nistgelegenheiten in Dissen angeboten (hab ich gelesen), von denen (angeblich) im Durchschnitt 8-12 pro Jahr belegt sind.
      Wir haben allerdings die Nester suchen müssen und letztlich nur zwei Störche gefunden.

  8. uli b sagt:

    …joo, die fliegen einem bei jeder gelegenheit entgegen. …als radler bin ich natürlich auch von der tollen landschaft begeistert. Es geht da schön hoch & runter ;-))

    …gruß uli

    • Agnes sagt:

      Ich fand das auch toll so viele Störche zu sehen, einer war sogar in Riquewihr auf dem Parkplatz, der wird wahrscheinlich häufig von Besuchern gefüttert, auch da als wir da waren.
      Ich finde das so schlimm, aber die Menschen lernen das wohl nie.
      Zum Radeln wäre die hügelige Landschaft eher weniger für mich, aber zum Angucken schon.

  9. Thea sagt:

    Deine Storchenfotos sind total klasse liebe Agnes.
    Ich mag sie auch gerne. Aber dieses Jahr habe ich bei uns hier nicht so viele gesehen wie sonst immer, Schade.
    Lieben Gruß,
    Thea

    • Agnes sagt:

      Bei uns sieht man nicht so viele Störche, im Venn habe ich schon welche fotografiert, aber die kommen vom Tierpark in Rheine, die versorgen sich im Venn mit Leckerbissen und fliegen wieder zurück.

Kommentare sind geschlossen.