die „Weiße Stadt“

Fürst Wilhelm Malte zu Putbus gründete 1810 die jüngste Residenzstadt des Nordens.
Putbus, mit seinem italienischem Flair trägt auch die Beinamen „Weiße Stadt“ und „Rosenstadt“.

Die Namen ergeben sich von den weiß gestrichenen Häusern bzw. aufgrund der Rosenstöcke vor den einzelnen Gebäuden.

Der 7,5 km2 große Schloßpark wurde 1804 von Malte zu Putbus im Stil eines französischen Parks angelegt, der später im Stil eines englischen Landschaftsparks weitergeführt wurde.

Erhalten sind auch noch die Orangerie, der Marstall, das Mausoleum sowie die Schloßkirche. Das Schloß Putbus wurde in den 1960er Jahren abgerissen, es existiert nur noch die Schloßterrasse.

Weiterhin bietet der Park Besonderheiten an alten und wunderschönen Bäumen. Zu den ältesten Bäumen im Park zählen neben den etwa 300-jährigen Eiben zwei 500 bis 600- jährige Eichen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Putbus

die Schloßterrasse

Putbus

Putbus

Putbus

Putbus

Putbus

Die schönen weißen Häuser vom Circus in Putbus, mit den Rosenstöcken davor konnte ich nur vom Bus aus sehen (Nachteile der Busreise), daher kann ich nur Photos vom Schloßpark zeigen.


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu die „Weiße Stadt“

  1. ute42 sagt:

    Ein schöner Park. Von dieser Stadt habe ich noch nie etwas gehört. Bloggen bildet einfach.

    • Agnes sagt:

      Putbus ist neben Binz und Bergen sicher die bekannteste Stadt auf Rügen.
      Groß sind sie ja alle nicht die Orte auf der Insel.
      Rügen ist bestimmt einen Besuch wert Ute.

  2. Lemmie sagt:

    Liebe Agnes!
    Diese alten Bäume könnten sicher viele interessante Geschichten erzählen.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Agnes sagt:

      Die Bäume sind echt sehenswert. Mir kommen ja auch immer solche Gedanken „was der schon erlebt hat“

  3. Georg sagt:

    Der Park ist ja wunderschön, und so große alte Bäume mag ich auch sehr. Nach Putbus bin ich, als ich auf Rügen war, irgendwie nicht gekommen. Das war wohl ein Fehler… – Naja, das ist ein guter Grund, mal wieder eine Reise nach Rügen zu unternehmen. Nur die Entfernung von fast 850 km ist leider etwas zu groß für einen Wochenendausflug. :gruebel:

    LG, Georg

    • Agnes sagt:

      Putbus ist bestimmt einen Besuch wert, vor allem sollte man dann im Circus halt machen und sich die Häuser und die Rosen auch ansehen.
      Der kreisförmige Platz hat einen Durchmesser von ca. 200 m, das ist schon imposant.
      Hat mich sehr geärgert, dass wir da nur durchgefahren sind.
      850 km ist ein bißchen viel für einen Kurztrip.
      Wir haben auch knapp 600 km Anfahrt und die Strecke ist immer sehr voll (Bremen-Hamburg) das ist auch für einen Nachmittagskaffee zu weit :zwinker:

  4. do sagt:

    Ich liebe diese Parks mit ihren alten Bäumen auch sehr. Und deine Infos zur Stadt sind auch sehr aufschlussreich. Ute42 hat Recht: Bloggen bildet einfach.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Das haben wir schon oft belacht, wenn Unwissende davon reden, dass Internet dumm macht, wir stellen immer wieder fest, wie viel wir von anderen Orten und Gegenden lernen und sehen durch das Web.

      Vor allem liebe ich das Gerede, dass Internet einsam macht! :totlach:

  5. Werner sagt:

    Da man von der weißen Stadt nichts sieht, kann ich auch nichts sagen, denn ich war noch nicht auf Rügen. Aber weiße Häuser und Rosen im Vorgarten sieht man hier bei mir auch und wahrscheinlich oft in unserer Republik. Wenn ich nur an das blühende Barock in Ludwigsburg denke……Rosen satt. Oder den Park in Stuttgart auf dem Killesberg, da gibt es sogar ein Tal der Rosen. Die alten Bäume sind natürlich toll, ich mag so was und bewundere die Mühe solche Bäume zu erhalten.

    Grüßle Werner

    • Agnes sagt:

      Wie ich ja oben schrieb Werner, der Bus ist zwei Mal durch den Circus gefahren und der Fremdenführer hat uns viel erzählt, aber eine Chance zum Aussteigen gab es nicht.
      Und Photos aus dem fahrenden Bus, habe ich nicht gemacht, und möchte ich Euch auch ersparen.
      Ich fand es sehr ärgerlich, dass wir dort nicht aussteigen konnten.
      Darum mag ich organisierte Busreisen auch nicht so sehr.
      Ich habe Dir mal einen Link zu den Häusern geschickt, dieser große kreisrunden Circus mit seinen weißen Häusern ist schon sehenswert.

Kommentare sind geschlossen.