Archiv der Kategorie: poesie lyrik

Im Bodetal

„Hier ist der Welt Geräusch verklungen. Hier leb ich dir allein, Natur. Bis hierher ist kein Streit gedrungen. Hier herrscht der tiefste Friede nur.“ Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil (28. März 1783 – 4. September 1859) Sind das nicht schöne Worte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, reise | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Der Wald gehört zu den besten Tankstellen

Der Wald gehört zu den besten Tankstellen, wo man seine Batterien wieder aufladen kann. Ernst Ferstl (*1955) ~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~ ~~ Ich bedanke mich bei Ernst Ferstl, dass ich seine Texte auf meiner Webseite verwenden darf ~~ Spruchbilder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Es stand ein Veilchenstrauss

Es stand ein Veilchenstrauss an meinem Bette, Der duftete mir zu gar süssen Traum: Ich lag am Abhang einer Hügelkette, Und überblüht von Veilchen war der Raum: So viele wuchsen nie an einer Stätte, Man sah vor ihrem Blau den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Das Herrlichste der Welt ist

Das Herrlichste der Welt ist, einen neuen Tag zu sehen. Maxim Gorki (1868 – 1936) ~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~ Spruchbilder auf meiner Website

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, russland, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Muttertag

Eine Mutter ist der einzige Mensch auf der Welt, der dich schon liebt, bevor er dich kennt. Johann Heinrich Pestalozzi (1746 – 1827) Der Muttertag ist ein Tag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit 1914, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, website, zitate | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Leichte Silberwolken schweben

Leichte Silberwolken schweben Durch die erst erwärmten Lüfte, Mild, von Schimmer sanft umgeben, Blickt die Sonne durch die Düfte. Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) Das gesamte Gedicht „Mai“ ist auf meiner Gedichtseite von Goethe. ~~ Bitte Vorschaubild anklicken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Es war einmal ein Osterhase

Frohe Ostern wünsche ich allen die hier lesen. Es war einmal ein Osterhase Es war einmal ein Osterhase der saß in einer Einbahnstraße. Er blies auf dem Kamm und schlief, dann und wann. Er wartete auf seine Base. Die Base … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ostern, photo, poesie lyrik, website | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Karfreitag

Weinet, weinet, meine Augen, Rinnt nur lieber gar zu Tränen, Ach, der Tag will euch nicht taugen, Und die Sonne will euch höhnen! Seine Augen sind geschlossen, Seiner Augen süßes Scheinen. Weinet, weinet unverdrossen, Könnt doch nie genugsam weinen! (aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Universalarznei

Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke. August von Kotzebue (1761 – 1819) ~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~ Spruchbilder auf meiner Website

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, website | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Verbotene Liebe

Verbotene Liebe Zärtlich in die Nacht gehaucht: meine Liebesschwüre. Ich hab um dich geweint aus sinnlichem Begehren. Von Amors Pfeil bist du getroffen. Dein Flüstern klingt in meinem Ohr, so herrlich süße Worte. Ich habe deine Seele berührt, den Mangel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, webseite | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare