Selten gespielt

Ich weiß, die meisten wohnen zu weit entfernt, aber vielleicht gibt es ja doch jemand der sich dafür interessiert.

Unser Chor wird am 21. Februar ein Konzert geben. Das eher unbekannte Requiem von Luigi Cherubini wird als Hauptwerk zu Gehör gebracht werden.

Ein eher selten aufgeführtes, aber bedeutendes Werk. Ludwig van Beethoven, der Cherubini sehr verehrte, wünschte sich, dieses Requiem bei seiner eigenen Beerdigung aufführen zu lassen.

Begleiten werden uns 26 Mitglieder des Sinfonieorchesters Münster sowie vier Solisten, Daniela Stampa (Sopran), Ingrid Veltmann (Alt), Enrique Bernardo (Tenor) und Matthias Sprekelmeyer (Bass).

Plakat

Bericht in den Westfälischen Nachrichten

Wer reinhören möchte, hier zwei Aufnahmen:
Ravenna Festival mit Riccardo Muti
Boston Baroque, Martin Pearlman


Dieser Beitrag wurde unter info, musik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Selten gespielt

  1. Ingrid sagt:

    Ich finde es großartig, dass du so ein wunderbares Hobby hast und anscheinend eine ebensolche Stimme. Kompliment!

    • Agnes sagt:

      Es ist Stück was nicht ganz einfach zu singen ist, ich bin gespannt auf die Generalprobe wie es mit Orchester klingt, aber ich freue mich riesig auf die Aufführung.

  2. Helmut sagt:

    Hallo Agnes,
    das hört sich ja phantastisch an, wäre sehr gerne dabei.
    Vielleicht demnächst mal.
    Herzlichen Gruß
    Helmut

    • Agnes sagt:

      Ja schade, dass der Weg so weit ist.
      Wäre ja super, wenn Du einen Besuch hier mit einem Konzert-Besuch bei uns verbinden könntest.

  3. Liebe Agnes,
    Du weißt, wie sehr ich die klassische Musik liebe. Wenn die Entfernung nicht wäre, würde ich gerne Eurer Aufführung zuhören!
    So bleibt mir nur der Wunsch, dass es für Euch und Eure Besucher ein gelungener und erbaulicher Abend wird!
    Liebe Grüße von Helga

    • Agnes sagt:

      Ja die Entfernung ist für Dich zu weit, das wäre dann nur mit einer Übernachtung möglich.
      Aber ich weiß, dass Du es Dir sonst anhören würdest, und ich denke auch es würde Dir gefallen.
      Die Generalprobe gestern war schon sehr aufregend, da klingt doch alles anders als bei den Proben, und am Sonntag wird es noch anders klingen da gestern die Kirche leer war, und am Sonntag ist sie hoffentlich voll.

  4. minibar sagt:

    Liebe Agnes, das würde ich gern hören.
    Aber wir bekommen Besuch.
    Euch viel Erfolg ♥
    deine Bärbel

  5. do sagt:

    Das ist wunderbare Musik, für einen Laienchor vermutlich ein Meisterstück. Ich bin sicher, dass euch diese Leistung gelingt und wünsche euch viel Erfolg.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Ja das ist schon ein schweres Werk, für einen Laienchor mit Sicherheit.
      Ich hoffe, dass wir allen Erwartungen gerecht werden.

  6. pETRA sagt:

    Ich wünsche Dir und Deinen Mitsängern und -sängerinnen viel Erfolg. Es wir sicher ein wunderbares Erlebnis für Euch alle.
    LG pETRA

    • Agnes sagt:

      Danke Petra, jedes Konzert ist ein wundervolles Erlebnis, am Ende ist man voller Euphorie gemischt mit ein wenig Trauer, weil ein Jahr Probenarbeit in so kurzer Zeit dann vorbei ist.

  7. Anna-Lena sagt:

    Entfernungen können manchmal ganz schön hinderlich sein. Ich wünsche euch ganz viel Spaß und natürlich Erfolg!

    Liebe Grüße von mir zu dir,
    Anna-lena

    • Agnes sagt:

      Für Dich ist es zu weit, es seit denn Du tust Dich mit Helmut zusammen (hat oben kommentiert) Ihr wohnt zumindest in einer Stadt *Scherz*!
      Danke für die Wünsche.

Kommentare sind geschlossen.