Marzipan wie im Buch

Wer die Ostfriesenkrimis von Klaus-Peter Wolf gelesen hat, weiß dass Ubbo Heide liebend gerne Marzipan-Seehunde ißt , und er bringt sie auch immer wieder für die Kollegen mit. Als Nervennahrung gewissermaßen.

Aber nicht nur in den Büchern kauft er die leckeren Marzipan-Seehunde im berühmten „Café ten Cate“, real gib es dieses Café auch, und auch die Seehunde.

Als wir in Noden waren konnten wir uns davon überzeugen

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Lecker war’s, das Nordener Marzipan


Dieser Beitrag wurde unter buecher, photo, reise abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Marzipan wie im Buch

  1. Edith T. sagt:

    Den Spuren der Krimis folgend waren wir natürlich auch in diesem Café.
    Einen Marzipan-Seehund habe ich aber nicht gekauft. Die waren mir zu niedlich, um sie zu verspeisen ;-)
    LG, Edith

    • Agnes sagt:

      Es ist schon lustig, dass es dieses in den Büchern beschriebene Café wirklich gibt.
      Ich weiß nicht, ob der Autor die Seehunde in seine Krimis eingebaut hat weil es die da gibt, oder ob der Krimi eher war und das Café entsprechend nachgezogen hat.

Kommentare sind geschlossen.