Ein imposanter Anblick

Schloss Stolzenfels steht über dem nach ihm benannten Koblenzer Stadtteil Stolzenfels auf der linken Seite des Rheins, gegenüber der Lahnmündung. Das neugotische Schloss ist das herausragendste Werk der Rheinromantik.

Zur Bundesgartenschau 2011 in Koblenz wurde das Schloss Stolzenfels mit 16 Millionen Euro aus Landesmitteln restauriert. Das äußere Erscheinungsbild wurde wieder hergerichtet und die Gärten nach den alten Plänen des Gartenbaumeisters Peter Joseph Lenné neu angelegt.

Quelle: Wikipedia

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Stolzenfels

Stolzenfels

Stolzenfels

Stolzenfels

Wer mehr über dieses Schloß (manchmal auch Burg Stolzenfels genannt) lesen möchte, hier sind weitere Informationen.


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Ein imposanter Anblick

  1. Georg sagt:

    Schloss Stolzenfels ist wahrhaft ein imposanter Anblick. Zwar entspricht das heutige Aussehen nicht dem des Mittelalters, sondern im Zeichen der Rheinromantik des 19. Jahrhunderts entstand ein neu gestaltetes Bauwerk. Aber wen stört’s? Es ist doch schön, dass auf so mancher Ruine wieder neues entstanden ist, und der Bergfried ist ja immerhin noch original. Mit Freude sehe ich die neue farbliche Gestaltung. Vor ein paar Jahren war das gesamte Schloss noch so gelb wie der Turm. So sieht es viel besser aus.

    Siehst Du, jetzt kannst Du mir auch noch etwas neues zeigen. :augenklimper:

    LG, Georg

    • Agnes sagt:

      Ich habe keine Bilder gefunden, wie sie im Mittelalter ausgesehen hat, vielleicht kann man bei einem Besuch der Burg ja mehr darüber erfahren.
      Mir hat der Anblick der Burg so auch sehr gefallen, aber ich kannte ja auch die frühere Bemalung (ganz in gelb) nicht.
      Das wundert mich sehr, dass ich über etwas berichte, was Du noch nicht gesehen hast.
      :zwinker:

      • Georg sagt:

        Koblenz ist nicht mehr ganz mein Revier, weil es immerhin gut 100 km Anfahrt sind und in dem Radius gibt es ja auch noch viel anderes zu entdecken. :ja:

        LG, Georg

  2. uli b sagt:

    …sieht wieder aus wie neu! …da lohnt sich ein besuch, sicher auch wegen der gärten

    …gruß uli

    • Agnes sagt:

      Ich weiß nicht wie sie vorher aussah, aber mir hat der Anblick gefallen.
      Wir hätten schon Lust sie mal zu besuchen.

  3. april sagt:

    Wunderschöne Fotos. Was Neogotik anbetrifft … na ja … ich sag‘ mal: lieber so als gar nicht. Am liebsten mag ich die wenigen Burgen und Schlösser, die noch original sind und nicht rheinromantisch verklärt (Marksburg, die Eltz, Schlosss Bürresheim – es gibt nur wenige). Aber wie geschrieben: Hauptsache, sie stehen da, wo mal früher eine stand. Es gibt noch viele Ruinen …
    LG, April

    • Agnes sagt:

      Ich weiß ja nicht wie sie früher mal aussah.
      Auf Photos von 1830, da ist es noch eine Ruine, die ganz jämmerlich aussieht, und auf den Photos von 1860 (gesehen bei Wikipedia) da hat sie schon das heutige Aussehen.
      Mir hat der Anblick vom Rhein aus gefallen, und ich würde sie gerne mal direkt besichtigen, wie Du weißt steht das auf der Wunschliste bei uns.

  4. Rolf sagt:

    Hallo Agnes,
    das Schloss sieht ja fantastisch aus, allerdings irgendwie nicht historisch. Diesen Eindruck habe ich vermutlich durch die Renovierung und das dadurch entstandene ungewohnte Aussehen.
    Einen Besuch wäre das Schloss aber auf jeden Fall wert, alleine diese Türme im Vordergrund sehen interessant aus.
    Liebe Grüße
    Rolf

    • Agnes sagt:

      Zumindest seit 1860 sieht sie so aus wie jetzt, das habe ich auf alten Bildern entdeckt.
      Und vorher war sie wohl eine Ruine, das sah nicht so gut aus.
      Und wie sie davor ausgesehen hat, darüber habe ich nichts gefunden.
      Die Gärten sollen auch sehr schön sein, ich hoffe die Burg im nächsten Jahr mal besuchen zu können.

  5. do sagt:

    Da muss ich jetzt eingestehen, dass dies nicht so ganz meinem Geschmack entspricht. Aber interessant ist das Schloss natürlich trotzdem. Und besuchen würde ich es auf jeden Fall, wenn ich in der Gegend wäre.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Sie ist nicht „klein aber fein“, wie viele andere Rheinburgen, sie scheint schon recht groß zu sein.
      Mir hat der Blick vom Rhein auf die Burg sehr gefallen, und ich hoffe, dass ich noch mal Gelegenheit haben werde für den Gegenschuß :photo:

  6. aNette sagt:

    Boah, ist das eine tolle Burganlage. Das erste Foto haut mich direkt aus den Latschen. Das sind die Lichtverhältnisse so toll. Ich kann mir vorstellen, dass es für dich kaum einen schöneren Urlaub gibt, bei dem Angebot an Burgen und Schlössern :zwinker: Dir ein schönes WE, lg aNette

    • Agnes sagt:

      Das war so schön an der Fahrt auf dem Rhein, dass sich die Burgen laufend „veränderten“.
      Alle 20 Meter hatte man einen anderen Blickwinkel und auch andere Lichtverhältnisse.
      Das war echt eine wunderschöne Fahrt mit dem Schiff.

Kommentare sind geschlossen.