Kalvarienberg

Von Bad Laer in Richtung Glandorf, im Ortsteil Hardensetten an der Glandorfer Straße, befindet sich gegenüber der Gerichts-Linde der Kreuzweg, im Volksmund Kalvarienberg genannt.

Dieser Ort ist von historischer Bedeutung. Nach Überlieferungen war gegenüber dem heutigen Kreuzweg in germanischer Zeit eine heidnische Gerichts- und Kultstätte.

Weitere Informationen zum Kreuzweg sind hier.

Meine Bilder von dem Kreuzweg (Kalvarienberg) sind hier.

Herr, wie Du willst, so will ich geh’n,
Und wie Du willst, soll mir gescheh’n.
Hilf Deinen Willen nur versteh’n.

Herr, wann Du willst, dann ist es Zeit,
Und wann Du willst, bin ich bereit.
Heut und in alle Ewigkeit.

Herr, was Du willst, das nehm’ ich hin,
Und was Du willst, ist mir Gewinn.
Genug, dass ich Dein Eigen bin.

Herr, weil Du’s willst, d’rum ist es gut,
Und weil Du’s willst, d’rum hab’ ich Mut.
Mein Herz in Deinen Händen ruht.

Lieblingsgebet vom Sel. Rupert Mayer
(23. Januar 1876 – 1. November 1945)

Gebet

Bild ist verlinkt


Dieser Beitrag wurde unter muensterland, photo, poesie lyrik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Kalvarienberg

  1. Edith T. sagt:

    Sehr schön zum heutigen Karfreitag passend ist dieses Posting, liebe Agnes.
    Liebe Grüße,
    Edith

    • Agnes sagt:

      Das ist ein sehr schöner Kreuzweg dort in Bad Laer.
      Ich fand auch, dass Bild und Text gut zum heutigen Tag passen.
      Freu mich, dass Du es auch so siehst

  2. do sagt:

    Du hast es wieder geschafft, stimmungsvolle Fotos mit interessanten Informationen zu verknüpfen.
    Herzlich, do

Kommentare sind geschlossen.