Schlagwort-Archive: website

Leichte Silberwolken schweben

Leichte Silberwolken schweben Durch die erst erwärmten Lüfte, Mild, von Schimmer sanft umgeben, Blickt die Sonne durch die Düfte. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Spruchbilder auf meiner Website Das ganze Gedicht ist in meiner Lyrik-Welt bei den Goethe Gedichten unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Ruhepunkte

Ich bin immer, auch im Leben, für Ruhepunkte. Parks ohne Bänke können mir gestohlen werden. Theodor Fontane (1819 – 1898) Das Foto ist aus dem Kunst- und Heidegarten, Lauheide. Weitere Fotos von dem Garten hier. Spruchbilder auf meiner Website

Veröffentlicht unter muensterland, photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Frohe Ostern

Zur Osterzeit Ist das ein Ostern! – Schnee und Eis hielt noch die Erde fest umfangen; frostschauernd sind am Weidenreis die Palmenkätzchen aufgegangen. Verstohlen durch den Wolkenflor blitzt hie und da ein Sonnenfunken – es war, als sei im Weihnachtstraum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ostern, photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Kalvarienberg

Von Bad Laer in Richtung Glandorf befindet sich gegenüber der der Gerichts-Linde der Kreuzweg, im Volksmund Kalvarienberg genannt. Dieser Ort ist von historischer Bedeutung. Nach Überlieferungen war gegenüber des heutigen Kreuzwega in germanischer Zeit eine heidnische Gerichts- und Kultstätte. Diesen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, website | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Das Abendmahl

Sie sind versammelt, staunende Verstörte, um ihn, der wie ein Weiser sich beschließt und der sich fortnimmt denen er gehörte und der an ihnen fremd vorüberfließt. Die alte Einsamkeit kommt über ihn, die ihn erzog zu seinem tiefen Handeln; nun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, webseite | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Zwischen Himmel und Erde

Zwischen Himmel und Erde liegt so viel Raum, ihn zu erforschen, das schaffen wir kaum. Kein Mond und kein Mars ziehen mich an, ich bleib auf der Erde, in ihrem Bann. Was danach kommt, das wissen wir nicht, die Unendlichkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Wir denken selten an das ….

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt. Arthur Schopenhauer (1788 – 1860) Dieses und weitere Spruchbilder findest Du auf meiner Website

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Zum neuen Jahr

Wir wollen glauben an ein langes Jahr, das uns gegeben ist, neu, unberührt, voll nie gewesener Dinge, voll nie getaner Arbeit, voll Aufgabe, Anspruch und Zumutung. Wir wollen sehen, dass wir’s nehmen lernen, ohne allzu viel fallen zu lassen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jahreswechsel, photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Ein neues Jahr

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in’s neue Jahr! Aufgeschlagen wie ein Buch, weiß die Seiten, unbeschrieben, unbefleckt. Wie werden sie füllen ein jeder von uns, einsam, gemeinsam, rot, mit Tinte der Liebe, schwarz, die Tinte im Leid. Machen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jahreswechsel, photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Das ist Weihnachten bewahren

Ich beschließe zu vergessen, was ich für andere getan habe, und will mich daran erinnern, was andere für mich taten; ich will übersehen, was die Welt mir schuldet, und daran denken, was ich der Welt schulde. Ich will erkennen, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, website, weihnachtszeit | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare