Himmelsbrücken

Die Himmelsbrücken in der Oberlausitz, hatten wir während des letzten Urlaubs nicht besucht.

Als Himmelsbrücken werden Übergänge bezeichnet, die eine große Steigung haben. Man geht gewissermaßen in Richtung Himmel, weil man die andere Seite des Flusses nicht sehen kann.

Himmelsbrücke Mandau

Die Himmelsbrücke in Hainewalde überquert die Mandau. Die Mandau kommt aus Tschechien, durchfließt das nördliche Vorland des Zittauer Gebirges und mündet bei Zittau in die Lausitzer Neiße.

Früher wurde diese Brücke Ochsenbrücke genannt. Erbaut wurde sie 1832 und ursprünglich bildete der Bogen mit der Wasserspiegelung einen Kreis.

1993 und 1994 wurde sie nach Beschädigung durch Fahrzeuge rekonstruiert und ist seitdem wieder für den Verkehr freigegeben. Die Brücke ist das Wahrzeichen Hainewaldes.

Himmelsbrücke Sohland

In Sohland an der Spree gibt es eine weitere Himmelsbrücke, sie ist das Wahrzeichen von Sohland. Die Brücke befindet sich am Spree-Radweg, allerdings fließt seit 1947 nicht mehr die Spree unter die Brücke durch, da das Flussbett der Spree verlegt wurde. Heute führt die Brücke über den Sohlander Dorfbach.

Bereits seit 1709 existierte eine Holzbrücke über der Spree. Im Jahr 1796 wurde die Rundbogenbrücke aus Granit fertig gestellt, sie ist für Autos nicht geeignet.

Auf dem Schlussstein steht das Baudatum 1796 mit dem lateinischen Spruch „Soli DEO Gloria“ auf Deutsch „Ehre sei Gott allein“.


Veröffentlicht unter photo, reise | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Auf Dinge, die nicht mehr zu ändern sind, …….

Auf Dinge, die nicht mehr zu ändern sind,
Muß auch kein Blick zurück mehr fallen!

William Shakespeare (1564 – 1616)
~~ aus Macbeth ~~

Dieses und weitere Spruchbilder findest Du auf meiner Website


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Leben mit Büchern, 6

Ein Projekt von Pat, welches sie wieder aufleben läßt. Wer Lust hat, kann sich noch anmelden und mitmachen.

Teilnehmer des Projekts

Einmal im Jahr findet in Raesfeld, rund um Schloß Raesfeld, ein Büchermarkt statt.

Leider habe ich den bisher erst einmal besuchen können, aber das ist ein wunderschöner Tag für mich, dort in den Angeboten zu suchen und sich mit anderen Lesern zu unterhalten.

2017 hatte ich leider keine Zeit, hier die Fotos von 2016, das läßt doch das Herz eines jeden Bücherwurms höher schlagen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Der Büchermarkt in Raesfeld ist immer am zweiten Sonntag im August, vielleicht können wir Leseratten uns ja mal dort treffen.

2018 wäre das am 12. August.

Meine Beiträge zum Projekt


Veröffentlicht unter buecher, leben mit buechern | Verschlagwortet mit , , , | 24 Kommentare

So ist es besser

Die letzte Collage im vorigen Beitrag erschien mir ja ein wenig zu krass mit dem Hintergrund.

Habe das mal neu gemacht und den Hintergrund mit einem Weichzeichner schwächer gemacht und den schwarzen Rahmen um die kleinen Bildchen gegen einen weißen getauscht. So gefällt es mir besser

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~


Veröffentlicht unter jahreszeiten, photo | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Die vier Jahreszeiten

Ich hatte kürzlich die Fotoaufgabe, die vier Jahreszeiten im Bild darzustellen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Als wir vor einigen Jahren in Luxemburg waren, fand dort das Festival „Streeta(rt)nimation“ statt.

Und „Der Tanz auf Stelzen“ paßt jetzt super gut zu diesem Thema.

Die „Herrin der Jahreszeiten“ spaziert auf Stelzen durch die Straßen (von der zeig ich jetzt kein Foto). Ihr folgen die vier Jahreszeiten, dazu wurde die Musik „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi gespielt.

Vor einigen Jahren habe ich bei dem Projekt „1 Motiv X 12“ mit gemacht.

Man mußte jeden Monat etwa zur gleichen Zeit (erste Woche oder so) ein Motiv aus möglichst der gleichen Perspektive fotografieren und online stellen.

Aus diesen Fotos habe ich nun vier ausgesucht für diese Collage.

Bei dem Projekt „1 Motiv X 12“ hatte ich ein Jahr vorher „meinen“ Baum fotografiert.

Mein Baum deshalb, weil ich diesen Baum schon immer geliebt habe, ich habe ihn schon sehr oft photographiert. Deshalb kam für mich, für das Projekt damals, nur diese Eiche als Motiv in Frage.

Und von meinen Fotos von der Weidenallee bei Haus Marck, die ich zufällig zu verschiedenen Jahreszeiten fotografiert hatte, konnte ich ebenfalls eine Collage zu dem Thema erstellen.

Dieses Mal habe ich ein Foto als Hintergrund gewählt (die Mauer von Haus Marck) aber ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich eine gute Idee war.


Veröffentlicht unter jahreszeiten, photo, projekt | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Königshainer Berge, Wanderung

Noch ein paar Fotos von unserer Wanderung in den Königshainer Bergen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter photo, website | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

Königshainer Berge, Granitsteinbrüche

Die Königshainer Berge mit Granitsteinbrüchen sind ein ausgedehntes, zirka 50 km2 großes und meist bewaldetes Granitgebiet.

Die höchsten Erhebungen sind die 415 Meter hohen Kämpferberge und der bekannte Hochstein mit 406 Metern. Die gesamten Königshainer Berge sind seit 1974 Landschaftsschutzgebiet.

Die freistehenden Granitfelsen sind die Überreste von über 100 freistehenden und bis zu 24 Meter hohen Felstürmen, die in der über 200-jährigen Steinbruchstätigkeit abgetragen wurden.

Es war eine wunderschöne Wanderung vom Dorf herauf zu den Steinbrüchen und dann um die einzelnen Brüche (Seen) zu gehen. Und was so wunderschön war, wir waren fast alleine in diesem Gebiet, überall Ruhe und Stille pur.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter photo, reise | Verschlagwortet mit , , , | 16 Kommentare

Königshain

Mit der Rakotzbrücke und Oybin haben wir Orte aufgesucht, die wir beim letzten Urlaub auch schon besucht hatten.

Mit dem Ort Königshain hatten wir etwas neues ausgesucht. Der Ort hat keine 2.000 Einwohner, aber ein Barockschloß mit Garten und das Renaissanceschloß und der Wohnturm Steinstock, Steinstock, der als der älteste Profanbau der Oberlausitz gilt.

Außerdem das Natur- und Steinbruch- Lehrpfad und im Granitabbaumuseum, darüber schreibe ich aber später noch.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter burgen und schloesser, photo, reise | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Oybin im Herbst

Der kleine Ort Oybin mit seinen knapp 1.500 Einwohnern hat uns beim letzten Besuch schon sehr gefallen, deshalb sind wir in diesem Jahr noch einmal hingefahren.

Und im herbstlichen Gewand sah auch der Berg Oybin mit Burg und Klosterruine wunderschön aus.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Wer vergleichsweise mal einen Blick auf „Oybin im Frühling“ werfen möchte …..


Veröffentlicht unter photo, reise | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Gedanken zu Allerseelen

Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge
ist ein Quell unendlichen Leids –
und ein Quell unendlichen Trostes.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916)

Bergfriedhof in Oybin


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, reise | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare