ABC Projekt – Teekesselchen “N” (2. Beitrag)

Das ABC Projekt, in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen, nach dem Teekesselchen Prinzip.

Näheres bei Patrizia nachzulesen.

~~ KLick auf das Logo ~~

Und noch ein N, für das ich mich sehr bemüht habe! *schmunzel*
N wie Nagel:

Ich habe meinen Fingernagel extra für das Photo so lang wachsen lassen, jetzt ist er wieder kurz.
Allerdings finde ich, dass der Fingernagel auf dem Photo nicht so „wild“ aussieht wie in Natur, das war echt schon eine Mordwaffe ;-))


Dieser Beitrag wurde unter abc teekesselchen, photo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Responses to ABC Projekt – Teekesselchen “N” (2. Beitrag)

  1. aNette sagt:

    Hey, geil dein Foto. Wenn ein Foto diesen Ausdruck verdient, dann dieses. Rote Fingernägel haben etwas erotisches. Ist es Deiner? Wie blöd ist die Frage eigentlich, man muss nur lesen können ;-) Schönen Sonntag, lg aNette

  2. Kerstin sagt:

    Na, dass nenne ich Einsatz! Super Foto-Idee und klasse umgesetzt :-)

    LG, Kerstin

  3. Simone sagt:

    Lach Agnes, und extra „erotisch“ *hüstel* lackiert ;-)
    Oh, erst jetzt lese ich, dass aNette auch von Erotik spricht. Na, dann war mein Gedanke ja nicht sooooo absurd….lach.
    Auf alle Fälle eine tolle Idee. LG Simone

  4. Werner sagt:

    Wieso ist der Nagel wieder kurz Agnes ? oder meinst du beim einschlagen des Nagels abgebrochen? :-)

    Aber auch egal, gute Idee mit dem Foto.

    Grüßle Werner

  5. Agnes sagt:

    @ Anette
    Klar darfst Du diesen Ausdruck verwenden!
    Ich liebe rote Fingernägel, aber nur wenn sie nicht zu kurz sind. Da mir leider oft (zu oft) die Nägel abbrechen, erst eben ist mir wieder ein kostbares Stück abgebrochen, habe ich nicht immer lackierte Nägel.

    @ Kerstin
    Ich hatte riesig Angst in den letzten zwei Wochen, dass mir der so lang gewordene Daumennagel abbrechen würden.
    ;-)

    @ Simone
    Wenn Ihr beiden (Anette und Du) rote Nägel für erotisch halten, dann wird es wohl so sein. Ich mag halt lackierte Nägel. Du auch?

    @ Werner
    Nagel einschlagen? Was ist das denn? Nie davon gehört ;-)
    Die Ideen für die Teekesselchen Photos sind eh gut, ich meine allgemein bei allen Teilnehmern, da staunt man immer wieder was das geboten wird.

  6. Extra wachsen lassen?? Voller Projekteinsatz *gg*

    Und es hat sich voll gelohnt!! Ein prima Foto!!!

    Ja ich finds auch immer wieder klasse was sich alle fürs Teekesselchen so einfallen lassen.

    Liebe Grüße
    KErstin

  7. Agnes sagt:

    @ nostalgische Kerstin
    Ich war ja so froh, dass mir das „kostbare Teil“ nicht abgebrochen ist.
    Der war echt irre lang, sieht auf dem Bild gar nicht so gefährlich aus.
    Und leider hab ich keinen großen rostigen Nagel auftreiben können, der hätte noch besser zu dem Fingernagel gepaßt ;-)

  8. Rewolve44 sagt:

    Tolle Idee hast du da gehabt, 2 Nägel in einer Hand, echt super.

    Lg,
    Rewolve44

  9. Edith T. sagt:

    Boah, was für eine „Kralle“ *g*
    Bist du damit nicht überall gegen gestoßen?
    Eine super Idee, liebe Agnes.

    Liebe Grüße, Edith T.

  10. Ulrike sagt:

    super gelungen, liebe Agnes!
    Meine Nägel wachsen wie Gift und ich muss ewiglich aufpassen, dass ich nicht zu oft mit Mörderkrallen durch die Gegend laufe – also irgendwann auf ganz kurz gestutzt, sind sie im Nu wieder Krallen. Nervig!

    Liebe Grüße von Ulrike

  11. Simone sagt:

    Agnes: Leider habe ich Deine Frage jetzt erst gelesen. Die Antwort ist ja und das mit dem „erotisch“ war eher mit einem Augenzwinkern gemeint, denn ich tippe gerade auch mit rotlackierten Nägeln…lach. LG Simone

  12. Mone sagt:

    Wow das nenne ich wirklich mal Einsatz fürs Projekt. Und wirklich was für eine Mordwaffe!!!!! Ich finde lackierte Nägel auch immer toll aber selber mache ich es eher selten.
    Ich wünsche dir noch nen schönen Mittwoch
    LG Mone

  13. *schmunzel*

    Dein Fingenagel frisch lackiert schaut toll aus.

    Klar beides zusammen könnte man fast schon
    als Mordwaffe betrachten..*schmunzel

    Liebe Grüsse
    Elke

Kommentare sind geschlossen.