il bagno

Das Steinfurter Bagno ist eine Parkanlage in Burgsteinfurt, die direkt an das Schloß anschließt.

Graf Karl Paul Ernst von Bentheim-Steinfurt schuf 1765 in einem noch unberührten Naturgebiet vor dem Schloss Burgsteinfurt einen Sommersitz für die gräfliche Familie.
Anfangs als Französischer Garten angelegt, wurde unter Graf Ludwig ab 1780 ein See angelegt und die Anlage mit fremdländischen (teils orientalischen und fernöstlichen) Ausbauten versehen, so entstand ein Lustgarten mit exotischer Gartenlandschaft.

Später verfielen die Bauwerke, die Konzertgalerie ist noch erhalten. Heute ist das Bagno ein circa 421 Hektar großes Wald- und Wiesengebiet zwischen den Stadtteilen Borghorst und Burgsteinfurt, und wird nicht nur von den Steinfurtern als Naherholungsgebiet gesehen.

Seinen Namen verdankt das Bagno (italienisch: il bagno) einem Badehaus, das in der Nähe der heutigen Bagnogaststätte zu finden war.

Eigentlich fahre ich zu allen Jahreszeiten gerne ins Bagno, aber besonders im Herbst ist es für mich immer wieder einen Besuch wert. Am letzten Samstag waren wir nachmittags dort, leider stand die Sonne schon so tief, dass ich bei fast allen Bildern mit Schatten zu kämpfen hatte.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Bagno

Im Hintergrund das Schloß von Burgsteinfurt

Bagno

Diese Brücke ist mein Lieblingsmotiv im Bagno

Bagno

Für mich ist dies mein schönstes Bild vom Bagno (Archivbild), ich mag das leicht neblige und auch diese Perspektive zur Brücke mit der Ruine im Hintergrund.

November 2012

Auf meiner Webseite:
Bilder von Steinfurt
Bilder vom Bagno


Dieser Beitrag wurde unter herbst, muensterland, photo abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu il bagno

  1. ute42 sagt:

    Wunderschön. Ich gebe dir Recht, das Bild mit dem Nebel hat einen ganz besonderen Reiz.

  2. Werner sagt:

    Ich finde die 3 letzten Bilder am schönsten, da kommt Herbststimmung auf.
    Ich mag Herbstbilder im Besonderen, weil es ein ganz anderes Licht ist das im Herbst die Fotos verschönt. Besonders Gegenlichtaufnahmen kommen mit einem besondere Flair daher. Man muss nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, dann klappt es, auch wenn es zugegeben nicht immer leicht ist.

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Das zweitletzte mag ich nicht so sehr, weil mich die Schatten so stören.
      Ich habe in früheren Jahren schon schönere Fotos im Bagno gemacht, ist halt nicht jedes Jahr gleich.

  3. Ingrid sagt:

    Zauberhaft schön. Auch wenn du Probleme mit der tief stehenden Sonne hattest, ich finde, im späten Herbst ist das Licht ganz besonders.
    LG, Ingrid

    • Agnes sagt:

      Beim ersten Bild stören mich die Schatten auch nicht, im Gegenteil, da finde ich sie so richtig gut, aber das zweitletzte Bild, das gefällt mir nicht so sehr.

  4. Susan sagt:

    Kann mir sehr gut vorstellen, dass du gern dahin fährst. Toll!

  5. do sagt:

    Ja, das Bild von 2012 ist echt ein ganz Besonderes.
    Herzlich, do

Kommentare sind geschlossen.