Wintergrüße

Im Postkartenversand sind neue Karten mit Wintergrüßen


Veröffentlicht unter website, winter | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Winter in Zitaten

Meine Internet-Faulheit ist immer noch nicht abgeklungen, aber es bessert sich.

Zumindest hab ich mal wieder etwas an meiner Website gemacht, ich hatte mir ja vorgenommen jeden Monat eine Seite der Zitate-Welt neu zu erstellen, bzw. die alten Seiten zu überarbeiten, d. h. mit Bildern zu bestücken.

Der Jahreszeit entsprechend habe ich die Seite mit den Winter-Zitaten überarbeitet und ergänzt.

Unser Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter,
sogar die Sonne muss bei uns eine Jacke von Flanell tragen,
wenn sie sich nicht erkälten will
Heinrich Heine (1797 – 1856)

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, website, winter, winter, zitate | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Füllwörter Benutzer Club

Irgendwann in den Jahren 1999/2000 entstand beim Mailwechsel zwischen Claudi, Sandra dem Literaturbrummer, Rolf und mir eine lustige Formulierung.

Es begann damit, dass Rolf mich fragte, ist Dir schon mal aufgefallen, dass ich viele Sätze mit „Also“ beginne, so diskutierten wir darüber dass es viele Menschen gibt die solche Füllwörter verwenden und sich die Sätze dadurch häufig sehr lustig anhören.

Rolf berichtete von jemand, der ständig die Worte „praktisch normal“ in seine Sätze einbinden würde, das gab zwischen uns großes Gelächter. Wir übernahmen die Unsitte der Füllwörter-Nutzung bei unseren Gästebucheinträgen (denn Gästebücher waren damals das A und O im Internet), was dann auch andere zum Lachen brachte und weitere Füllwörter-Freunde gesellten sich zu uns. Quasi, nebenbei bemerkt, normalerweise, sozusagen, gewissermaßen, nichtsdestotrotz, nichtsdestoweniger, waren Standard Formulierungen die in unsere Sätze einzogen und besonders lustig fanden wir es immer die Worte idealtypischer Weise in unsere Sätze einzubauen.

So begannen wir irgendwann diese Ausdrücke zu sammeln und hatten eines Tages den grandiosen Einfall eine Website „Füllwörter Benutzer Club“ (FBC)  dazu zu erstellen.

Die Digital-Fotografie hatte sich 1999/2000 noch nicht bei uns etabliert, und so waren die damaligen Websiten eh mehr mit Texte und Grafiken anstelle von Fotos bestückt, und Blogs gab es zu der Zeit auch noch nicht.

Elvi bastelte einige lustige Logos mit den Portraits der Mitglieder, die konnten wir dann den Gästebucheinträgen beifügen.

alle-xxl-xsalle_gold_neu

Es war im Grunde alles nur Quatsch, aber wir hatten sehr viel Freude daran. Wir vier Gründer bildeten den Vorstand, und so kam es, dass wir 2001 ein erstes Treffen zwischen uns organisierten, wir nannten es praktisch normal Vorstandssitzung.

Aus dieser Vorstandssitzung entstand ein Jahr später unser erstes FBC (Internet)-Treffen, eine Tradition die sich bis heute gehalten hat.

Es war eine schöne Zeit, wir hatten viel Freude an dem Aufbau unserer Seite. Das Gästebuch allein war der Knaller, nur leider löschte Yupp eines Tages ohne jede Vorwarnung alle Gästebücher, wir hatten keine Möglichkeit an die Texte zu kommen, und so sind diese humorvollen Beiträge zu unserem Bedauern alle weg. Das neue Gästebuch hat leider nicht mal zehn Beiträge bekommen.

2003 erlebten wir etwas besonderes, eine namhafte deutsche Zeitung, die WAZ, schrieb einen Bericht über uns.

Die Floskel lebt im Netz
INTERNET / Leere Phrasen – volle Festplatte
Von Rafael Heiling

Die zeit ist knapp, SMS sind kurz. Deshalb: Klare, knappe, pure Sprache allerorten. Aber im Internet gibt es Seiten, die glaubhaft machen: Die Floskel lebt!

Da wäre zum Beispiel der Füllwörter Benutzer Club, den man unbedingt besuchen sollte, wenn man einen Zwei-Sätze-Brief auf eine halbe Seite aufblasen muss. Denn „sozusagen dem Sinn und der Aufgabe des Füllwörter Benutzer Clubs im Großen und Ganzen jedenfalls, aber auch im Allgemeinen, gewissermaßen über eine clubeigene Bibliothek, die praktisch normal in quasi allen Lebenslagen die so genannten richtigen Worte und Wörter hinsichtlich ihrer Benutzung dahingehend sozusagen bereit hält“. Und die kann man bei allem was Recht ist, gleichsam sofort zur Anwendung bringen…. usw.

Ich kann auch heute wieder lachen wenn ich solche Texte lese.

Nun erhielt ich vor einigen Monaten die Nachricht vom Hoster, bei dem die Website liegt, dass sie Ende Januar 2017 gelöscht wird.

Einen anderen Hoster mit kostenlosem Webspace kenne ich nicht, und alles mit einer Sub-Domain auf meine Website speichern möchte ich nicht.

Ich denke auch die Zeit für eine solche Seite ist eh vorbei, und allzu viele Besucher kommen auch nicht mehr auf die Seite. Rolf der Schatzmeister des Clubs sieht es genau so.

So geht also quasi die Ära der Füllwörter sozusagen, gewissermaßen (praktisch normal) zu Ende.


Veröffentlicht unter info | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Das wird ein Jahr

Das wird wieder ein Lesejahr! Jede Menge Neuerscheinungen in 2017 von Autoren die ich kenne und liebe.

Die Auflistung ist mit Sicherheit nicht vollständig, und es können auch falsche Erscheinungsdaten sein, ich habe die Hinweise von anderen Seiten übernommen.


09.01.17 – Sabine Thiesler – Nachts in meinem Haus

10.01.17 – Lisa Jackson – Raubtiere

26.01.17 – Arno Strobel – Im Kopf des Mörders, Tiefe Narbe
(Max Bischoff-Trilogie, Band 1)

01.02.17 – Veit Etzold – Dark web

16.02.17 – Klaus-Peter Wolf – Ostfriesentod
(Ann-Kathrin-Klaasen-Reihe, Band 11)

16.02.17 – Arnaldur Indriðason – Tage der Schuld
(Kommissar Erlendur Sveinsson Reihe, Band 12)

01.03.17 – Michael Tsokos – Zerbrochen
(Dr. Fred Abel Reihe, Band 3)

01.03.17 – Anne Holt – Ein kalter Fall

10.03.17 – Jussi Adler-Olsen – Selfies
(Sonderzernat Q Reihe, Band 7)

14.03.17 – Sebastian Fitzek – AchtNacht

16.03.17 – Eva Almstädt – Ostseejagd
(Pia Korittki Reihe, Band 12)

10.04.17 – Kristina Ohlsson – Schwesterherz
(Martin Benner-Reihe, Band 1)

10.04.17 – John Grisham – Bestechung

25.04.17 – Mary Higgins Clark und Alafair Burke – Und niemand soll dich finden

10.04.17 – Kristina Ohlsson – Bruderlüge
(Martin Benner-Reihe, Band 2)

14.07.17 – Tania Carver – Du sollst nicht leben

17.07.17 – Max Bentow – Das Porzellanmädchen

21.07.17 – Ethan Cross – Spectrum

11.08.17 – Chris Carter – Death Call – Er bringt den Tod
(Hunter Garcia Reihe, Band 8) [darauf freu ich mich besonders]

21.08.17 – Andreas Gruber – Todesreigen
(Maarten-S. Sneijder Reihe, Band 4)

01.09.17 – Veit Etzold – Tränenbringer

Leider weiß ich nicht ob es den sechsten Band der Sebastian Bergmann Reihe von Hjorth & Rosenfeldt in diesem Jahr geben wird, das wäre die absolut größte Lesefreude für mich.

Neuerscheinungen Januar 2017


Veröffentlicht unter buecher, info | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

… des Jahres

Ich wußte zwar, dass es den Baum des Jahres gibt, gehen wir doch jedes Jahr am Tag des Baumes zur Pflanzung des aktuellen Jahresbaumes am „Weg der Jahresbäume“ in Münster.

Blume des Jahres sowie Vogel des Jahres sind mir auch geläufig aber wie viel aus Flora und Fauna jährlich als Jahreswesen gekürt werden, das wußte ich nicht, bis ich diese Übersicht „Natur des Jahres 2017“ bei der NABU sah.

Erfreut war ich als Vogel des Jahres 2017 den Waldkauz zu sehen, und dache dabei an meinen Internet-Freund Winni, der sich um den Erhalt er Steinkäuze bemüht.

Zwischen Steinkauz und Waldkauz bestehen zwar Unterschiede, aber ich möchte hier dennoch ein paar Fotos von jungen Steinkäuzen zeigen, die ich in den letzten Jahren fotografieren konnte als Winni sie beringte.

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

Das war beim Westfalen Treffen 2006

Ein paar Jahre später war ich noch mal mit Bekannten bei einer Beringung dabei, dieses Mal waren die Käuzchen äußerst fotogen

Beim dritten Termin waren ich mit den Ergebnissen nicht so zufrieden, Lichtverhältnisse, wir waren eine große Gruppe, es kam einiges zusammen.


Veröffentlicht unter natur, photo, webseite | 10 Kommentare

Wünsche zum neuen Jahr

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bisschen mehr Wahrheit – das wäre was

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln – das wäre gut

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern – da blühn sie zu spät

Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiß ich nicht.

Peter Rosegger (1843 – 1918)
Gedicht zum neuen Jahr aus „Mein Lied“


Veröffentlicht unter Jahreswechsel, photo, poesie lyrik, spruchbild, webseite, wuensche | Verschlagwortet mit , , , , , , | 9 Kommentare

Guten Rutsch Euch allen ….

… aber nur ins neue Jahr!

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

Spruchbilder auf meiner Website


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, webseite | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Dezember

Leserückblick

Was ich im Dezember gelesen habe:

Zu einigen Büchern die ich gelesen habe gibt es eine ausführliche Beschreibung, die auf meiner Webite gelistet wird. Hier wird es keine Beschreibungen mehr geben.

Wenn Du die Bücher kennst, können wir uns auch gerne per Mail darüber austauschen. Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.


Rose, Karen – „Dornenmädchen“, Faith-Corcoran-Reihe 1
~~Beschreibung~~

Carter, Chris – „One dead“, Der erste Fall für Robert Hunter

Gruber, Andreas – „Racheherbst“, Walter Pulaski-Reihe 2
~~Beschreibung~~

Fitzek, Sebastian – „Das Paket“

Streffing, Helga – „Tödliche Familien“, Hannah-Schmielink-Reihe 5


was ich lese und gelesen habe
Was ich lese und gelesen habe


Veröffentlicht unter buchbeschreibung, buecher | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Frohe Weihnachten

Möge der Engel,
der die Botschaft vom Frieden
in die Welt brachte,
an deinem Haus nicht vorübergehen.
Möge das Kind,
das seine Göttlichkeit hinter der Armut verbarg,
in deinem Herzen eine Wohnung finden.
(Irischer Weihnachtssegen)

Zum Vergrößern anklicken

Ich wünsche allen Besuchern meines Blog ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.


Veröffentlicht unter weihnachtszeit, wuensche | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Weihnachten

Auch wenn es jedes Jahr dasselbe
freut man auf Weihnachten sich sehr
sei es am Rhein oder der Elbe
im flachen Land oder am Meer.

Denkt an die Kindheit gern zurück
man glaubte an den Weihnachtsmann
der Tannenbaum Paradestück
vor Spannung hielt die Luft man an.

So kommt auch dieses Jahr das Fest
lässt Kinderaugen leuchten
sind ein paar Tage nicht gestresst
ob wir es öfter bräuchten

© Heinz Bornemann
(* 1941)

Bitte das Copyright des Autors beachten

Ich bedanke mich bei Heinz Bornemann, dass ich seine Texte verwenden darf.

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

Mein Räuchermännchen


Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, webseite, weihnachten | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare