Sitzgelegenheiten ~ 02 ~

Projekt Sitzplätze

Mein zweiter Beitrag zum Thema Sitzgelegenheiten ist eine besondere Sitzgelegenheit, (und eigentlich keine normale Sitzgelegenheit). Es ist der berühmte „Stone of Scone“, bekannt auch als Stone of Destiny (Stein der Vorsehung).

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Stone of Scone

Stone of Scone

Scone Palace (Schottland) ist die rechtmäßige Heimat des berühmten Steines.

Hält man sich nur an belegbare historische Quellen, kommt der Stein erstmals bei der Krönung des ersten schottischen Königs Kenneth MacAlpin im Jahr 843 n. Chr. zum Einsatz. Seitdem wurden alle schottisch-piktischen Könige neben diesem Stein stehend gekrönt, der in der Abtei von Scone bei Perth aufbewahrt wurde.

Über 400 Jahre lang wurden hier auf dem Moot Hill die schottischen Könige gekrönt, bis der englische König Edward I. von England den Stein 1296 stehlen ließ, und in der Westminster Abbey in den eigenen Königsthron einarbeiten ließ.

Er hatte eine spezielle „Krönungsstuhl“ um diesen Stein gebaut, und alle britischen Könige und Königinnen wurden seither auf diesem Stuhl gekrönt, auch die derzeit amtierende Königin Elizabeth II.

Trotz des Verlustes des Steines blieb der Moot Hill Krönungsort der schottischen Könige. Robert the Bruce wurde hier im Jahre 1306 gekrönt, letzter hier gekrönter König war Bonnie Prince Charlie im Jahr 1745.

1996 wurde der Stein, nachdem er 700 Jahre in englischem Besitz war, in einer feierlichen Zeremonie zurück nach Schottland ins Schloss von Edinburgh gebracht.

Es ranken sich einige Legenden und Geschichten um diesen Stein, die u. a. aussagen, dass dies der echte Stone of Destiny sei, und das angebliche Original in Edinburgh nur eine Kopie, die vor dem Diebstahl angefertigt wurde.

Stone of Scone

Stone of Scone

Mehr über den Steine von Scone.

Stone of Scone

Der Stein kommt zurück.

Krönungsstuhl in Westminster Abbey


Dieser Beitrag wurde unter photo, projekt, reise, schottland, sitzgelegenheiten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Responses to Sitzgelegenheiten ~ 02 ~

  1. Werner sagt:

    Sicher ein sehr geschichtsträchtiger Stein, aber wenn ich mir vorstelle das dort die Könige gekrönt wurde, doch etwas ärmlich. Ich würde da schon auf einen weichen schönen Sessel bestehen. Na, was soll es, ich werde ja nicht gekrönt, dafür müsste man Protektion und unbedingten Machtwillen haben oder von königlicher Geburt sein. Egal ob derjenige was taugt oder nicht. Nicht umsonst sind die Adeligen damals in die Wüste gejagt worden vom Volk weil es nur Schmarotzer waren und sind. Da passt dann wieder ein einfacher Stein zu und wenn es nur zum köpfen wäre.

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Der Stein ist ja auch schon sehr alt!
      Und als die Queen gekrönt wurde, hat sie auch (indirekt) auf diesem Stein gesessen, schau mal hier das Bild, oder hier.
      Meines Wissens wird der Stein bei der Krönung des nächsten Kings leihweise von Edinburg nach London gebracht, damit er bei der Krönung wieder in dem Stuhl steckt.

      Bei Wikipedia steht:
      Dieser mittelalterliche Stuhl hat am Fuß einen Schacht, in den für die Zeremonie der Stone of Scone eingebaut ist. Dieser ebenfalls als „stone of destiny“ (Stein des Schicksals) bezeichnete Stein wurde früher für schottische Krönungen verwendet, bevor ihn Eduard I. nach England brachte. Seitdem gehört er zu jeder Krönung in der Westminster Abbey. Über Jahrhunderte wurde der Stein mit dem Stuhl in der Zeit zwischen den Krönungen in der Westminster Abbey aufbewahrt, 1996 aber kam er nach Schottland zurück. Dort wird er im Schloss Edinburgh ausgestellt.

  2. carina-foto sagt:

    Hallo Agnes,
    ein schöne Geschichte um den alten Krönungsstuhl.
    Danke für die Worte zum Bild. So erhält man, ganz nebenbei (für mich neue), Informationen über die Motive beim diesem Fotoprojekt.
    lieben Gruß
    Karin

    • Agnes sagt:

      Danke für Deinen Kommentar Karin.
      Zu jedem Bildmotiv kann man sicher nicht so viel schreiben und erklären, aber wenn es sich schon um eine geschichtliche so wichtige Sitzgelegenheit handelt, dann sollte man das auch erwähnen finde ich.

  3. Elke sagt:

    da bin ich fassungslos über diesen sensationellen krönungsstuhl!!
    da hätte ich mir auch etwas anderes gewünscht!
    und für was sind die ringe rechts und links!!!
    sieht mir eher wie ein folterstuhl aus! lach!!!
    lg elke

    • Agnes sagt:

      Vor 100 Jahren sah das Leben halt anders aus als heute.
      Unter den Bildern hatte ich mehrer Links eingesetzt, damit jeder, der sich dafür interessiert mehr über diesen Stein lesen kann.
      Dort ist auch ein Bild, wie der Stein in den Krönungsstuhl eingesetzt wurde.

  4. Franka sagt:

    ‚Nur‘ ein Stein, aber so voller Geschichte!
    LG, Franka

    • Agnes sagt:

      Ich finde die schottische Geschichte sehr interessant, habe vor unserem Urlaub und nach nachher viel darüber gelesen, und es gibt auch einige sehr gute Filme zur schottischen Geschichte.

  5. do sagt:

    Eine exklusive Sitzgelegenheit für zu krönende Häupter also :augenklimper:
    (Du weisst ja, ich liebe Schottland).
    Herzlich, do

  6. Hey Agnes,
    eine wahrhaft besondere Sitzgelegenheit, mit einer interessanten Story dahinter.
    wieczoramatische Grüße zum Dienstag, (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    • Agnes sagt:

      Ich hatte mich damals für ein Foto auf diesen Stein gesetzt, was meinen Sohn dann sehr entsetzt hat, er fand das gehört sich nicht bei so einer Geschichte.
      Er gehört allerdings zu Anhängern die glauben, dass dies der echte Stein ist, und in Edinburgh nur eine Kopie liegt.

  7. minibar sagt:

    Oh wie schön!
    Im Schloß von Edinburgh also.
    Mensch, den haben wir vermutlich nicht wahrgenommen.
    Waren wir doch einige Male im Schloß.
    Super deine Infos dazu, danke dafür.
    Liebe Grüße Bärbel

  8. Gerd sagt:

    Toller Beitrag von Dir lieb Agnes. Das ein paar Steine so viel zu erzählen haben finde ich immer wieder klasse. Aber Vorsicht bei längeren Sitzung, da sollte man schon eine Unterlage benutzen, sonst kann es böse enden. :-)

    LG, Gerd

    • Agnes sagt:

      Ich habe mich ja für ein Foto auf den Stein gesetzt, was meinen Sohn völlig entsetzt hat.
      Er fand das entweihend, weil er doch der Legende mehr Glauben schenkt, dass dieser Stein beim Scone Palace der echte Stein ist, und in Edinburgh nur eine Kopie liegt.

  9. Kerstin sagt:

    So unscheinbar und doch so geschichtsträchtig…..eine interessante Sitzgelegenheit :-)

    LG, Kerstin

    • Agnes sagt:

      Das ist ja oft so, dass die einfachen Steine eine so interessante Geschichte haben.
      Wenn ich da an die Mystik von Stonehenge denke.

  10. uli b sagt:

    …und für lange sitzungen braucht man dann entsprechend „sitzfleisch“

    …gruß uli

    • Agnes sagt:

      Die Engländer haben den Stein ja auch in ihren eher pompösen Krönungsstuhl eingebaut.
      Bei der nächsten Krönung in England werden wir sicher darüber informiert, dass dieser Stein für die Krönungszeremonie ausgeliehen wird, und in den Stuhl eingebaut wird.

Kommentare sind geschlossen.