Delfter Blau

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Seit dem 17. Jahrhundert ist Delft für seine Keramikmanufakturen und die dort hergestellten Delfter Keramiken in Delfter Blau bekannt.

Das weltberühmte Steingut, die Delfter Keramik ist eine dekorlose oder von Hand bemalte (zinnlasierte) Keramik.

Delfter Ware wurde nicht aus dem typischen Ton für Porzellan gefertigt, sondern aus Ton, der nach dem Brennen mit einer Zinnglasur überzogen wurde.

Bei unserem kurzen Rundgang durch Delft sahen wir Delfter Blau sprichwörtlich an jeder Ecke.

Dann entdeckte ich eine Wand, bemalt nach Art der Delfter Kacheln, leider befand sich die Wand längs in einer schmalen Gasse, so dass ich nur Ausschnitte fotografieren konnte.


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Delfter Blau

  1. do sagt:

    Blau ist überhaupt nicht meine Farbe, weshalb ich mich jetzt leider auch nicht für die Delfter Keramik begeistern kann.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Das Delfter Blau sieht auch sicherlich nicht überall gut aus.
      Aber in entsprechenden Räumen mag ich die Fliesen schon.
      Ich habe früher im Beruf von einem Holländer immer so kleine Häuschen geschenkt bekommen.
      Die sahen bei mir auf der Fensterbank echt gut aus, ich schau mal ob ich da ein Foto habe.

  2. minibares sagt:

    das schaf ist mein Favorit

  3. Vermeer’s Mädchen ist auch als Delfter Kachel bezaubernd dargestellt!
    In meinem Garten sind einige blaue Dekorationen und dort würde Delfter Kunstwerk auch bestens hineinpassen … :-)
    Ein Sonntagsgruß für Dich, Agnes, von Helga

    • Agnes sagt:

      Diese Hauswand war sicher keine künstlerisch wertvolle Arbeit, aber sie sah einfach toll aus, tausend Mal besser jedenfalls als eine graue Hauswand.
      Das waren auch keine Kacheln.
      Schade, dass es nicht möglich war die gesamte Hauswand zu fotografieren.

  4. Werner sagt:

    Bei meiner Oma war damals die Küche mit Delfter Kacheln gefliest. Es waren schöne Motive darunter wie Segelschiffe, Handwerker und verschiedene Häuser und Tiere. Sah schön aus, aber ich würde mir keine Delfter Kacheln an die Wand machen, heutzutage sieht das nicht so gut aus mit einer modernen Küche.

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Da hast Du wohl recht in die heutigen Küchen passen die irgendwie nicht.
      Aber da wo sie hinpassen, da sehen sie schon gut aus.

  5. Edith T. sagt:

    Die Delfter Kacheln gefallen mir sehr gut in einer Küche, wenn sie zu der Gesamteinrichtung passen. Ich kann sie mir auch gut in einer weißen Küche vorstellen, als Hingucker bzw. Farbtupfer. Aber man muss das natürlich mögen.
    Als einzelne Kacheln gefallen mir viele der möglichen Motive, besonders die, die ich schon aus meiner Kinderzeit kenne: die Windmühlen, irgendwelche Handwerker oder Schiffe.
    Dieses Knallblau als Farbe mag ich sowieso :ja:
    LG, Edith

    • Agnes sagt:

      Grundsätzlich mag ich es auch das Delfter Blau, es muß nur passen.
      Solche Fliesen passen halt nicht in jede Küche.
      Man muß sie mögen und es ist Geschmackssache.

  6. Ingrid sagt:

    Warst du schon mal in Falkenlust? Dem kleinen Lustschlösschen, das zu Schloss Augustusburg gehört (Brühl)? Da ist z.B. das Treppenhaus ganz mit Delfter Kacheln gefliest. Ich finde blau wunderschön, aber bei uns würde s auch nicht passen.
    LG, Ingrid

    • Agnes sagt:

      Ja klar kenne ich die Schlösser Augustusburg und Falkenlust ;-)
      Stimmt das Treppenhaus sieh wunderschön aus, da paßt es aber auch.
      Grundsätzlich mag ich das Delfter Blau schon, liegt halt daran wo man es anbringt.

Kommentare sind geschlossen.