meetingpoint

Ich war mal wieder im Kreislehrgarten.
Die Bienchen waren überaus fleißig, das schwirrte und summte zwischen den Blüten, das hab ich so noch nie erlebt.
Aber schön war’s mal wieder.


Dieser Beitrag wurde unter blumen, natur, photo abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu meetingpoint

  1. ute42 sagt:

    Schöne Bilder. Toll hast du die Bienchen erwischt. Klasse Makros.

    • Agnes sagt:

      Ich fand das zu nett, dass so viele Bienen auf einer Blüte saßen, dass mir spontan „meetingpoint“ dazu einfiel.

  2. Rolf sagt:

    Nicht nur die Bienen auch die Hummeln waren fleißig – und die Agnes. Zum Glück gabs kein Wespennest ;-)
    Liebe Grüße
    Rolf

    • Agnes sagt:

      Es war reger Betrieb im Kreislehrgarten, auch Libellen waren unterwegs, wahrscheinlich waren auch ein paar Wespen dabei, denn die Obstgärten locken bestimmt auch Wespen an.
      Aber ein Nest habe ich nicht gesehen.

  3. Edith T. sagt:

    Boh, was für ein Betrieb auf den Blüten!
    Hier gibt es auch sehr viele Bienen, Wespen und Hummeln, dafür leider wenig Schmetterlinge in diesem Jahr.
    Hoffentlich bekommen die Insekten noch etwas mehr Sonne ab – und wir auch!

    Liebe Grüße, Edith

    • Agnes sagt:

      Sieht im Moment nicht gut aus mit der Sonne, komischer Sommer ist das.
      Am Mittwoch, als ich im Kreislehrgarten war, war das Wetter super, so mag ich es jedenfalls.
      Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag liebe Edith.

  4. Marianne sagt:

    Superschöne Bilder und auf der Kugeldistel tummel sich überaus gerne viele Bienen und Hummeln…ich stehe dann immer inmitten dieser Brummer, aber die tun nichts.
    GLG Marianne :jubel:

    • Agnes sagt:

      Ich hab noch nie so viel „Fliegendes“ (Bienen, Hummeln und Libellen) im Kreislehrgarten gesehen wie an diesem Morgen.
      Wahrscheinlich lag da an dem phantastischen Wetter, was wir leider nur an dem einen Tag hatten. Am nächsten Tag war es bereits wieder kalt und regendurchwachsen.
      Ich denke die Tierchen haben sich über den plötzlichen Sonnenschein gefreut und waren alle unterwegs und so fleißig.
      Schönen Sonntag
      Agnes

  5. Werner sagt:

    Die lieben Bienchen und Hummeln, gegen die habe ich nichts und sehe ihnen auch gerne zu.
    Aber mit Wespen kannst du mich jagen, im Moment haben wir mal wieder so ein Wespennest unter dem Dach und dann an einer Stelle wo man nicht dran kommt. Das müssen wir jetzt durchstehen, im Herbst sind die Nester ja wieder leer. Schöne Makroaufnahmen, wirst immer besser damit. :ja: :ja:

    Grüßle Werner

    • Agnes sagt:

      Oh, das ist schlimmm, wenn man ein Wespennest im Haus hat.
      Wir hatten mal eins im Trockenkeller, da mochte schon niemand mehr die Wäsche aufhängen.
      Da ist ein Kammerjäger gekommen, und hat sich dem Treiben ein Ende gesetzt.
      Danke fürs Lob bezüglich Makro, ich hatte kein Stativ dabei, bei Blumen und Bienchen finde ich ein Stativ eher hinderlich.
      Ich bin überrascht wie gut die Aufnahmen auch ohne Stativ noch werden, wahrscheinlich (nein sicher) kann man mit Stativ die Schärfe noch besser rausholen.
      :photo:
      Schönen Sonntag noch
      Agnes

  6. Anne sagt:

    Hallo Agnes, du hast aber viele Bienen fotografieren können. Ich versuchs schon seit Tagen, aber irgendwie sind sie einfach zu schnell für mich, d.h. meistens also verschwommen im Bild. Schön auch die bunten Blumen, sogar Monarde wächst bei euch im Kreislehrgarten.

    LG, Anne

    • Agnes sagt:

      Oh Anne, was ist denn Monarde?
      Ich bin nicht so der Botaniker, und kenne wenig Namen von Blumen und Pflanzen.
      Der Kreislehrgarten ist zum Photographieren immer wieder eine ideale Stelle, war ja schade, dass Du beim I-Treffen im Münsterland nicht dabei warst, da waren wir ja auch dort, — und man lag im Gras um Mohn zu photographieren.
      :totlach: :photo:
      Die Bienen sind flink, kaum hat man die Kamera eingestellt sind sie weg.
      Am Mittwoch hatte ich etwas mehr Glück, wie ich schon bei Marianne schrieb, es war in letzter Zeit immer trübe und eher kalt hier, und am Mittwoch war es dann plötzlich sonnig und war, ein richtig schöner Tag.
      Wahrscheinlich haben die Bienen es so genossen dass es sonnig war und ich könnte mir vorstellen, dass die Blüten auch nicht so abgeerntet (honigmäßig) waren, so dass sie relativ lange auf den Blüten sitzen blieben.

  7. Kerstin sagt:

    Ja, im Moment summt es überall :-) Tolle Fotos! Besonders das erste und das das zweite, wirklich ein ‚meetingpoint‘

    LG, Kerstin

    • Agnes sagt:

      Die Kugeldisteln waren alle so überlaufen von den Bienen, es war toll im Kreislehrgarten.
      Der Mohn blühte nicht mehr, lagen auch keine Menschen im Gras, die photographierten :haha: und insgesamt hat sich das Bild, was Blüten anbelangt, schon wieder etwas verändert.

  8. aNette sagt:

    Eine wunderbare, bunte Welt, ein friedliches miteinander von Pflanzen und Tieren, besser gesagt, von Blumen und Insekten. Das ist der Sommer. Hoffentlich bleibt er uns noch recht lange erhalten. Danke für dieses schöne Erlebnis aus dem Kreislehrgarten. Man sieht, wieviel Freude du an dem Tag hattest :glueck: lg aNette

    • Agnes sagt:

      Die Wettervorhersage ist ja im Moment schlechter als das Wetter dann letztendlich ist.
      Für heute war (jedenfalls für hier) komplett Regen angesagt, aber es hat nicht einmal geregnet.
      Drück mal die Daumen, dass es morgen gut ist, warum weißt Du dann morgen Abend :augenklimper:

  9. Lemmie sagt:

    Es sind wunderbare Bilder. Ein Glück, dass es noch Bienen gibt.
    Ich habe den Eindruck, dass dieses Jahr mehr solcher fleissigen Immen gibt als in den Vorjahren.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Agnes sagt:

      Ich konnte nicht feststellen, dass es hier weniger Bienen gibt als früher.
      Das ist ja sicher auch von den Imkern abhängig, die Bienenkästen aufstellen etc.
      Außerdem hat der Kreislehrgarten seit 1988 einen Lehrbienenstand, in dem fünf bis sechs Bienenvölker Platz finden und damit auch für eine günstige Obsternte im Kreislehrgarten sorgen.
      Daher wahrscheinlich auch die vielen Bienchen auf den Blüten.

Kommentare sind geschlossen.