Schwimmende Träume

Der Husumer Dichter, Schriftsteller und Lyriker Theodor Storm nannte die Halligen schwimmende Träume.
Nach unserem Urlaub auf der Langeneß kann ich ihm nur zustimmen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

schwimmende Träume

schwimmende Träume

schwimmende Träume

schwimmende Träume

Das war bei der Abreise der Blick von der Fähre, die einzelnen Warften sehen doch so wirklich schwimmende Erdhügel aus.

schwimmende Träume


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Schwimmende Träume

  1. Helmut sagt:

    Hallo Agnes,
    bin sehr angetan von Deinen Berichten und Bildern über die Hallig. Schöne Photos, toll recherchierte Infos.
    Freut mich riesig, dass es Euch so gut gefallen hat!
    Lieben Gruß
    Helmut

    • Agnes sagt:

      Wir haben heute noch davon gesprochen, dass es wohl nicht unsere letzte Reise zur Hallig war.
      Das freut mich ja am meisten, dass mein Mann auch so begeistert war.

  2. Kerstin sagt:

    Inselurlaub hat etwas magisches. Das stelle ich auch gerade fest ;-)

    LG, Kerstin

    • Agnes sagt:

      Nicht Insel Kerstin, das war eine Hallig.
      Wie man (Helmut) mir sagte, kostet das eine Lokalrunde wenn man eine Hallig als Insel bezeichnet.

      • Georg sagt:

        Den Unterschied zwischen einer Insel und einer Hallig, begreift man erst vor Ort, spätestens wenn mal ‚Land unter‘ ist. :zwinker:

        • Agnes sagt:

          Hast Du etwa „Land unter“ erlebt auf Langeneß?
          Ich bin mir nicht sicher, ob ich das mal erleben möchten.
          Jedenfalls nicht über einen längeren Zeitraum.

  3. do sagt:

    Ach ja, Theodor Storm, er gehört zu meinen Lieblingsdichtern. Ich erinnere mich, dass ich während der Mittelschulzeit absoluter Fan von ihm (um im heutigen Jargon zu sprechen), und die Stadt am grauen Strand am grauen Meer mein erklärtes Traumreiseziel war.
    An deinen Hallig-Photos hätte Th. Storm wohl seine helle Freude.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Die graue Stadt am Meer haben wir bei der Anreise auch kurz besucht.
      Allerdings bei bedecktem Himmel und leichtem Regen, was die Anzahl der Fotos minimierte.
      Aber von Husum werde ich auch noch Bilder zeigen.
      Ich mag Theodor Storm auch sehr, was sich bestimmt in der Gedichtseite auf meiner Webseite wiederspiegelt.
      Wir haben früher in der Schule den „Schimmelreiter“ gelesen, den möchte ich jetzt noch mal wieder lesen.

  4. Franka sagt:

    Das scheint schon ein ganz besonderes Leben zu sein, so ‚mitten im Meer‘.

    • Agnes sagt:

      Wir hatten nicht erwartet, dass es uns dort so gut gefallen würde.
      Ich möchte auf jeden Fall noch mal wieder hin.

Kommentare sind geschlossen.