wo sind die kleinen Gänse?

Vor ungefähr zwei Wochen, machten wir abends noch eine kleine Radtour, ich nahm (ausnahmsweise) meine Kamera nicht mit, und als wir durch unser Venn fuhren, sah ich dort die erste Familie der Kanadagänse, die 5 kleine Kücken hatte.

Die Gänse sind kaum ängstlich, das sie die Besucher im Venn gewohnt sind, und man kann sie sehr gut photographieren. Nur dazu hätte ich meine Kamera gebraucht.

So fuhr ich am nächsten Tag erneut ins Venn, aber — keine Gänsefamilie und keine kleinen Gänse zu sehen. Seither fahre ich (oder wir) täglich, zu den verschiedensten Zeiten ins Venn, immer bewaffnet mit meinem (neuen) 300 mm Objektiv, denn damit müßte ich eigentlich die schönsten Photos von den Kleinen bekommen.

Weder die Gänsefamilie die wir bereits sahen, noch eine weitere Familie sind/waren zu sehen.

Sonst haben wir immer sehr viele kleine Gänse gesehen, es „wohnten“ früher an die 50 Kanadagänse (eher mehr) im Venn, aber in diesem Jahr sind eh nur ganz wenige Gänse zu sehen.

Ich bin echt traurig, dass ich bisher keine kleinen Gänse gesehen habe, aber als wir am Freitag ins Auto einsteigen wollten, präsentierte sich uns der Weg ins Venn in einem wunderschönen Licht, das Bild ist nicht bearbeitet, ich finde es sieht fast aus wie gemalt.

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

Venn

Nicht bearbeitet

Und wenn Ihr wollt, kann ich Euch morgen ein paar Bilder von den Gänsen aus dem Vorjahr zeigen, die sehen nämlich super niedlich aus.


Dieser Beitrag wurde unter muensterland, natur, photo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Responses to wo sind die kleinen Gänse?

  1. Lemmie sagt:

    Liebe Agnes!
    Hoffentlich ist den Gänsen nichts passiert.
    Das Foto ist herrlich anzusehen. Das Grün der Bäume ist so zart.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Agnes sagt:

      Es sind wohl weniger Gänse im Venn, und die Familien haben sich wohl weiter von den Wegen weg niedergelassen, so denken wir jedenfalls.

  2. Kerstin sagt:

    Moin Agnes, dann hoffe ich mal, die Minigänse gibt es noch…
    Dass Foto ist toll, schöne Tiefe im Bild und ein sattes Frühlingsgrün :-)

    LG, Kerstin

    • Agnes sagt:

      Über die Farben des Photos war ich sehr überrascht, das mag an dem Licht liegen was gerade vorherrschte, ein wenig Sonne, und ganz dunkle Wolken gleichzeitig.
      Ich vermisse die kleinen Gänse, das war immer so schön mit denen im Venn.

  3. ute42 sagt:

    Hoffentlich leben die kleinen Gänschen noch.

  4. Franka sagt:

    Wirklich ein sehr schönes idyllisches Bild. Wo mögen die vielen Gänse denn sein? Ob sie sich eine andere Gegend gesucht haben? Vielleicht gibt es aber auch dieses Jahr nicht so viele. Es soll da wohl bei Vögeln so einen Drei-Jahres-Rhythmus geben: viel Futter, viele Junge, im nächsten Jahr viele und weniger Futter, usw.
    LG, Franka

    • Agnes sagt:

      Die Natürschützer sind seit einigen Jahren dabei wieder ein Hochmoor entstehen zu lassen.
      Das heißt es wird bald keine Wasserflächen mehr geben, von daher befürchte ich, dass in diesem Jahr weniger Gänse gekommen sind, und die jungen Familien sich in den letzten Seen weiter vom Wanderweg entfernt aufhalten, dort sieht man sie halt nicht.

  5. Werner sagt:

    Da bin ich auch noch am suchen, kleine Gänsekinder habe ich hier bei uns auch noch keine gesehen. Scheint so, das sie Dieses Jahr direkt in südlicheren Gefilden geblieben sind. Da ist es auch immer noch wärmer als bei uns. Ich habe meine Winterjacken schon wieder raus geholt, das Wetter ist einfach zu bescheiden und erst mal die Temperaturen, total unter aller S…….

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Ich denke es liegt bei uns an dem entstehenden Hochmoor (siehe meine Antwort bei Franka), dass weniger Gänse gekommen sind.

  6. Takinu sagt:

    Die Straße in eine strahlende Zukunft!
    Deine Gänslein waren vlt. shoppen ;-)
    LG

Kommentare sind geschlossen.