Wir haben Schnee

Die Süddeutschen werden jetzt vermutlich lachen über meine Aussage „wir haben Schnee“, aber so sieht es halt heute bei uns aus. Das erste Mal in diesem Winter, dass wir überhaupt Schnee sehen.

Direkt nach dem Frühstück bin ich mal vor die Haustür gegangen, um die ersten Eindrücke bei uns festzuhalten, dann sind wir noch ins Venn gefahren um bei einem Schneespaziergang die „weiße Pracht“ ein wenig zu genießen.

Erst mal die Bilder vor unserer Haustür, die vom Venn muss ich noch verkleinern.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Dieser Beitrag wurde unter photo, winter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Responses to Wir haben Schnee

  1. tonari sagt:

    Schöne Aufnahmen hast Du von draußen mitgebracht.

    • Agnes sagt:

      So richtig Winter ist da ja noch nicht, aber für ein paar Fotos reichte es dann doch.
      Meterhohe Schneewände möchte ich ja auch gar nicht.

  2. ute42 sagt:

    Die Süddeutschen lachen nicht, sie heulen. Denn sie wissen nicht mehr wohin mit dem vielen Schnee :-) Schöne Aufnahmen hast du gemacht.

    • Agnes sagt:

      Die lachen über meinen Ausdruck „wir haben Schnee“ so war das gemeint, weil das ja Andeutungen von Schnee sind, eben weil ich ja weiß welche Mengen bei Euch heruntergekommen sind.
      Viel mehr brauch ich auch ehrlich gesagt nicht.

  3. uli b sagt:

    …wunderschön, agnes. ich musste spontan auch los und schneefotos schiessen.

    …gruß uli

  4. minibar sagt:

    Hier bei uns hat es auch geschneit.
    Aber wir waren nicht draußen.
    Schön sind deine Aufnahmen.
    deine Bärbel

    • Agnes sagt:

      Das mußte ich doch gestern schnell nutzen mal ein paar Fotos zu machen, denn heute bin ich leider ans Haus gefesselt, sonst wäre ich schon wieder unterwegs.

  5. Edith T. sagt:

    Wie schön es aussieht, wenn alles ein wenig mit Schnee bedeckt ist.
    Ich freue mich über solche Bilder, denn ich mag den Winter mit Schnee und Kälte (alles in Maßen!)
    Liebe Grüße, Edith

    • Agnes sagt:

      Ich mag die Kälte des Winters nicht so sehr, aber für kurze Zeit gehört das einfach dazu.
      So ein bißchen Schnee finde ich ganz schön, der darf nur nicht immer sofort wegtauen und dann haben wir die unangenehme Straßenglätte, das mag ich alles nicht.
      Aber gestern fand ich es ganz toll, gerne würde ich heute noch mal loswandern, aber leider muss ich heute daheim bleiben.
      Wir haben Handwerker im Haus, bekommen eine neue Fensterfront im Wohnzimmer, und das bei der Kälte.
      Unser Wohnzimmer ist jetzt draußen ;-) saukalt ist es.

  6. Werner sagt:

    hahaha, das nennst du Schnee? :totlach: :totlach: :totlach: Ich habe zuerst im Garten einen Schneemann mit meiner Enkelin gebaut, danach noch einen Iglu, wo sie richtig rein sitzen kann. Der Schneelift im Ort ist im dauerbetrieb, der Schneeräumer hatte gestern schon das Handtuch geworfen. Da wo er geräümt hatte, war auf der Rückfahrt schon alles wieder zugeschneit. Ganz hohe Schneestiefel sind jetzt Pflicht und ganz warm angezogen. Wir hatten heute Morgen 13 Grad Minus. Ja, aber ich muss ja auch mit Juri gassi gehen, dem macht das Spass, er tobt und wühlt sich in den Schnee und kann nicht genug davon bekommen. Nur ob es lange so bleibt glaube ich nicht, zum kommenden Wochenende sollen es wieder Plusgrade sein.

    Gruß Werner

    • Agnes sagt:

      Das wußte ich, dass Du lachst, den ersten Satz hatte ich auch speziell für Dich geschrieben.
      Minus 10° hatten wir hier heute morgen auch, aber keinen Neuschnee.
      Dafür ist es hier in der Wohnung mehr als kalt, denn die ganze Fensterfront im Wohnzimmer wird heute ausgewechselt.
      Die Kälte zieht trotz geschlossener Türen durch die ganze Wohnung.

      • Werner sagt:

        Oh, das ist ja mehr als ärgerlich. Kann man sowas nicht im Frühjahr oder Sommer machen? Das würde mir nicht im Traum einfallen, lieber ein paar Wochen defekte Fenster als in der Kälte zu sitzen.

        Gruß Werner

        • Agnes sagt:

          Die Balkontür ist seit November kaputt, wir konnten die nicht mehr öffnen. Die Fenster waren/sind eh fest und können nicht geöffnet werden, so dass wir nur über die Tür lüften können.
          Reparieren ging nicht, so hat unser Vermieter entschieden das ganze Element auszuwechseln (Scheiben und Rahmen mit Tür).
          Als der Termin festgemacht wurde, konnte keiner ahnen dass es gerade heute so kalt sein würde.
          Und warten bis es wärmer ist, ist auch so eine Sache, im März oder April kann es auch noch sehr kalt sein, evtl. wäre es im Januar wärmer als im April.

  7. menzeline sagt:

    Bei uns ist der gestern gefallene Schnee schon längst wieder weg.
    Hat nicht sehr lange gehalten die weiße Pracht.
    Für mich muss er auch nicht sein, obwohl man ja so schöne Fotos machen könnte.
    Nun gut, man kann halt nicht alles haben. :)
    Liebe Grüße
    menzeline

    • Agnes sagt:

      So ein paar Tage Schnee im Winter mag ich ganz gerne, vor allem wegen der Fotomotive, ansonsten gibt es im Winter ja wenige was sich lohnt zum Fotografieren.
      Aber spätestens ab Ende Februar sehne ich den Frühling herbei.

  8. Liebe Agnes!
    So etwas in der Art wollte ich eigentlich auch fotografieren, als ich von den Wettervorhersagen hörte.
    Aber der Schnee ist bei uns im Rheinland nicht angekommen; dafür allerdings Frost.
    Und so fotografierte ich eben den Frost! :ja:
    Lieben Gruß von Helga

  9. do sagt:

    Wir haben auch, nicht übertrieben viel, aber ein bisschen mehr als ihr im Norden schon. Und kalt ist es, -13 Grad nachts und heute tagsüber -3 Grad. Ich gönne es den Kindern, die sind im Schnee immer so kreativ. Und jetzt schmilzt das Weiss ihnen nicht gleich unter den Händen weg.
    Herzlich, do

Kommentare sind geschlossen.