Viel zu tun in den nächsten Wochen …

Ich hoffe Ihr hatte alle angenehme Feiertage, die Ihr mit der Familie oder mit Freunden verbringen konntet.

Bei uns waren gestern unsere Söhne mit Familien zu Besuch, was immer sehr schön ist, aber auch sehr aufwendig, da wir halt wenig Platz haben und sehr gut planen und umräumen müssen, damit wir genügend Platz für den Eßtisch haben etc. Aber es ist schön sie alle hier zu haben, und gestern haben wir dann auch endlich mal ein Foto (Fotoserie) von „Oma mit allen Enkelkindern“ gemacht, nur einer ist immer verdeckt, schaut weg, oder hat die Augen zu. Egal ich habe mein Wunschfoto(s)!

Unser Bücherregal füllt sich wieder, jetzt haben wir für die nächsten Wochen (oder Monate) ausreichend Lesestoff, dabei ist mein SuB eh noch sehr hoch.

Kennt jemand die Bücher? In einem Buch habe ich heute bereits angefangen zu lesen, das hatte ich mir auch sehnlichst gewünscht. Welches dürfte klar sein! Oder?

2015_12_27- 002 - Kopie


Dieser Beitrag wurde unter buecher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Viel zu tun in den nächsten Wochen …

  1. minibar sagt:

    Unser Weihnachten war wundervoll.
    In der Christmette gab es für mich ein besonderes Erlebnis. Davon ist mein Bericht heute.
    Unsere Tochter war seit Montag Abend da, es war gut, sie hierzuhaben. Wir verstehen uns sooo gut. Leider musste sie am 1. Feiertag nach dem Frühstück wieder zu ihrem Mann zurück.
    Weihnachten war ein schönes, ruhiges Fest für uns.
    deine Bärbel

  2. tonari sagt:

    Ich kenne die Bücher alle nicht, wobei mir mindestens ein Cover sehr bekannt vorkommt. Mein Stapel der ungelesenen Bücher ist immer noch zu hoch. Momentan wird besser nicht neu angeschafft.
    Vielen lieben Dank für Deine Mail über die ich mich wirklich sehr gefreut habe. Sie kam so unerwartet und klang so herzlich. Das fühlte sich gut an.

    Herzliche Grüße von Britta

    • Agnes sagt:

      Mein Stapel ist nicht so hoch (ca. 20 Bücher), dafür ist der elektronische Stapel im Reader ein wenig größer.

      Wenn Du gerne Krimis liest, kann ich Dir die Reihe von Hjorth & Rosenfeldt sehr empfehlen, „Die Menschen, die es nicht verdienen“ ist bereits das fünfte Buch der Sebastian-Bergmann-Reihe, ich habe die ersten vier gelesen, mir gefallen sie ausgesprochen gut, bin auch sogleich bei diesem neuen Buch angefangen zu lesen.

      Ich habe allen die in den letzten drei Monaten bei mir kommentiert haben einen Weihnachtsgruß geschickt. Daher warst Du dabei.

  3. do sagt:

    Dass du in den nächsten Wochen viel zu tun hast glaube ich dir aufs Wort. Allerdings frage ich mich, wie manche Woche bei dir sechs Bücher vorhalten – zwei, drei, vier? :floet:
    Ich wünsche dir jedenfalls vergnügliche und spannende Lesestunden.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Im November und Dezember habe ich insgesamt nur sechs Bücher gelesen, in einigen Monaten im Sommer habe ich fünf pro Monat gelesen!
      Schattenstill von Tana French hat unheimlich viel Zeit erfordert und die beiden von Ian Rankin hab ich auch nicht so schnell wie sonst durchgelesen.
      Aber jetzt bei dem Buch von Hjortz & Rosenfeldt, da lese ich wieder wie ein Weltmeister, das Buch ist voll mein Ding. Die vorigen vier Bücher der Autoren haben mir auch schon sehr gefallen.

  4. Heinz-Josef sagt:

    Liebe Agnes,
    danke für deine Weihnachtsmail. Wie ich gelesen habe, habt ihr Weihnachten eure Kinder und Enkelkinder bei euch gehabt. Das war bestimmt sehr schön und wenn dann die Fotos auch noch geglückt sind hat ja alles geklappt. Nun geht das Jahr schon wieder zu Ende. Wir wünschen euch für das Neuen Jahr alles Gute, vor allen bleibt gesund.

    Herzliche Grüße
    Heinz-Josef

    • Agnes sagt:

      Es war ein lebhafter Tag hier mit fünf Enkelkindern, ich freue mich immer sie alle um mich zu haben, aber es ist doch sehr aufwendig wie wir die Wohnung umräumen müssen damit wir alle am Tisch sitzen können.
      Danke für die Wünsche zum Jahreswechsel, wir wünschen Euch ebenfalls alles Gute für 2016.

  5. Edith T. sagt:

    Ich tippe mal auf das „Sing-Buch“
    Ein gemeinsames Foto unserer 4 Enkelkinder hat leider nicht funktioniert. Entweder hatten diese keine richtige Lust oder waren so müde, dass sie zumindest teilweise rumgeknatscht haben.
    Aber das wird schon noch :ja:
    Anstrengend ist es immer, wenn alle da sind – aber es ist auch das Allerschönste, was ich mir vorstellen kann!
    In diesem Sinne hattet Ihr und wir auch wohl ein richtig schönes Weihnachtsfest, liebe Agnes :-)

    Liebe Grüße, einen schönen Jahreswechsel wünscht Euch
    Edith

    • Agnes sagt:

      Nein, das Lambertus Singen lese ich nicht, das habe ich meinem Mann zu Weihnachten geschenkt, der liest die Bücher von Jürgen Kehrer so gerne. Ich werde das auch vorerst noch nicht lesen.
      Ich habe mich sofort auf das Buch von Hjorth & Rosenfeldt gestürzt, die vorigen vier Bücher des Autoren Duos haben mich schon so begeistert, dass ich mir dieses neue Buch sehr gewünscht habe.
      Das Buch welches ich gerade lese ist auch immer in der Navileiste mit Cover zu sehen, ein Service von Lovelybook, den ich schon länger nutze.
      Schade, dass das mit dem Gruppenfoto nicht geklappt hat bei Euch. Ein Foto von mir im Kreise meiner Enkelkinder habe ich mir schon lange gewünscht, war auch das erste Mal dass wir es hin bekommen haben.

      Wir wünschen Euch ebenfalls alles Gute für das neue Jahr, vor allen Dingen Gesundheit..

  6. Ingrid sagt:

    Ich hatte mir gerade Vargas ausgeliehen, aber es hat mir nicht gefallen, so dass ich es abgebrochen habe. Früher fand ich die von Fred Vargas sehr skurril und deshalb lesenswert. Möglicherweise liegt es an mir, weil ich gerade vorher wieder Deaver gelesen hatte und die Personen dort finde ich immer gut ausgearbeitet, was ich bei Adamsberg diesmal nicht finde. Nun ja, hoffentlich gefällt es dir trotzdem.
    Liebe Grüße und einen guten Start ins Neue Jahr,
    Ingrid

    • Agnes sagt:

      Das Buch von Vargas ist ein Weihnachtsgeschenk, wir hatten es uns nicht gewünscht, von daher werde ich es mal lesen, wann weiß ich noch nicht.

      Im Moment lese ich „Die Menschen, die es nicht verdienen“ von Hjorth & Rosenfeldt. Das hatte ich mir gewünscht.

      Und wie schon die vier Bände vorher ist es wieder ein sehr spannendes Buch, mir gefällt das Autoren-Duo, bin wieder total gefesselt von diesem Krimi.

Kommentare sind geschlossen.