Frühlingsduett

Lass vom Frühling dich umgarnen,
gib dich ihm ganz sorglos hin.
Seine Fülle sprengt den Rahmen
und beflügelt jeden Sinn.

Vorbei des Winters raues Walten
das Leben bricht mit Macht hervor,
wird alles kraftvoll umgestalten
als bunter Jahreszeitenchor.

© Gaby Bessen, 2012

Bitte das Copyright der Autorin beachten.

Bild ist mit den Gedichten von Gaby Bessen verlinkt.

Danke Gaby, dass ich Deine Texte verwenden darf.


Veröffentlicht unter fruehling, photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Popeye Village

Popeye Village ist eine Kulissenstadt, die der Regisseur Robert Altman 1979 für den Film „Popeye – Der Seemann mit dem harten Schlag“ aufbauen ließ. Nach dem Filmdreh im Jahr 1980 sollte die Kulisse abgerissen werden, doch mittlerweile ist das kleine Filmdorf ein Highlight für viele Malta-Urlauber.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Mein Urteil: Alles Nepp, muß man nicht gesehen haben, und wenn, dann reicht der Blick vom gegenüberliegenden Felsen, den Eintritt kann man sich sparen, für mich hat sich das nicht gelohnt.

Blick vom gegenüberliegenden Ufer

Mehr darüber wie immer auf meiner Website.

Mosaik ist mit meiner Website verlinkt


Veröffentlicht unter malta, photo, reise, website | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Endlich, er ist da.

Der Frühling.

Bei dem sonnigen Wetter heute MUSSTE ich heute mal wieder dringend in den Kreislehrgarten um den Frühling zu suchen.

Ich brauchte nicht suchen, er war da, und wie! Ich habe scherzhalber schon mal gesagt, dass ich glaube die haben eine Fußbodenheizung in dem Garten verlegt, so früh wie dort immer alles blüht. Sogar der Lerchensporn blühte schon.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter blumen, fruehling, photo | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

The Three Cities

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Als die Drei Städte „The Three Cities“ bezeichnen die Malteser die historischen Orte Birgu (Vittoriosa), Bormla (Cospicua) und L’Isla (Senglea) am Grand Harbour. Sie tragen den gemeinsamen Namen Cottonera. Sie liegen gegenüber von Valletta am Grand Harbour.

Man kann die drei Städte mit dem Bus erreichen. Wir entschieden uns für den Weg über das Wasser. Das war bequemer und interessanter – und es dauerte nicht so lange. Von Valletta, Barrakka Gardens, aus fuhren wir mit dem Lift runter zur Waterfront, und von dort mit der Fähre nach Vittoriosa (Birgu).

Blick von Barrakka Gardens auf die drei Städte

Nach dem wir Vittoriosa durchstreift hatten (darüber werde ich evtl. noch berichten) schauten wir und noch Senglea (maltesisch: L-Isla) an. Senglea ist die kleinste der „Three Cities“.

Viele der alten Gebäude hier wurden bereits von den Johanniterrittern errichtet, vieles wurde im Krieg zerstört aber wieder aufgebaut. Von der Festung St.Michael an der Spitze von Senglea blieb nur ein kleiner Beobachtungsposten erhalten. Il Gardjola (auch Vedette genannt) ist heute ein Ausguck mit prachtvollem Blick auf Valletta.

Weiter Fotos von dieser interessanten alten Stadt sind auf meiner Website.

Mosaik ist mit meiner Website verlinkt


Veröffentlicht unter malta, photo, reise, website | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Vor 220 Jahren

Kleines Rätsel, was war heute vor 220 Jahren?

Aber da ich keine Preise vergeben wollte, lassen wir das mal mit dem Raten.

Am 22. März 1797 wurde Wilhelm Friedrich Ludwig von Preußen in Berlin geboren. Wir kennen ihn besser als Wilhelm I., dem ersten Deutschen Kaiser.

Ich bin kein Monarchist, aber das Datum kam mir kürzlich vor Augen, und dabei fiel mir ein, dass es von besagtem Kaiser auch heute noch einige Standbilder gibt, und ich habe auch ein paar (wenige) davon fotografiert.

Die wollte ich dem Anlaß entsprechend mal zeigen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Kyffhäuserdenkmal

Das Kyffhäuserdenkmal ist ein Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Kyffhäusergebirge, es wird auch Barbarossadenkmal genannt. Das Denkaml ist 81 Meter hoch und wurde 1890 bis 1896 zu Ehren von Kaiser Wilhelm I. errichtet.

Wer sie nicht kennt, sollte sich dazu die Barbarossasage (auch „Kyffhäusersage“) durchlesen,


Porta Westfalica

Ein weiteres schönes Denkmal ist das Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica, das oberhalb des Weser-Durchbruchstals Porta Westfalica, des „Tors nach Westfalen“ steht.


Hohensyburg

Neben der Burgruine der Hohensyburg befindet sich das zur Erinnerung an Kaiser Wilhelm I. errichtete Denkmal mit vier Nebenstandbildern. Hohensyburg auf meiner Website.


Koblenz, Deutsches Eck

In Koblenz am Deutschen Eck, auf der Landzunge an der Mündung der Mosel in den Rhein steht ein monumentales Reiterstandbild des ersten Deutschen Kaisers Wilhelm I. Errichtet im Jahr 1897 zur Deutsche Reichsgründung.

Der Sockel des im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigten Standbildes diente von 1953 bis 1990 als Mahnmal der Deutschen Einheit.


Köln, Hohenzollernbrücke

Vier Reiterstandbilder preußischer Könige und deutscher Kaiser der Hohenzollern-Familie flankieren jeweils die Rampen der Hohenzollernbrücke in Köln. Kaiser Wilhelm I. steht auf der südlichen rechtsrheinischen Rampe. Leider hab ich von diesem Denkmal nur ein Foto im Archiv.


Und last but not least steht sein Standbild natürlich auch an der wunderschönen Burg Hohenzollern, dem Stammsitz des preußischen Königshauses und der Fürsten von Hohenzollern.


Veröffentlicht unter photo | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

Rotunda in Mosta

Die Rotunda Santa Marija Assunta von Mosta ist eine römisch-katholische Kirche. Als Vorbild diente das Pantheon in Rom. Die freitragende Kuppel der Rotunda ist mit 37,20 Metern Durchmesser die viertgrößte Kuppel der Welt.

Der Innenraum ist ganz in Blau, Gold und Weiß gehalten. Alle Gemälde stammen von maltesischen Künstlern.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Weitere Informationen und Fotos auf meiner Website

Mosaik ist verlinkt


Veröffentlicht unter malta, photo, reise, website | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare

Wenn das Leben durch den Magen geht

Zu einem schönen Urlaub gehört für uns auch immer gutes Essen dazu. Und gut Essen konnten wir auf Malta.

Die maltesische Küche zählt zu den mediterranen Küchen wird aber deutlich von der englischen, nordafrikanischen und ägyptischen sowie der italienischen und griechischen Küche beeinflusst. Da Fleisch im Allgemeinen auf der Felseninsel rar ist, werden überwiegend Gemüse und Fisch angeboten.

Die beliebtesten Fleischgerichte werden aus Kaninchen („Fenek“) zubereitet, und das ist lecker. Die Kaninchen werden gebraten, gebacken oder mit Tomaten und/oder Kapern in Rotwein geschmort, und in jedem Fall mit viel Knoblauch zubereitet.

Die Goldmakrele, Lampuki genannt, ist der Nationalfisch Maltas, man findet sie auf vielen Speisekarten. Spnotta haben wir probiert, das ist der maltesische Name für den Seabass. Auch gegrillte Calamari waren köstlich.

Egal ob Fisch oder Fleisch, es wird alles mit maltesischen Kartoffeln und Gemüse serviert, welches immer dazu gereicht wurde, nie auf den Tellern platziert.

Total lecker fanden wir die Bruschettas, die wir mehrmals probierten, und die jedes Mal anders zubereitet waren, aber jedes Mal köstlich schmeckten. Maltesische Pizza sowie Ravjul die maltesischen Ravioli, uns hat alles vorzüglich geschmeckt.

Der Maltesische Wein schmeckte mir ausgesprochen gut, und total lecker fand ich „Bajtra“, einen Likör aus Kaktusfeigen.

Leider habe ich nur ein paar der Gerichte fotografiert, die Leute schauen meistens so seltsam, wenn ich vor dem Essen meine Kamera auspacke und mein Essen fotografiere, das ist mir dann immer ein wenig peinlich.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Guten Appetit, oder wie die Malteser sagen: „l-ikla t-tajba“.


Veröffentlicht unter malta, photo, reise | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Mdina – Stadt der Stille

Mdina wird auch die „Stadt der Stille“ genannt, was ich durchaus unterstreichen kann. Mdina ist eine wunderschöne Stadt, wie ich ja im letzten Beitrag schon zeigte, evtl. folgen noch mehr Fotos.

ABER – alles fand ich dann doch nicht so gut, ich zeige mal nur die Fotos, ich denke jeder weiß was mir mißfallen hat.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter malta, photo, reise, webseite | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Mdina, eine Reise in die Vergangenheit

Ein lohnenswerter Ausflug um Kultur und Geschichte Maltas zu entdecken, ist ein Besuch in Mdina, der einstigen Hauptstadt. Bevor die Kreuzritter Valletta zur gut befestigten Stadt ausbauten, war Mdina die Hauptstadt der Insel. Die Stadt hat heute nur noch 236 Einwohner (Dez. 2013).

Sobald wir das Stadttor passiert hatten, schien die Zeit plötzlich stehen geblieben zu sein. Unzählige kleine enge Gassen verwinkeln die Stadt und lassen das Gefühl aufkommen, man sei mit einer Zeitmaschine 2.000 Jahre zurückgeflogen. Bei einigen Gassen hatte ich das Gefühl, jeden Moment kommt Jesus mit seinen Aposteln um die Ecke.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Veröffentlicht unter malta, photo, reise, webseite | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare

St. Peter’s Pool

St. Peter’s Pool ist ein wunderschöner Naturpool in einer felsigen Bucht mit kristallklarem, azurblauem Wasser, an der anderen Seite der Halbinsel Delimara. Die Sandstein Bucht mit ausgewaschenen Felsen ist bekannt als ein besonders hübscher Platz, wo man herrlich baden und den Blick aufs Meer genießen kann (Ende Februar waren schon Leute im Wasser).

St. Peter’s Pool kann sehr schlecht mit dem PKW aber zu Fuß erreicht werden. Wir hatten uns bei der Tourist Info erkundigt wie wir dort hingelangen, und auch eine Karte dabei. So machten wir uns von Marsaxlokk auf, um diesen Naturpool zu suchen.

Der Anstieg auf den Hügel gegenüber von Marsaxlokk war recht steil, und da es sehr warm war an dem Tag, gerieten wir schon ins Schwitzen. Wir konnten immer wieder einen Blick zurück auf Marsaxlokk werfen und besonders als wir den Kamm erreichten, genossen wir eine wunderschöne Aussicht.

Ich war außerdem begeistert von dem was ich am Wegesrand sah, die mir teilweise unbekannten Blumen, ja und die Felder (Beete) der Einheimischen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Unsere Wanderung

Einige der Blumen am Wegesrand. Kennt jemand den Namen der mittleren Blüte?

Weiteres auf meiner Website


Veröffentlicht unter malta, photo, reise, website | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare