Görlitz / Zgorzelec

Görlitz ist die östlichste Stadt Deutschlands, mit seinen 55.000 Einwohnern verfügt über eine reiche Historie und ein faszinierendes, wundervoll restauriertes innerstädtisches Ambiente. Die Stadt liegt an der Lausitzer Neiße, die dort seit 1945 die Grenze zu Polen bildet. Der östliche Teil der Stadt wurde durch die Grenzziehung nach dem Zweiten Weltkrieg abgetrennt und bildet seitdem die eigenständige polnische Stadt Zgorzelec.

Görlitz verfügt nicht nur über eine spektakuläre Altstadt. Es gibt eine Dichte von gut erhaltenen Baudenkmälern aus verschiedensten Epochen (Gotik über die Renaissance bis zum Barock).

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Mehr Text und viele weitere Fotos mit Erklärungen wie immer auf meiner Website

Görlitz auf meiner Website

Görlitz auf meiner Website


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, webseite abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to Görlitz / Zgorzelec

  1. minibares sagt:

    Liebe Agnes,
    schöne Gebäude in Görlitz zeigst du

  2. do sagt:

    Deine Bilder vermitteln einen farbenfrohen Eindruck der Stadt. Die Impressionen gefallen mir, und zu meinem Dresden-Reisewunsch kommt noch Görlitz dazu. Das wäre ja problemlos zu schaffen.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Görlitz ist ungefähr 100 km weiter als Dresden.
      In der Gegend gibt es so vieles wo es sich lohnt hinzufahren.
      Von Dresden aus weiter südlich in Elbtal ist auf jeden Fall auch zu empfehlen. Und rund um Görlitz war so viel zu sehen, ich habe noch etliches auf der Festplatte was ich Euch hier zeigen möchte/könnte.

  3. Ingrid sagt:

    Unglaublich, welche Fülle von Gebäuden es dort gibt. Die Kirche scheint ja besonders sorgfältig restauriert worden zu sein. Unser Dom war auch mal so hell wie die beiden Türme.
    Ich wage mal zu behaupten, dass es nicht Geschmackssache ist (der Neubau auf der alten Fassade), sondern eine grobe Geschmacklosigkeit. Da würde sich so manchem Fachmann/Fachfrau der Magen umdrehen.
    LG und mal ‚danke‘, dass du uns das alles zeigst, Ingrid

    • Agnes sagt:

      Wir waren sogar zwei Mal in Görlitz, beim ersten Besuch hat es zwischendurch geregnet und es war insgesamt wolkig, und es gab so viel zu sehen, das ist an einem Tag gar nicht zu bewältigen.
      Jetzt war ich doch kurz irritiert, Deine Bemerkung zur „Geschmackssache“ hatte ich auf den Dom bezogen und verstand es absolut nicht, aber dann klingelte es.
      Bei Flickr hat mir jemand zu dem Foto geschrieben „isses fertig – klasse. ich kenne es nur als in betrieb (in den frühen 1970er jahren), dann als ruine und zuletzt als baustelle. schön das der alte laden erhalten wurde.“
      Das liest sich für mich, als wenn er es gut findet.

      Görlitz würde Dir bestimmt gefallen, da bin ich sicher.

  4. Anna-Lena sagt:

    Tolle Bilder, liebe Agnes! Vieles davon habe ich wiedererkannt.
    Görlitz hat mir sehr gefallen, wir waren zum Altstadtfest dort und sicher nicht zum letzten Mal.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    • Agnes sagt:

      Wir hoffen sehr, dass wir auch noch mal in die Oberlausitz kommen.
      Es gab dort so viel schönes zu sehen, Oybin und der Findlingspark (darüber werde ich noch berichten) haben uns sehr gefallen.

Kommentare sind geschlossen.