Burgruine Saarburg

Graf Siegfried von Luxemburg ließ 964 diese Burg erbauen. Die Burg wurde mehrfach angegriffen und besetzt. Seit 1734 war sie kaum noch bewohnt, und der Verfall der Anlage begann. Mitte des 18. Jahrhunderts war die Burg dann eine Ruine. Teile des baufälligen Mauerrings und der Gebäude stürzten ein.

Von der Burganlage existieren heute Reste der Umfassungsmauern sowie ein romanischer Wohnturm des 12. Jh., heute ein Wahrzeichen Saarburgs. Im Turm führen 107 Stufen zum Aussichtsplateau und bieten dort einen herrlichem Panoramablick ins Saartal.

Wir hatten leider einen nieseligen bis regnerischen Tag als wir zur Burg rauf gingen, ich konnte nur immer sporadisch zwischen den Regenschauern die Kamera für kurze Zeit auspacken.

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~


Ruine Saarburg auf meiner Website

Ruine Saarburg auf meiner Website


Veröffentlicht unter photo, reise, webseite | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

An einen Frosch

Ich war am letzten Sonntag mal wieder im Kreislehrgarten, die Tulpen, Narzissen und Hyazinthen sowie die Magnolien sind restlos verblüht, dafür blüht jetzt der Rhododendron, die Akelei, der Riesen-Lauch (Allium giganteum) und einiges andere.

Außer an den Blumen erfreuten sich die Besucher am Sonntag alle an einem Froschkonzert, die Frösche waren fleißig dabei sich zu vermehren!


Dazu passend ein Froschgedicht für meine Website

An einen Frosch

Was guckest du so traurig,
Aus laichbedecktem Sumpf
Zur Hälfte nur erhebend
Den sammetgrünen Rumpf?

Der Frosch

O bleib‘ in unsrer Nähe,
Itzt da Gefahr uns droht:
Bald kommt der Storch geflogen,
Und macht uns alle todt.

Doch sieht am Rand des Teiches
Er dich, o Mädchen, ruhn;
Wird er gewiß sich scheuen,
Uns Böses anzuthun.

Elisabeth Kulmann
(1808 – 1825)

Tiergedichte auf meiner Website

Tiergedichte auf meiner Website


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, tiere, webseite | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Ein wachsender Wasserfall

Wasserfälle sind in der Vulkaneifel etwas besonderes. Diesen Wasserfall besuchten wir aufgrund eines Hinweises in Ingrids Blog.

Der größte und bekannteste Wasserfall der Eifel ist der Wasser Dreimühlen.

Drei Bachquellen oberhalb des heutigen Wasserfalls wurden zu einem gemeinsamen Ablauf zusammen geführt, der dann über eine bemooste Felswand hinab stürzt.

Das Wasser der Karstquellen enthält rd. 200 mg Calcium je Liter und aufgrund einiger chemischer Abläufe (die ich nicht ganz verstanden habe) lagert sich in der Verästelung des Mooses Kalk ab und die Felswand wird mit einer Kalkkruste überzogen, die stetig nach vorne wächst.

In der Zeit von 1910 bis heute bildete sich so eine 12 m lange, 5 m hohe „Mauer“ aus Karbonat-Sintergestein. Das überkrustete Moos stirbt ab und gibt der Mauer und so dem Wasserfall seine Form.

Hier mehr darüber.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Eifel


Veröffentlicht unter photo, reise | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Abstecher in die Eifel

Was man alles so an Hinweisen in anderen Blogs findet!

Bevor wir nach Saarburg fuhren, las ich einen Beitrag in Ingrids Blog über das Eifelstädtchen Niederehe sowie einen Hinweis zu dem Wasserfall von Dreimühlen (Bericht kommt noch).

Wir beschlossen daher auf dem Rückweg diesen kleinen Abstecher zu machen und diese beiden Orte zu besuchen. Ich nehme gerne solche Hinweise, die ich in anderen Blogs lese, auf und plane sie bei unseren Ausflügen und/oder Reisen mit ein.

In diesem Fall danke für den Tipp Ingrid, der Abstecher hat sich gelohnt.

Die romanische Klosterkirche dient heute als Pfarrkirche und ist dem heiligen Märtyrer Leodegar von Autun geweiht. Die Kirche birgt einen einzigartigen Schatz, die Kirchenorgel des berühmten Orgelbaumeisters Balthasar König.

Auf der Orgelbühne (die leider nicht betreten werden konnte) stehen die Rückwände des Chorgestühls von 1530 mit je 7 Sitzen und vielen Schnitzereien. Die dazu gehörigen vier Kniebänke
des Chorgestühls, mit geschnitzten Abschlusswangen befinden sich in dem beiden Seitenschiffen der Kirche.

Da Ingrid sehr gut recherchiert hat, werde ich hier nicht zu viel Text schreiben, der kann bei Ingrid nachgelesen werden.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter photo, reise | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

Der Blick von unten

Wir haben (natürlich) auch eine Schiff-Fahrt auf Saar gemacht, und konnten dann von unten einen Blick auf die Kapelle des Kastels sowie das Kreuz des Ehrenfriedhofs werfen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter photo, reise | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Akrobat im Wald

Der Kleiber (Sitta europaea) ist ein kleiner, kompakter Vogel, der geschickt an Baumstämmen und Ästen auf und ab klettern kann.

Auch wenn der Kleiber manchmal am Boden oder am Futterhäuschen Nahrung sucht: Am wohlsten fühlt sich der „Vogel des Jahres 2006“ weit oben in den Baumwipfeln und dort richtet er auch seine Bruthöhle samt maßgeschneidertem Einflugloch ein.

Wie ein Akrobat hüpft der Kleiber äußerst flink ständig von Ast zu Ast und kann sogar kopfüber den Baumstamm herunterlaufen.

Diesen Kleiber sahen wir, als wie an der Saarschleife saßen und die wunderschöne Aussicht genossen. Das ich ihn fotografieren konnte war gewissermaßen das I-Tüpfelchen des Nachmittags.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Kleiberfotos auf meiner Website

Kleiberfotos auf meiner Website


Veröffentlicht unter photo, tiere, webseite | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Pfingstrose

Ich wünsche allen Besuchern meines Blogs ein frohes Pfingstfest!

Pfingstrose

Verhaucht sein stärkstes Düften
Hat rings der bunte Flor,
Und leiser in den Lüften
Erschallt der Vögel Chor.

Des Frühlings reichstes Prangen
Fast ist es schon verblüht –
Die zeitig aufgegangen,
Die Rosen sind verblüht.

Doch leuchtend will entfalten
Päonie ihre Pracht,
Von hehren Pfingstgewalten
Im tiefsten angefacht.

Gleich einer späten Liebe,
Die lang in sich geruht,
Bricht sie mit mächtgem Triebe
Jetzt aus in Purpurglut.

Ferdinand von Saar
(* 30. September 1833 – † 24. Juli 1906)

Schloss Anholt

Dieses und weitere Pfingstgedichte sind auf meiner Website


Veröffentlicht unter blumen, pfingsten, webseite | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Die Saarschleife

Von Saarburg aus war es nicht weit bis nach Mettlach zur Saarschleife, und die wollten wir natürlich auch sehen.

Eigentlich ist die Saarschleife nur ein „Umweg“, den die Saar auf dieser wunderschönen Stecke macht.

Die Saarschleife beginnt kurz hinter dem Merziger Stadtteil Besseringen und endet in Mettlach. Die Luftlinie zwischen Besseringen und Mettlach beträgt nur etwa zwei Kilometer, wo hingegen die Saar einen Umweg von knapp zehn Kilometer beträgt.

Einen schönen Blick auf die Saarschleife hat man vom Aussichtspunkt Cloef, der Aussichtspunkt liegt ca. 180 Meter hoch über dem Fluß in der Nähe von Orscholz.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Weitere Fotos auf meiner Website

Weitere Fotos auf meiner Website


Veröffentlicht unter photo, reise, webseite | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare