Robin Gibb

Robin Gibb ist tot, er war die Stimme einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten – der Bee Gees.

2003 verstarb sein Zwillingsbruder Maurice 2003 nach einer Darmoperation, und nun ist Robin Gibb im Alter von 62 Jahren an einer Krebserkrankung verstorben.

Von der legendären Gruppe der Bee Gees lebt nur noch der ältere Bruder Barry.

Ich war immer ein Bee Gees Fan und die solistischen Lieder von Robin haben mir sehr gut gefallen, besonders schön und stimmungsvoll finde ich „Saved by the bells“.


Dieser Beitrag wurde unter info, musik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Responses to Robin Gibb

  1. Lemmie sagt:

    Leider ist wieder jemand gegangen, dessen Stimme mir viele Jahre Freude bereitete.

  2. Werner sagt:

    Bee Gees ja, das waren noch Zeiten, wenn deren Musik aufgelegt wurde, war die Tanzfläche voll.
    Staying Alive ein absoluter Ohrwurm, schade um die Gruppe und traurig für die ganze Familie Gibb, sind das doch schon richtige Schicksalsschläge. Mit dem einen der nicht bei dem Bee Gees war sind jetzt 3 von 4 Brüdern schon gestorben. Ich habe fast die komplette Musik der Gruppe in meiner Sammlung, jetzt ist sie nur noch traurige Erinnerung, aber wenigstens werden sie nicht vergessen.

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Sie haben so tolle Lieder gesungen, ich höre schon den ganzen Abend ihre Musik, am schönsten finde ich allerdings „Saved by the bells“, und das habe ich leider nicht.
      Ist schon traurig wenn so eine Ära, so eine Musik-Legende unwiderruflich zu Ende ist.

  3. Rewolve44 sagt:

    Ja wirklich echt schade und das ist wirklich traurig.
    Ich glaube ja der jüngste „Andy Gibb“ der ja schon sehr früh verstorben ist war ja nie Mitglied der Gruppe aber Musikalisch waren die einfach Fantastisch.
    Die ganz alten Platten wie Massachusetts und später dann Stayin‘ Alive waren echte Ohrenwürmer.
    Jetzt lebt von den vieren sozusagen nur mehr mein Namensvetter, hoffentlich noch lange.

    Lg,
    Rewolve44

    • Agnes sagt:

      Meines Wissens war Andy Gibb auch Musiker (Sänger) gehört aber nie zu den Bee Gees und ist schon sehr jung verstorben.
      Tragisch, wenn von 4 Kindern nur noch eins lebt.

      Die Lieder Words und World habe ich auch immer sehr schön gefunden, insgesamt gefällt mir der eher romantische Teil mehr als der poppige.
      Besonders mag ich ja das Lied, welches hier oben eingebunden habe.

  4. Kerstin sagt:

    Ich hatte ja erst vor kurzem gehört, dass es wohl nicht so gut um ihn steht – aber dass es nun doch so schnell ging? :-(
    Ich war und bin grosser Robin Gibb-Fan – mir hat seine Solo-Musik noch besser gefallen wie mit den BeeGees.
    Er musste viel zu früh gehen!
    LG Kerstin

    • Agnes sagt:

      Du auch? Ich auch.
      Ich mag allerdings mehr die romantischen Song noch lieber als die poppigen, siehe das oben eingebundene Lied.

  5. aNette sagt:

    Ach ja, ich findes das auch sehr traurig. Die Bee Gees mochte ich immer sehr gern. Wieder ist die Welt um einen begnadeten Künstler ärmer. Ich finde es sehr schön, dass du an Robin Gibb erinnerst. lg aNette :heul:

    • Agnes sagt:

      Es ist traurig, wenn es die Bands und Sänger, die uns in unseren jugendlichen Jahren begleitet haben und so viel Freude gemacht haben, nicht mehr gibt.
      Aber mit ihren Liedern haben sich Robin Gibb und die Bee Gees ein Denkmal gesetzt, wir werden ihn/sie nicht vergessen.

  6. Edith T. sagt:

    Noch letztes Jahr zu Weihnachten habe ich eine Bee Gees – CD mit den besten Songs bekommen, ich hatte sie mir gewünscht.
    Als Jugendliche war ich schon begeistertet Anhänger dieser Gruppe, ihre Musik traf auf meine „Wellenlänge“ – allerdings waren die fetzigen Songs nicht so mein Ding.

    Wenn die Bee Gees voll aufgedreht laufen, dann fühle ich mich irgendwie in frühere Zeiten zurück versetzt :-)
    Wie gut, dass uns die Musik erhalten bleibt.

    • Agnes sagt:

      Geht mir genau so Edith, ich mag die fetzigen Songs weniger gerne als die mehr gefühlvollen.
      Ja, wie gut, dass wir die Musik noch weiter hören können und uns daran erfreuen können.
      Dennoch tragisch, wenn von vier Söhnen nur noch einer lebt.

Kommentare sind geschlossen.