Im Abendlicht

Nachdem sich der Kreuzfahrtriese von Papenburg aus auf den Weg zur Nordsee gemacht hatte, beschlossen wir noch nach Weener zu fahren, weil dort die nächste Meisterleistung für die Crew zu bewältigen war, die Friesenbrücke (Eisenbahnbrücke).

Bei jeder Emsüberführung der Papenburger Kreuzfahrtriesen mußte das große Mittelteil der Brücke entfernt werden. Dieses Mal mußte es allerdings anschließend nicht wieder montiert wird, denn aufgrund eines Unfalls ist die Brücke zur Zeit für die Bahn ohnehin nicht mehr passierbar.

Als wir unterwegs sahen, wie das Schiff „über die Wiesen fuhr“, entschlossen wir uns den Wagen abzustellen und über einen Bauernweg zur Ems zu gehen. Obschon der Weg für Fahrzeuge gesperrt war, waren wir die einzigen die sich danach richteten, am Rande der Emswiesen stauten sich die Wagen der Schaulustigen.

Im Scheine der untergehenden Sonne fand ich das Riesenschiff dann doch wieder sehr schön.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Nach Weener fuhren wir dann nicht mehr, da es zu spät und zu dunkel wurde.

Ovation of the Seas

Auf meiner Website sind inzwischen auch Fotos und Texte von der Überführung.


Dieser Beitrag wurde unter photo, unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Im Abendlicht

  1. karl sagt:

    wieder tolle Fotos! Liebe Agnes ich danke dir noch einmal für die Präsentation meines Buches und die Mühe die du dir gemacht hast:-)
    liebe Grüße
    karl

    • Agnes sagt:

      Dein Buch habe ich doch gerne hier vorgestellt Karl.
      Schade, dass die Resonanz so gering war, das kann ich mir gar nicht erklären.

  2. ute42 sagt:

    Tolle Aufnahmen. Schön sieht der Ozeanriese im Abendlicht aus.

  3. Wie schön sieht ein Ozeanriese im Abendlicht aus … richtig romantisch!
    Und dann Dein letztes Foto ‚Im Abendlicht‘ … ganz, ganz wundervoll!
    Liebe Agnes, hab schöne Feiertage und sei lieb gegrüßt von Helga

    • Agnes sagt:

      Das sah gigantisch und sehr schön aus, wie er da in der Abendsonne über die Wiesen fuhr, jedenfalls sieht es so aus.
      Ich wünsche Dir auch ein frohes Osterfest liebe Helga.

  4. Edith T. sagt:

    Abendlicht zaubert meistens wunderschöne Bilder, dazu ein Sonnenuntergang vom Feinsten … schöne Fotos, liebe Agnes.

    • Agnes sagt:

      Das war wie ein Geschenk, dass die Abendsonne so herrliche Farben auf das Schiff und überhaupt auf die Natur warf.

  5. do sagt:

    Der Gigant auf der Wiese sieht gut aus.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Ich bin von so einem Anblick immer wieder fasziniert.
      Ich denke dass ich mir in den nächsten Jahren noch mal wieder ein Schiff bei der Überführung ansehe.

  6. Ingrid sagt:

    So ‚über die Wiese fahrend‘ sieht das bombastisch aus. Ich glaube, alles, was durch seine Größe den Eindruck von ‚Power‘ vermittelt, beeindruckt die Menschen: Schiffe, Dampfloks, Maschinen, … Und du hast natürlich ganz tolle Fotos mitgebracht.
    Liebe Ostergrüße,
    Ingrid

    • Agnes sagt:

      Das ist es sicherlich, dieser Eindruck der immensen Größe der uns dann überwältigt und fasziniert.
      Ich wünsche Dir auch ein paar wunderschöne Ostertage

  7. minibar sagt:

    Liebe Agnes, was für wundervolle Aufnahmen!
    Genau, ein Riese schleicht durch die Wiesen.
    Das letzte Bild mit der untergehenden Sonne ist ein toller Abschluss
    deine Bärbel

  8. Sigi sagt:

    Für mich ein ganz ungewöhnlicher Anblick liebe Agnes. Muss eine Meisterleistung sein, diesen Riesen dort zu bewegen. Stimmt, bei dem stimmungsvollem Licht sieht der Pott gleich besser aus. :-)
    Ich wünsche Dir und deiner Familie ein wunderschönes Osterfest
    Herzliche Grüße
    Sigi

    • Agnes sagt:

      Das ist immer wieder eine Meisterleistung, das sehe ich auch so.
      Die ganze Ems erfordert mit Sicherheit allergrößte Sorgfalt, und dann noch die drei Nadelöhre, die Dockschleuse, die Friesenbrücke bei Weener und das Emssperrwerk in Emden.
      Wenn es möglich ist möchte ich mir bei einem anderen Schiff die beiden letzten Engpässe gerne mal ansehen, wie der Riese da durch manövriert wird.

Kommentare sind geschlossen.