Baum des Jahres

In Münster am Aasee gibt einen Weg der Jahresbäume, dort wird seit 1989 jedes Jahr am Tag des Baumes der Baum des Jahres gepflanzt.

Ich finde diesen Weg der Jahresbäume sehr schön und hoffe, dass die im Moment eher kleine Esskastanie sich zu einem ansehnlichen Baum entwickeln wird.

In diesem Jahr die Esskastanie, in Deutschland ist sie eher eine seltene Baumart.

Zu dieser Pflanzung wird von seiten der Stadt Münster immer eingeladen. Frau Bürgermeister sowie Vertretern des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, die jedes Jahr den Jahresbaum stiften, dürfen nach den obligatorischen Reden den Mulch auflockern und den Baum angießen, gepflanzt wurde er schon vorher von den Mitarbeitern des Amtes für Grünflächen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter baum, muensterland, photo | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blütenteppiche

Jedes Frühjahr erfreut das Buschwindröschen die Augen der Waldspaziergänger mit seinen dichten weißen Blütenteppichen.

Auch in den Wäldern rund um die Surenburg konnten wir uns bei einem Spaziergang an diesem Frühjahrsboten erfreuen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter blumen, burgen und schloesser, fruehling, muensterland, photo | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Endlich Frühling

Es geht mir seit einer Woche wieder gut, ich habe zwar keine aktuellen Blutwerte, aber ich bin sicher, dass sich die wieder im normalen Bereich befinden (jedenfalls annähernd).

Mein Appetit ist auch fast wieder normal, bis auf Brot und Käse mag ich alles wieder, das mit dem Brot ist noch das größte Problem, aber Toastbroat mag ich inzwischen. Es wird schon wieder.

Da inzwischen auch das Wetter umgeschwenkt hat, habe ich letzte Woche zum ersten Mal seit Monaten wieder fotografiert, und wo sollte ich wohl zuerst hingehen um den Frühling zu fotografieren?

Natürlich in den Kreislehrgarten.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter blumen, fruehling, muensterland, photo | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Frieden

Münster, die Stadt des westfälischen Friedens, wurde gestern Tatort eines furchtbaren Anschlags.

Ein Mann fuhr mit seinem Kleinbus in Münsters Innenstadt (vor den beliebten Traditionslokalen Kleiner und Großer Kiepenkerl) in eine Menschenmenge.

Drei Tote und mehr als 20 Verletzte, die teilweise noch in Lebensgefahr schweben, sind zu beklagen.

Vermutungen und Spekulationen gehören hier nicht hin, ich trauere mit den Menschen die betroffen sind und bin immer noch fassungslos.

Heutiges Foto der WN vom Spiekerhof

Gestern am Aasee, ich bedanke mich bei Birgit Leimann, die mir erlaubte ihr Foto hier zu zeigen


Veröffentlicht unter muensterland | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Ruhepunkte

Ich bin immer, auch im Leben, für Ruhepunkte.
Parks ohne Bänke können mir gestohlen werden.
Theodor Fontane (1819 – 1898)

Das Foto ist aus dem Kunst- und Heidegarten, Lauheide.
Weitere Fotos von dem Garten hier.

Spruchbilder auf meiner Website


Veröffentlicht unter muensterland, photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Frohe Ostern

Zur Osterzeit

Ist das ein Ostern! – Schnee und Eis
hielt noch die Erde fest umfangen;
frostschauernd sind am Weidenreis
die Palmenkätzchen aufgegangen.

Verstohlen durch den Wolkenflor
blitzt hie und da ein Sonnenfunken –
es war, als sei im Weihnachtstraum
die schlummermüde Welt versunken.

Es war, als sollten nimmermehr
ins blaue Meer die Segel gehen, –
im Park ertönen Finkenschlag,
und Veilchenduft das Tal durchwehen. –

Und dennoch, Seele, sei gewiß:
Wie eng sich auch die Fesseln schlingen,
es wird der Lenz, das Sonnenkind,
dem Schoß der Erde sich entringen.

Dann sinkt dahin wie Nebelflor
auch all dein Weh und deine Sorgen,
und veilchenäugig lacht dich an
ein goldner Auferstehungsmorgen!

Clara Müller-Jahnke (1860 – 1905)

Dieses uns weitere Oster-Gedichte auf meiner Website


Veröffentlicht unter ostern, photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Kalvarienberg

Von Bad Laer in Richtung Glandorf befindet sich gegenüber der der Gerichts-Linde der Kreuzweg, im Volksmund Kalvarienberg genannt. Dieser Ort ist von historischer Bedeutung.

Nach Überlieferungen war gegenüber des heutigen Kreuzwega in germanischer Zeit eine heidnische Gerichts- und Kultstätte.

Diesen Ort für den Kreuzweg wählte der damalige Schulvikar Sommer im Jahre 1854 für die Realisierung seiner Idee aus. Er hatte sich vorgenommen, an dieser historischen Stätte einen Kreuzweg zu bauen.

Der 275 m lange Geländestreifen zur Errichtung des Kreuzweges wurde von den Bauern Bosse, Örtlinger, Schwenne und Schwöppe gestiftet.

Viele Gläubige besuchen auch heute noch diesen Kreuzweg. Ganz besonders am Karfreitag und am Allerseelentage wird er von der gläubigen Bevölkerung aufgesucht.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter photo, website | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Das Abendmahl

Sie sind versammelt, staunende Verstörte,
um ihn, der wie ein Weiser sich beschließt
und der sich fortnimmt denen er gehörte
und der an ihnen fremd vorüberfließt.

Die alte Einsamkeit kommt über ihn,
die ihn erzog zu seinem tiefen Handeln;
nun wird er wieder durch den Wald wandeln,
und die ihn lieben werden vor ihm fliehn.

Er hat sie zu dem letzten Tisch entboten
und (wie ein Schuß die Vögel aus den Schoten
scheucht) scheucht er ihre Hände aus den Broten
mit seinem Wort: sie fliegen zu ihm her;
sie flattern bange durch die Tafelrunde
und suchen einen Ausgang. Aber er
ist überall wie eine Dämmerstunde.

Aus: Das Buch der Bilder

Rainer Maria Rilke (1875 – 1926)

Dieses uns weitere Rilke Gedichte auf meiner Website


Entschuldigung, dass es so lange so still hier war/ist.
Gesundheitliche Gründe waren/sind der Grund für meine lange Abwesenheit hier und auch an anderen Stellen im Internet.
Es wird auch noch dauern bis ich wieder regelmäßig etwas in meinen Blog schreibe, bzw. Blogbesuche mache.


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, webseite | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Leben mit Büchern 12

Ein Projekt von Pat, welches sie wieder aufleben läßt. Wer Lust hat, kann sich noch anmelden und mitmachen.

Teilnehmer des Projekts

Eine Buchläden bieten mitunter signierte Bücher an. Ich persönlich würde mir kein signiertes Buch kaufen. Schon gar nicht wenn die Bücher mit Aufpreis angeboten werden.

Wenn ich bei einer Lesung den Autoren selber erlebe und der mir anschließend mein Buch signiert, persönlich signiert, dann mag ich das und lasse mir in dem Fall auch gerne ein Buch signieren.

Wie geht Euch das? Wie steht Ihr zu signierten Büchern?

Ich habe mal meine Krimis (nur die Krimis) rausgesucht, die eine persönliche Signatur haben und zeige sie heute als Beitrag zum Projekt.

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

Meine Beiträge zum Projekt


Veröffentlicht unter buecher, leben mit buechern | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Zwischen Himmel und Erde

Zwischen Himmel und Erde
liegt so viel Raum,
ihn zu erforschen,
das schaffen wir kaum.

Kein Mond und kein Mars
ziehen mich an,
ich bleib auf der Erde,
in ihrem Bann.

Was danach kommt,
das wissen wir nicht,
die Unendlichkeit
kennen wir nicht,
Noch nicht.

© Gaby Bessen

Bitte das Copyright der Autorin beachten.

Ich bedanke mich bei Gaby, dass ich ihre Texte auf meiner Seite einsetzen darf.

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

Dieses, und weitere Gedichte von Gaby Bessen auf meiner Website.


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare