Kunst ist, was gefällt

„Was ist Kunst?“ diese Frage wir immer wieder gestellt, und meine Lehrerin in in der Malschule sagte immer „Kunst ist, was gefällt!“

Damit wollte sie uns animieren, unsere eigenen Werke, sofern sie uns gefallen, rahmen zu lassen und aufzuhängen.

Und recht hat sie mit dieser Aussage. Von berühmten Malern, die zu Lebzeiten nur wenige Bilder verkaufen konnten, und armselig lebten, erzielen die Werke heute bei Auktionen Rekordpreise. Heute gefällt es halt.

Wenn ich an „Skulpturen in Münster“ denke, und an dieses Schild

Münster

Bild ist verlinkt

Das ist Kunst!!


Vom 3. bis zum 31. Juli ist in Telgte eine Ausstellung, über die man sicher auch diskutieren kann ob es Kunst ist oder nicht.

Ich fand es zumindest im Vorfeld so interessant, dass wir uns gestern aufmachten um diese Figuren anzusehen und zu photographieren.

„Trash People“, auch als Müllarmee bezeichnet, das sind Blechmenschen, Figuren, die aus Blechdosen hergestellt wurden.

Trash People

Die Mühlarmee auf den Emswiesen in Telgte

Trash People

Trash People

Trash People

Trash People

eindeutig, was hier verarbeitet wurde ;-)

Trash People

der muss mal zum Friseur

Trash People

manche Figuren haben seltsame Bäuche

Trash People

Trash People

da marschieren sie ....


Dieser Beitrag wurde unter muensterland, photo abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Kunst ist, was gefällt

  1. das ist ja wohl irreeeeeeeeeeee!! ich habe mal auf jersey eine kleine kirche gesehen, alles aus fliesenscherben gesehen, aber aus blechdosen .. wow! danke für den bericht, hab ein schönes wochenende, glg manfred

  2. ach ja, das mit der kunst… kunst ist auch das ergebnis eines kreativen prozesses..glg manfred

    • Agnes sagt:

      Die Menschen werden immer darüber streiten was Kunst ist und was nicht, dabei finde ich den Satz meiner Lehrerin so zutreffend, der erklärt doch alles.
      Es ist nicht sonderlich erforderlich kreativ zu sein, wenn ich an die Badewanne von Joseph Beuys, wurde da Kreativität benötigt um dieses vermeintliche Kunstwerk zu erstellen?

  3. ute42 sagt:

    Mir gefällt es. :-) Manchmal wäre es interessant, mit dem Künstler zu sprechen um zu erfahren, wie er auf diese Idee kam.

    • Agnes sagt:

      Es gibt einige Interviews etc. wo sich der Künstler zu dieser Ausstellung bzw. zu seinen Figuren äußert.
      „Wir produzieren Müll und wir werden zu Müll“ ist z. B. eine Aussage von HA Schult.
      Hier kannst Du den Künstler mal hören.

  4. aNette sagt:

    :zwinker: Also das mit dem Schild, na ja, für mich ist das keine Kunst. Aber die Müllmänner finde ich auch irre. Besser als eine beschmierte Badewanne. Hatte schon davon gehört. Schön, dass du sie uns zeigst. An die Alltagsmenschen reichen sie allerdings nicht heran. lg aNette

    • Agnes sagt:

      Die Skulpturen-Ausstellung in Münster, ist doch als Kunstausstellung anerkannt und sehr renommiert. Sie findet seit 1977 im Abstand von zehn Jahren statt, jeweils parallel zur documenta in Kassel.
      Und da dieses Straßenschild ein Projekt der Skulpturen-Ausstellung ist, ist es eigentlich schon Kunst.
      Für mich aber auch nicht, gemäß dem Leitsatz meiner Lehrerin „Kunst ist was gefällt“ und mir gefällt es nicht. Wenn es anderen gefällt ….
      Die Müllmänner gefallen mir da schon eher, und das sehe ich genau wie Du, an die Alltagsmenschen kommen sie nicht ran, die waren doch ansprechender.

  5. Marianne sagt:

    Bin ja für vieles aufgeschlossen, aber das mag ich nicht, wirkt auf mich bedrohlich :weinen:

    • Agnes sagt:

      Ach nee Marianne, bedrohlich sehen die nicht aus.
      Schon irgendwie lustig, aber die Alltagsmenschen gefielen mir doch besser.

  6. Werner sagt:

    Ob das Schild unbedingt Kunst ist………….na ja
    Die Aufreihung von Figuren, die mehr oder weniger aus Abfall entstanden sind, ist auch nicht so mein Ding. Wenn ich Abfall in die Landschaft schmeiße, werde ich bestraft und andere nennen es halt Kunst. Halt jedem das seine. Also schöne Bilder oder Skulpturen aus Holz und Stein, Bronze oder Eisen, wo man sieht das sich der Künstler viel Arbeit und Gedanken gemacht hat, das ist mein Ding.

    Grüßle Werner

    • Agnes sagt:

      Zu dem Schild habe ich ja schon bei aNette eine Antwort geschrieben.

      Die Skulpturen-Ausstellung in Münster, ist doch als Kunstausstellung anerkannt und sehr renommiert. Sie findet seit 1977 im Abstand von zehn Jahren statt, jeweils parallel zur documenta in Kassel.
      Und da dieses Straßenschild ein Projekt der Skulpturen-Ausstellung ist, ist es eigentlich schon Kunst.
      Für mich aber auch nicht, gemäß dem Leitsatz meiner Lehrerin “Kunst ist was gefällt” und mir gefällt es nicht. Wenn es anderen gefällt ….

      Mit diesen Trash People will der Künstler ja u. a. auf Müllprobleme aufmerksam machen.
      So macht die Veranstaltung auf Probleme des Konsumzeitalters aufmerksam, an Orten an denen diese Gedanken ansonsten keine Rolle spielen
      Quelle: TRASH PEOPLE in Telgte

      • Werner sagt:

        Ob das als Kunstausstellung anerkannt ist, ist mir eigentlich egal, für mich ist das Abfall in die Landschaft geschmissen. Tut mir leid, ich kann da nichts anderes zu sagen. :adieu:

        Grüßle Werner

        • Agnes sagt:

          Jetzt hast Du mich mißverstanden Werner.
          Die Kunstausstellung, ist die Skulpturen-Ausstellung in Münster, und zu der gehört das Schild am Haus mit der Geschichte dazu (Bild ist ja verlinkt).
          Die Schrottmenschen, und die bezeichnest Du doch sicher als „Abfall in die Landschaft geschmissen“, gehören nicht zur Skulpturen-Ausstellung Münster.
          Diese Figuren stehen in Telgte und haben gar nichts mit der Kunstausstellung in Münster zu tun.

  7. Edith T. sagt:

    Bunt und außergewöhnlich – aber in meinen Augen hässlich.
    Das fällt für mich nicht unter den Begriff „Kunst“
    Aber das Gute an der Kunst allgemein ist ja, dass diese sehr unterschiedlich wahrgenommen und beurteilt wird.

    Liebe Grüße, ein schönes WE wünscht
    Edith

    • Agnes sagt:

      Bezaubernd finde und fand ich sie auch nicht, aber doch so interessant, dass sie als Photomotiv herhalten mußten.
      So spezielle Kleinigkeiten, wie die Kuchenform in der Hüfte, oder die Stahlstreifen als Haare und weitere fand ich interessant.
      Was Kunst ist, entscheidet jeder für sich – finde ich.

  8. cor sagt:

    Hallo Agnes,
    ein sehr interessantes Projekt, dass du uns hier aber sehr nah bringst.
    Herzliche Grüsse,
    Cor

  9. Anne sagt:

    Ja, ich habe mir vor kurzem – bei Betrachten einiger Bilder in einer Kunstausstellung – ähnliches gedacht. Genauso wie Schönheit im Auge des Betrachters liegt, kann man Kunst nicht wirklich so oder so ein ordnen.. ich finde auch, dass das eine sehr subjektive Angelegenheit ist. Aber diese Sachen, die du da fotografiert hast… das ist bestimmt Kunst Agnes!!

    LG, Anne

    • Agnes sagt:

      Ja so ist es, der eine mag diesen Maler, der andere nicht.
      Soll sich jeder das kaufen oder ansehen was er mag, und so wird jeder Künstler merken ob seine Werke einen großen Interessenkreis ansprechen, oder eher nicht, und damit entscheidet sich auch ob er/sie Kunst produziert oder nicht.
      Diese Figuren waren vor allem real lustig anzusehen, evtl. kommt das in den Photos nicht so rüber.
      Gut gefiel mir, dass bei den meisten Figuren eine Blechsorte primär genutzt wurde, so wie bei dem vierten Bild eindeutig eine bekannte rote Getränkedose erkennbar ist.
      :ja:

  10. Lemmie sagt:

    Liebe Agnes!
    Die Geschichte des Datumsschildes gefällt mir.
    Die Müllmänner sind sinnvolle Müllverwertung.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Agnes sagt:

      Wie schön Lemmie, dass Du Dir auch die Geschichte des Datumschildes angesehen hast.
      Es war eine so tolle Stimmung dort, als wir auf das Auswechseln des Schildes warteten, und dann die Enttäuschung.
      Hast Du den Zeitungsbericht auch gelesen, dass man es stumpf vergessen hat, das Schild auszuwechseln?
      Die Müllmänner haben schon eine Geschichte, wo sie so alles zu sehen waren etc.
      Lustig fand ich, dass einige z. B. nur aus Cola Dosen bestehen und sich farblich abzeichnen, oder der Typ mit der Kuchenform in der Hüfte. Waren schon lustige Figuren dabei.

  11. uli b sagt:

    …sieht ja klasse aus! …da ist in winterswijk weniger los. Der garten ist aber zur zeit mit seinen blumen wunderschön. Ein besuch lohnt sich auch da sicherlich. Wir hätten uns dort auch treffen können, aber wir reisen heute ab in den urlaub ;-) …der sonne netgegen, hoffe ich mal!

    …gruß uli

    • Agnes sagt:

      Dann wünsche ich Euch einen schönen Urlaub lieber Uli.
      Ich hoffe sehr, dass Ihr dort, wo Ihr hinfahrt dann Sonne vorfindet.
      Die Trash People wirst Du nach Deinem Urlaub dann nicht mehr sehen können, die sind nur noch bis zum 31. Juli in Telgte.
      Aber nach Winterswijk werden wir sicher noch fahren, die Ausstellung „Kunst und Kohl“ ist ja noch etwas länger.
      Bei dem Wetter heute allerdings nicht.

Kommentare sind geschlossen.