Heimbach

Heimbach, im Tal der Rur an der Rurtalsperre gelegen, ist ein kleiner Ort mit weniger als 5.000 Einwohnern.

Die Rurseebahn verbindet den Bahnhof Heimbach mit der Anlegestelle der Rurseeschifffahrt in Schwammenauel. Von dort aus bietet die Rurseeschiff-Fahrt Rundfahrten sowie Schiffsverbindungen zu den Rursee-Anliegerorten Nideggen-Schmidt und Simmerath-Rurberg an.

Heimbach ist außerdem ein bekannter Wallfahrtsort. Seit 1804 pilgern Gläubige zur Schmerzhaften Mutter von Heimbach, einer in der Pfarrkirche von Heimbach aufgestellten Pietà. Früher war die Pietá im Trappistenkloster Mariawald, am 22. Juni 1804 wurde sie in die Heimbacher Pfarrkirche St. Clemens übertragen. Heute sind Pietà und Retabel in der Heimbacher Salvatorkirche zu sehen.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, webseite abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Heimbach

  1. minibar sagt:

    Die Pietà ist wunderschön.
    Die Kirche kann sich sehen lassen.
    deine Bärbel

    • Agnes sagt:

      Das sind sogar zwei Kirchen, rechts im Bild die alte und vom Turm aus links die neue Kirche, wo auch der Altar mit der Pietà steht.

  2. Helga sagt:

    Liebe Agnes,
    prächtiges Wetter hattet Ihr! Deine Fotos erfreuen mich sehr, denn sie sind für mich auch Erinnerung an meine Heimat Nordeifel. Ich schrieb es ja schon. Besonders die liebevoll gepflegten Fachwerkhäuser haben es mir angetan!
    Mein Wochenendgruß an Dich!
    Helga

    • Agnes sagt:

      Heimbach hat uns gut gefallen, wir waren nur insgesamt zu kurz dort, wir hätten noch so viel sehen und machen können.
      Besonders schön war die Wanderung am Kermeter, den Tag haben wir so genossen.

  3. Anna-Lena sagt:

    Was für ein strahlend blauer Himmel und nach deiner Beschreibung und den Fotos ein schönes Ausflugsziel. Danke fürs Mitnehmen.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    • Agnes sagt:

      Ich mag die Eifel sehr gerne, wir waren auch schon bei den Maaren, auch dort ist es schön. Nicht so überlaufen, genau das was wir mögen.
      Diese Ecke Heimbach und Rursee werden wir sicher noch mal wieder besuchen, ist ja nicht so weit von hier.

  4. do sagt:

    Heimbach bietet offensichtlich sehr schöne Fotomotive. Zu Burg Hengebach habe ich jetzt aber weiter Bilder gesucht, denn auf dem Foto aus deiner Perspektive schien es mir fast ein modernes Gebäude zu sein :gruebel:
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Wir waren ja nur ein paar Tage am Rursee und haben sehr viel gesehen und besucht. In Heimbach waren wir nur ein paar Stunden, daher ist meine Fotoausbeute nicht so ausgiebig.
      Wo hast Du denn Bilder gesucht von Burg Hengebach? Auf meiner Webseite oder im Internet?
      Auf meiner Website gibt es eine Sammelseite Heimbach bzw. die Oberseite Rursee wo dann alles von den Urlaubstagen verlinkt ist.
      Wenn Du auf meiner, inzwischen so umfangreichen, Website etwas suchst, dann kannst Du zumindest das Neueste so finden, indem Du auf den blauen Button „Neues auf meiner Website“ in Navileiste klickst.
      Im Web wird hier über die Burg und ihre Geschichte berichtet.
      Eine sehr schöne und übersichtliche Luftaufnahme findest Du bei Wikipedia (das untere Bild).

Kommentare sind geschlossen.