Füllwörter Benutzer Club

Irgendwann in den Jahren 1999/2000 entstand beim Mailwechsel zwischen Claudi, Sandra dem Literaturbrummer, Rolf und mir eine lustige Formulierung.

Es begann damit, dass Rolf mich fragte, ist Dir schon mal aufgefallen, dass ich viele Sätze mit „Also“ beginne, so diskutierten wir darüber dass es viele Menschen gibt die solche Füllwörter verwenden und sich die Sätze dadurch häufig sehr lustig anhören.

Rolf berichtete von jemand, der ständig die Worte „praktisch normal“ in seine Sätze einbinden würde, das gab zwischen uns großes Gelächter. Wir übernahmen die Unsitte der Füllwörter-Nutzung bei unseren Gästebucheinträgen (denn Gästebücher waren damals das A und O im Internet), was dann auch andere zum Lachen brachte und weitere Füllwörter-Freunde gesellten sich zu uns. Quasi, nebenbei bemerkt, normalerweise, sozusagen, gewissermaßen, nichtsdestotrotz, nichtsdestoweniger, waren Standard Formulierungen die in unsere Sätze einzogen und besonders lustig fanden wir es immer die Worte idealtypischer Weise in unsere Sätze einzubauen.

So begannen wir irgendwann diese Ausdrücke zu sammeln und hatten eines Tages den grandiosen Einfall eine Website „Füllwörter Benutzer Club“ (FBC)  dazu zu erstellen.

Die Digital-Fotografie hatte sich 1999/2000 noch nicht bei uns etabliert, und so waren die damaligen Websiten eh mehr mit Texte und Grafiken anstelle von Fotos bestückt, und Blogs gab es zu der Zeit auch noch nicht.

Elvi bastelte einige lustige Logos mit den Portraits der Mitglieder, die konnten wir dann den Gästebucheinträgen beifügen.

alle-xxl-xsalle_gold_neu

Es war im Grunde alles nur Quatsch, aber wir hatten sehr viel Freude daran. Wir vier Gründer bildeten den Vorstand, und so kam es, dass wir 2001 ein erstes Treffen zwischen uns organisierten, wir nannten es praktisch normal Vorstandssitzung.

Aus dieser Vorstandssitzung entstand ein Jahr später unser erstes FBC (Internet)-Treffen, eine Tradition die sich bis heute gehalten hat.

Es war eine schöne Zeit, wir hatten viel Freude an dem Aufbau unserer Seite. Das Gästebuch allein war der Knaller, nur leider löschte Yupp eines Tages ohne jede Vorwarnung alle Gästebücher, wir hatten keine Möglichkeit an die Texte zu kommen, und so sind diese humorvollen Beiträge zu unserem Bedauern alle weg. Das neue Gästebuch hat leider nicht mal zehn Beiträge bekommen.

2003 erlebten wir etwas besonderes, eine namhafte deutsche Zeitung, die WAZ, schrieb einen Bericht über uns.

Die Floskel lebt im Netz
INTERNET / Leere Phrasen – volle Festplatte
Von Rafael Heiling

Die zeit ist knapp, SMS sind kurz. Deshalb: Klare, knappe, pure Sprache allerorten. Aber im Internet gibt es Seiten, die glaubhaft machen: Die Floskel lebt!

Da wäre zum Beispiel der Füllwörter Benutzer Club, den man unbedingt besuchen sollte, wenn man einen Zwei-Sätze-Brief auf eine halbe Seite aufblasen muss. Denn „sozusagen dem Sinn und der Aufgabe des Füllwörter Benutzer Clubs im Großen und Ganzen jedenfalls, aber auch im Allgemeinen, gewissermaßen über eine clubeigene Bibliothek, die praktisch normal in quasi allen Lebenslagen die so genannten richtigen Worte und Wörter hinsichtlich ihrer Benutzung dahingehend sozusagen bereit hält“. Und die kann man bei allem was Recht ist, gleichsam sofort zur Anwendung bringen…. usw.

Ich kann auch heute wieder lachen wenn ich solche Texte lese.

Nun erhielt ich vor einigen Monaten die Nachricht vom Hoster, bei dem die Website liegt, dass sie Ende Januar 2017 gelöscht wird.

Einen anderen Hoster mit kostenlosem Webspace kenne ich nicht, und alles mit einer Sub-Domain auf meine Website speichern möchte ich nicht.

Ich denke auch die Zeit für eine solche Seite ist eh vorbei, und allzu viele Besucher kommen auch nicht mehr auf die Seite. Rolf der Schatzmeister des Clubs sieht es genau so.

So geht also quasi die Ära der Füllwörter sozusagen, gewissermaßen (praktisch normal) zu Ende.


Dieser Beitrag wurde unter info abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to Füllwörter Benutzer Club

  1. Anna-Lena sagt:

    Was es im Netz nicht alles gibt ?!
    Habt ihr keine andere Möglichkeit, diese Seite zu erhalten?

    Liebe Grüße am Sonntagmorgen,
    Anna-Lena

    • Agnes sagt:

      Einen kostenlosen Anbieter kenne ich nicht, wie ich oben schon schrieb, und die Seite als Sub-Domain auf meinen Account zu legen möchte ich nicht.
      Es kommen auch kaum noch Besucher auf die Seite, so dass sich gar nicht lohnt, und es ist eine andere Zeit, damals war das total lustig, vor allem wegen wundervollen Gästebuch Einträge, da schreibt ja heute auch keiner mehr was, der letzte Eintrag war 2007.
      Die html Seiten habe ich nach wie vor auf meinem Rechner, die sind ja nicht weg, nur online ist dann nichts mehr.
      Das war damals eine sehr lustige Zeit, ich saß oft am Rechner und habe laut gelacht.

  2. Mein Beitrag zu Füllwörtern und Floskeln:

    Dann möchte ich ausdrücklich dank der beträchtlichen Anzahl der durchweg gebräuchlichen Füllwörter gewissermaßen mein tatsächliches Bedauern voll und ganz und zweifelsohne zur wahrscheinlich stattfindenden Schließung Eurer Webseite ziemlich betroffen zum Ausdruck bringen.

    Mit einem Augenzwinkern schicke ich Grüße!
    Helga

    • Agnes sagt:

      Sozusagen genial liebe Helga, da hast Du praktisch normal die richtigen Worte gefunden.
      Bei so einem Gästebuch Eintrag hätten wir Dich doch gewissermaßen und idealtypischer Weise sofort in unseren Club aufgenommen.

  3. Rolf sagt:

    Tja, alles Schöne hat praktisch normal irgendwann sozusagen ein Ende. Bei allem was Recht ist, ist dies außerordentlich schade, diesbezüglich haben wir quasi Abschied zu nehmen von unserer sozusagen ausgesprochen historischen FBC-Homepage.
    Aber, nach reiflichere Überlegung ist mir eingefallen, dass nichtsdestotrotz wir ein obligatorisches Zimmer in Jens Hotel bezogen haben. Praktisch normal könnte man sozusagen hier mal klicken: http://www.jenswelt.de/cgi-bin/hotelroom.pl?id=0188
    (Mein eigenes Zimmer kann ich nicht mehr öffnen, mein Schlüssel (Emailadressse) wurde ebenfalls vom Anbieter gelöscht und Jens ändert bedauerlicherweise nichts mehr :-( )
    Insoweit können wir idealtypischerweise nur noch, ohne wenn und aber, in Erinnerungen schwelgen…

    Rest in peace ;-)

    Zuguterletzt sozusagen liebe Grüße
    Rolf
    (der noch das FBC-Lexikon auf Papier im Schreibtisch verwahrt *g*)

    • Agnes sagt:

      Du kannst es ja noch einigermaßen die Sätze gut mit Füllwörter auf zublähen.
      Bei mir geht es nicht mehr so selbstverständlich über die Bühne wie damals.
      Ich habe die Seite weiterhin auf meinem Rechner, weg ist sie mit der Löschung ja nicht, wenn Du sie als Erinnerung möchtest, kann ich sie Dir auch auf eine CD brennen und zuschicken.
      Das wußte ich gar nicht, dass Du praktisch normal von Jens gelöscht wurdest. Deshalb ist die Liste der Hotelbewohner immer kleiner geworden.
      Das wird auch eines Tages einschlafen.

  4. Ingrid sagt:

    Ich kann mich an diesen Club noch gut erinnern und überhaupt an die schönen alten Zeiten, als wir so viel Spaß in den Gästebüchern hatten. Und auch einige der Mitglieder im Club kenne ich noch (auch wenn ich damals nicht mitgemacht habe). Aber: alles geht einmal vorbei, auch das Schöne. Ich sehe es so: wir haben diese lustigen geselligen Zeiten damals erlebt und genossen und können uns daran erfreuen. Man muss nicht alles bewahren; ich habe ja auch meine damalige Webseite mit Blog und diverse Blogversuche gelöscht.
    Wenn du sehr dran hängst, könntest du vielleicht einiges kopieren und ausdrucken …
    Liebe Grüße, Ingrid
    *die schmunzelt angesichts der alten Zeiten*

    • Agnes sagt:

      So sehe ich das auch, alles hat seine Zeit und die Zeit der Gästebücher ist vorbei, obschon ich das bedauere, es war netter als heute mit den Blogs.
      Keiner hat mehr Ahnung wie man eine Website in html aufbaut und erstellt, alle haben nur noch die vorgefertigten Blogs.
      Wir waren damals auch fast 20 Jahre jünger, heute würden wir uns über die gleichen Sachen evtl. auch nicht mehr so amüsieren.
      Leid tut es mir nur um das wunderbare Gästebuch was wir hatten, und welches leider gelöscht wurde bevor wir es als Kopie speichern konnten.
      Die Text die unsere Besucher hinterließen waren nämlich grandios. Die würde ich mir auch heute gerne noch mal durchlesen.

Kommentare sind geschlossen.