Von Mandrogi nach St. Petersburg

Wir nähern uns dem Ende unserer traumhaften Schiffsreise

Nachmittags verließen wir den heimeligen Ort Mandrogi zur letzten Etape unserer Flußfahrt nach St. Petersburg. Nach ca. 100 Kilometern auf der Swir erreichten wir den Ladogasee.

Der Ladogasee ist ein Süßwassersee und der größte See Europas. Er ist fast vierzigmal so groß wie der Bodensee, und nach dem Baikalsee der zweitgrößte weltweit. Über seinen Abfluss, den Fluss Newa, ist der Ladogasee mit der Ostseeverbunden.

—————————————-
Als wir am Morgen erwachten befanden wir uns bereits in der Newa kurz vor St. Petersburg. Kurz hinter der Großen Obuchowski-Brücke (im Volksmund auch Drahtseil-Brücke genannt) befindet sich der Anlegeplatz für Flußkreuzfahrtschiffe.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Mehr Infos und Fotos auf meiner Website

Reisebericht auf meiner Website


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, russland, website abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Von Mandrogi nach St. Petersburg

  1. do sagt:

    Am Ladogasee wurde aber kräftig eingeheizt ;-) Ein fantastisches Foto.
    Herzlich, do

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: more »