Die Überfrau

Der New Yorker Künstler Tom Otterness schuf eine acht Meter hohe Skulptur die in Münster die Büchereigasse zwischen den beiden Bauteilen der Stadtbücherei abschließt.

Diese weibliche Figur, genannt die „Überfrau“, hat er in eine gerüstähnliche Form aus Edelstahl gebracht. Sie erscheint durchsichtig.

In ihrem Inneren findet sich nur eine Andeutung eines bronzenen Kreislaufsystems.

Tom Otterness gab der Skulptur den Titel „Überfrau“ und schuf sie als Personifikation der „Freiheit und Weisheit“.

Rings um die Überfrau, und auf den Gerüststreben tummeln sich rund fünfzig der typischen kleinen Otterness-Figurinen in Bronze.

Und diese kleinen Figuren finde ich persönlich allerliebst!

Die Überfrau

Bild ist verlinkt

Mittlerweile ist diese Skulptur zu einer Attraktion für die Besucher der Stadt geworden, die bei Stadtführungs-Rallyes (meist vergeblich) versuchen, die Gesamtzahl der kleinen Figuren zu ermitteln.


Dieser Beitrag wurde unter photo abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Die Überfrau

  1. ute42 sagt:

    Oh, das gefällt mir. Die kleinen Figuren würde ich wohl auch versuchen zu zählen :-)

    • Agnes sagt:

      Gell die sind allerliebst.
      Ich kann an der Skulptur nicht vorbeigehen ohne die kleinen Figürchen zu photographieren.

  2. Rolf sagt:

    Ja Agnes, die kleinen Figürchen gefallen mir auch besser als diese „hohle“ Überfrau. Sogar richtige Pfennige sind noch zu sehen oder hat man die inzwischen in Cent umgewandelt? ;-)
    Hast Du wieder sehr schön gemacht,
    liebe Grüße
    Rolf

    • Agnes sagt:

      Ich finde auch, dass die kleinen Figürchen das A und O der Skulptur sind.
      Ich hatte beabsichtigt, Euch diese Figur auch beim Internet Treffen zu zeigen.
      Sie steht nicht sehr weit entfernt von der Stelle, wo wir Kaffee getrunken haben, bzw. Eis gegessen haben.
      Aber es wäre dann doch zu viel an Programm geworden.
      Und es liegen natürlich noch die Pfennige da, die Bilder sind ganz aktuell, einige erst von letzter Woche.
      Wir könnte noch mal ein I-Treffen in Münster machen, Aasee, Tuckesburg und diese Figur es gäbe noch einiges zu sehen.
      :augenklimper: :photo:

  3. do sagt:

    Das ist wieder eine tolle Sache, deinen Bildern der Überfrau und ihren Figürchen zu folgen. Ein herzliches Dankeschön an dich.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Ich finde diese Figur, bzw. die kleinen Beigaben, auch sehr schön.
      Man sieht immer wieder neue kleine Gestalten, und sie machen alle so niedliche Sachen.

  4. Helga sagt:

    Och, ich glaub‘, ich hab‘ mich in diese Figuren verliebt :augenklimper:
    Wenn das kein Grund ist, mal Münster zu besuchen :ja:
    Danke fürs Zeigen und :goodnight:
    Steinreiche Grüße
    Helga

    • Agnes sagt:

      Münster ist immer eine Reise wert, ich freu mich schon wenn Du kommst :ja:
      Gerne mache ich mit Dir einen Rundgang durch diese schöne Stadt.

  5. aNette sagt:

    Mein erster Gedanke dazu war, das kitzelt aber ganz schön. :totlach: Wirklich süß die Figürchen. Und hast du sie gezählt :haha:
    :goodnight: War schön mit dir :photo:

    • Agnes sagt:

      Nein, ich habe auch gar nicht versucht sie zu zählen.
      Ich finde sie einfach nur niedlich wie sie da sitzen.
      Die Skulptur Überfrau gefiel mir erst überhaupt nicht, als sie neu war, bis ich diese kleinen Figuren entdeckt habe, die gefallen mir.
      Ich fand es auch schön heute!
      Der „Onkel“ hat schon gefragt was wir als nächstes ausgemacht haben :augenklimper:

  6. Harald sagt:

    Das ist eine recht interessante Skulptur und landet auf meiner to-do-Liste wenn ich mal wieder im Münsterland bin. Danke für die Infos.

    VG Harald

    • Agnes sagt:

      Hallo Harald,
      ich weiß nicht wo Du wohnst und wie weit Deine Anreise ist, aber Münster ist immer eine Reise wert, es gibt so viel schönes zu sehen, von modern (Überfrau z. B.) bis alt (Schloß, Rathaus, Prinzipalmarkt) wobei ja vieles nicht wirklich alt ist.
      Aufgrund der großen Zerstörung Münsters im Krieg wurden die Gebäude am Prinzipalmarkt beim Wiederaufbau auf den alten Parzellen und unter Verwendung der ursprünglichen Materialien wieder aufgebaut, wobei das historische Bild, unter anderem die Fassaden am Prinzipalmarkt weitgehend wiederhergestellt wurde.

  7. Klaus sagt:

    schöne Figuren, echt gut.
    Hier scheint die Sonne, ich wünsche einen schönen Mittwoch und bin gespannt, ob du die Redensart in meinem heutigen Artikel erraten kannst, ist eigentlich leicht, versuche es doch mal, Klaus.

    • Agnes sagt:

      Es tut mir Leid Klaus, immer wenn ich Deine Seite anklicke, habe ich laufend Reklamefenster die sich öffnen.
      Das ist so lästig, kannst Du keinen Hoster finden der nicht auf diese Weise Reklame macht?
      Ich hatte vor 11 Jahren auch mal so einen Hoster, aber nur zwei Wochen, erstens hat es mich selber genervt und zweitens sind mir alle Besucher weggelaufen :nein:
      Ich habe mich dann doch mal durch Deine Reklamefenster geklickt, und bin mir nicht sicher was Du mit Redensart die zu erraten ist meinst?
      Meinst Du „Wenn Du denkst du denkst, dann denkst Du nur du denkst“ ?
      Aber was gibt es da zu raten?

  8. Edith T. sagt:

    Was sind die niedlich – die kleinen Figuren – da gibt es ja allerhand zu entdecken.
    Witzig finde ich auch, dass es dort ganz viele Pfennigstücke zu sehen gibt.
    Diese Überfrau mit ihren kleinen Begleitern würde ich mir auch gerne mal ansehen.

    Das ist wieder ein guter Hinweis von Dir, liebe Agnes :ja:

    Liebe Grüße, Edith

    • Agnes sagt:

      Vielleicht kannst es ja mal einrichten nach Münster zu kommen, dann treffen wir uns und machen einen Stadtrundgang.
      Ich würde mich freuen.

  9. Anne sagt:

    Uii, das ist aber eine witzige Skulptur, da kann ich mir gut vorstellen, dass man als Fotograf lange Zeit davor verbringen kann, um sich mit der Kamera daran aus zu toben. Jaja, ich komme bestimmt auch mal nach Münster :-)

    LG, Anne

    • Agnes sagt:

      Ja Anne, Münster ist sehr schön, deshalb konnte ich es ja auch nicht verstehen, dass Du das Internet Treffen abgesagt hast mit der Begründung, dass Dich die Alltagsmenschen nicht interessieren.
      Wir haben in den 3 bis 4 Tagen so viel gesehen und die Alltagsmenschen waren nur ein Bruchteil dessen was auf dem Programm stand.

  10. Gerd sagt:

    Ach sind die putzig, endlich mal was anderes. Schön das es noch Leute mit Geschmack gibt und einen Sinn für Kunst haben. Hoffentlich werden die nicht geklaut, bei den Schrottpreisen.

    LG Gerd

    PS: Wann gibt es mal wieder ein Treffen?

    • Agnes sagt:

      Die Überfrau ist nicht jedermanns Geschmack, mein Mann findet sie schrecklich.
      Aber die kleinen Figuren sind einfach putzig, ich glaube die mag jeder.

      Treffen?
      Das Westfalen Treffen ist eigentlich jedes Jahr im Mai evtl. Juni.
      In diesem Jahr wird es wohl kein großes oder größeres Treffen mehr geben, höchstens kleine, so wie das im Zoo vor ein paar Tagen.

Kommentare sind geschlossen.