Das Leben ist ein Buch …

Das Leben ist ein Buch,
aus dem du lesen sollst.
© Peter E. Schumacher (1941 – 2013)

Bei der Gelegenheit möchte ich gerne noch mal meinen leider zu früh verstorbenen Internet-Freund Peter zitieren.

Berichten wollte ich allerdings von etwas anderem.

Pantoffel

Hätte wieder ein Ratebild werden können ;-)

Der Aufhänger unserer Fahrt nach Thüringen war ein Besuch der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar. Zwei Mal waren wir bereits in Weimar, und hatten beide Male keine Karten für die Bibliothek bekommen. Dieses Mal hatte ich mich frühzeitig um Karten für den 2004 abgebrannten Rokokosaal bemüht und bekommen.

Ich empfehle jedem Besucher sich mit einem Audio Guide auszurüsten, die Erklärungen und Informationen zum Rokokosaal waren exzellent.

Ich liebe den Anblick solcher alten Bücher (Buchrücken), die Zeit in der Bibliothek war ein Genuß für mich.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Das Fotografieren ohne Blitzlicht war erlaubt und die Erlaubnis meine Fotos hier zu zeigen bekam ich bei der Klassik Stiftung Weimar, ich bedanke mich für diese Erlaubnis.

Mehr dazu auf meiner Webseite

Mehr dazu auf meiner Webseite

Bücher sind Freunde,
die für uns da sind,
wenn wir sie brauchen.
© Peter E. Schumacher (1941 – 2013)


Dieser Beitrag wurde unter buecher, photo, reise, webseite abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Das Leben ist ein Buch …

  1. minibar sagt:

    Wir waren da, als sie noch nicht fertig war nach dem Brand, leider, leider.

    • Agnes sagt:

      Wir waren auch schon zwei Mal in Weimar und nicht in der Bibliothek, deshalb war mir das dieses Mal so wichtig

  2. Liebe Agnes,
    ein Leben ohne Bücher ist auch für mich nicht vorstellbar. Ich mag es, wenn ich in meinem Kuschelsessel sitze und entspannt lesen kann. Ein Buch möchte ich im wahrsten Wortsinn „be-greifen“.
    Meine Grüße an Dich.
    Helga

    • Agnes sagt:

      So ist es liebe Helga, für mich sind Bücher auch etwas wichtiges.
      Ich habe zwar inzwischen auch einen E-Book Reader, weil es für Urlaub und Reisen einfach eine bequeme Lösung ist, aber Lieben tu ich nach wie vor das gedruckte Buch.
      Und diese wunderbaren alten Bücher mit den grandiosen Lederrücken, das sind doch Schätze ohnegleichen.

  3. do sagt:

    Allein der Anblick der herrlichen Buchrücken ist fantastisch …
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Ich konnte mich gar nicht satt sehen an diesen wunderschönen Buchrücken.
      Und wenn Du auf meiner Webseite das Bild Nr. 15 ansiehst (dritte Reihe, letztes Bild) da siehst Du einige schlichte graue Kartonagen. Wir dachten das seien Platzhalter für Bücher die noch restauriert werden, aber wie man mir auf Nachfrage mitteilte sind das Hüllen, und die vom Brand beschädigten Bücher, die noch nicht wieder hergestellt sind befinden sich in den Kartons.
      Ich habe lieber die schönen Buchrücken fotografiert, daher habe ich wenig Bilder von den grauen Hüllen. (Bild Nr. 14, da sieht man dass es noch einige sind)

  4. Ingrid sagt:

    Ein ganz wunderbarer Saal; der wäre selbst ohne Bücher ein Genuss. So aber ist das ein wunderbarer Zusammenklang. Da kann ich mir vorstellen, dass du entzückt warst.
    LG, Ingrid

    • Agnes sagt:

      Das stimmt der Saal alleine ist schon sehenswert, und mit den Bücherschätzen ist es eine Augenweide.

      Ich bin immer sehr angetan von solchen Bibliotheken, die Nationalbibliothek in Wien sowie die Stiftsbibliothek in Melk haben mich ungemein beeindruckt.

      Die Fürstliche Bibliothek Corvey steht noch auf unserer „to do Liste“, ich war zwar schon mal dort, aber leider nicht in der Bibliothek.

Kommentare sind geschlossen.