Moskau

Der Titel vom letzten Beitrag veriet es sicherlich, wir waren in Rußland.

Unser erster Aufenthalt war in Moskau, der Hauptstadt der der Russischen Föderation. Moskau ist eine sehr große Stadt, mit über 12 Mio. Einwohnern größer als London und Paris.

Wir starteten am ersten Tag mit einer Stadtrundfahrt, nicht so mein Ding. Eine heimische Reiseleiterin erzählte uns was wir rechts und links sehen könnten — sie sah es vermutlich auf dem Vordersitz, aber weiter hinten im Bus konnte ich lediglich die Gebäude an meinem Fenster sehen, an der anderen Seite sah ich nichts. Ein paar Fotos (mit Spiegelungen) habe ich dennoch aus dem Bus versucht.

Auf den Sperlingsbergen wurde ein Foto Stopp gemacht so dass wir die Lomonossow-Universität und einen Blick auf die City werfen (und fotografieren) konnten.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Nicht weit vom Roten Platz entfernt stiegen wir dann (endlich) aus und machten uns zu Fuß auf den Weg, was mir mehr zusagte als die Busfahrt.

Sofort fiel mein Blick auf die herrliche Basilius Kathedrale im Südosten des Roten Platzes, sie ist DIE Sehenswürdigkeit Moskaus. Eine orthodoxe Kirche mit mehreren, bunt gestalteten Zwiebeltürmen, ein einzigartiges Meisterwerk altrussischer Baukunst aus dem 16. Jahrhundert. Ein wunderschönes Gebäude, ich war begeistert von den frischen und kräftigen Farben.

Diese prächtige Kirche ist das Wahrzeichen Moskaus, sie wurde 1990 zusammen mit dem Kreml zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Einen Innenbesuch war für uns nicht vorgesehen, leider. Dabei beträgt der Eintritt nur 500 Rubel.

Basilius Kathedrale


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, russland, website abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Moskau

  1. Kunterbunt sagt:

    Ja, diese altrussische Kirche übt einen unvergleichlichen Zauber aus. Auch wenn das vielleicht kitschiger Zuckerbäckerstil ist, ich finde sie märchenhaft schön. – Ein ganz schöner Kontrast zum Foto ‚Moskau-City‘. Aber es ist eben eine riesige Stadt und wahrscheinlich in Teilen so modern wie andere auch.

    • Agnes sagt:

      Insgesamt hat mir Moskau gut gefallen, eine sehr saubere Stadt (jedenfalls da wo wir waren) und sehr viele schöne Gebäude.
      Wir hätten noch so viel mehr besuchen können, es gibt einige interessante Museen, z. B. das Staatliche Historische Museum am Roten Platz, oder das Puschkin Museum und auch das Raumfahrt-Museum hätten mich interessiert.
      Auch reichten der halbe Tag im Kreml nicht aus um all das zu sehen was es dort zu sehen gab.
      Man kann nicht alles haben bei einer solchen Reise, da hätten wir zwei Wochen in Moskau bleiben müssen, und aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse können wir auch alleine nicht hinfahren.

  2. Anna-Lena sagt:

    Schön, dass du wieder da und online bist, liebe Agnes!
    Russland muss ein bezauberndes Land mit all seiner Weite und den vielen Kontrasten sein.
    Auch deine Fotos spiegeln das wieder, auf der einen Seite die Demonstration einer politischen Weltmacht und dazu eine Art spielerische Farbenvielfalt und Eleganz.

    So eine Reise würde mich auch noch mal reizen …

    Herzlich
    Anna-Lena

    • Agnes sagt:

      Allein in Moskau waren schon viele Kontraste, und im weiteren Verlauf unserer Reise wurden das noch kontrastreicher.
      Aber ein wunderschönes Land, mit sehr viel Natur, die hat mir noch mehr zugesagt wie die großen Städte.

  3. Elke sagt:

    Liebe Agnes.
    Ja die Basilius Kathedrale ist wirklich DIE Sehenswürdigkeit in Moskau.
    Aber deine anderen Fotos sind auch sehr interessant..Schon aus Historischen Gründen.
    Ich war bisher nur einmal in Moskau, das war sehr sehr lange her.
    Ich würde gerne nochmal hin, denn vieles ist ja in der heutigen Zeit anders.
    Danke fürs zeigen..
    ———
    (in St.Petersburg waren wir über ein Silvester vor einigen Jahren)

    Liebe Grüsse
    Elke

  4. Mathilda sagt:

    Beneidenswert, dass du in Russland warst. Tolle Bilder zeigst du hier.
    Selber könnte ich so eine Tour nur mit dem Bus machen. Bei gutem Wetter sind sie ja oben geöffnet, wenn man einen Platz erhaschen kann.
    Es bleibt dann nicht aus, dass man durch die Scheiben fotografieren muss.

    Liebe Grüße von Mathilda

  5. Helga/Rheinland sagt:

    Liebe Agnes!
    Diese Kathedrale wird so oft bei Reportagen aus Moskau gezeigt, dass man sich an den Anblick gewöhnt hat. Aber wir sollten nie vergessen, welche großartige Leistung der genialen Baumeister damaliger Zeit erbracht wurde. Sehr, sehr bedauerlich, dass eine Innenbesichtigung auf Eurer Reise nicht eingeplant war. Es hätte diesen prachtvollen Eindruck voll abgerundet!
    Liebe Grüße von Helga

    • Agnes sagt:

      Wir hatten nach dem Rundgang Zeit zur freien Verfügung.
      Aber die reichte nicht für den Besuch dieser Kathedrale, außerdem gab es dort eine Warteschlange, und bei der Sprachbarriere die wir an der Kasse gehabt hätten war das sinnlos zu versuchen in die Kathedrale zu kommen.
      Bei Gruppenreisen kann man halt nur „mit dem Strom schwimmen“ , aber in diesem Land können wir halt nicht alleine unterwegs sein.

  6. Pat sagt:

    War das eine Schiffsrundreise? Bei Rundreisen hat man leider generell zu wenig Zeit. Schade, dass Ihr in die Kirche nicht rein konntet. Aber toll sieht sie aus. Da will ich auch noch hin.

    • Agnes sagt:

      Rundreise nicht direkt, wir sind bis Moskau geflogen, und dann nach einigen Tagen in Moskau mit dem Schiff bis St. Petersburg gefahren.
      Nach einigen Tagen in St. Petersburg sind wir von dort wieder nach Hause geflogen.
      Die Orte, die wir während der Schiffsreise besucht haben, für die hatten wir Zeit genug.
      Für Moskau und St. Petersburg kann man wohl nie Zeit genug haben, wie bei allen Großstädten.
      Wenn ich überlege, wie oft ich schon in Berlin oder London war, und hab immer noch nicht alles gesehen was ich sehen möchte.

Kommentare sind geschlossen.