Fortingall Yew

Der Fortingall Yew gilt als der älteste Baum Europas. Sein Alter wird auf 2000 bis 5000 Jahre geschätzt. Die Eibe steht auf einem Friedhof in Fortingall, einem kleinen Dorf im Hochland von Perthshire, in der Schlucht des Flusses Lyon.

Der Eibe hatte 1769 einen massiven Stamm von 17 Meter oder 56 Fuß Umfang.

Heute ist dieser ehrwürdige Baum immer noch ein beeindruckender Anblick, auch wenn man nur eine bloße Hülle sieht. Es ist mehr ein Hain, bestehend aus kleinen, einzelnen Bäumen, was früher mal ein einziger mächtiger Stamm war.

Mehr über die Eibe, weitere Bilder sowie die Landkarte sind auf meiner Webseite

History

Rooted in History

Fortingall Yew

Reisebericht
Schottland


Dieser Beitrag wurde unter baum, photo, reise, schottland, webseite abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Fortingall Yew

  1. Gerd sagt:

    Wenn die sprechen könnte, da würde ich dann gerne zuhören. ;-)

    LG Gerd

    • Agnes sagt:

      Ich war schwer beeindruckt, als ich diesen Baum vor mir sah, auch wenn er nur noch aus einigen Einzelteilen besteht.
      Ja, wenn der erzählen könnte, da kämen wir uns ganz klein vor.
      Die grüne Tafel zeigt ja andeutungsweise was alles passiert ist zu Lebzeiten des Baums.
      Er war schon da, als die Pyramiden gebaut wurden.

  2. do sagt:

    Diese uralten Bäume sind schon beeindruckend. Schottland hat noch mehr seltene Exemplare, zum Beispiel in „Ardkinglas Woodland and Gardens“, das allerdings nicht an eurem Weg lag.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Das stimmt, die Bäume haben wir nicht gesehen.
      Es gibt einige beeindruckende Bäume in Schottland, und ich mag Bäume ja sehr.

Kommentare sind geschlossen.