Federsee

In Bad Buchau gibt es einen 1,5 Kilometer langen Steg, den Federseesteg, der durch einen Schilf- und Moorgürtel bis ins offene Wasser des Federsees führt.

Wir fanden die Informationen zu diesem See und Steg so interessant, dass wir in unserem Urlaub Bad Buchau aufsuchten, und einen Spaziergang über den Steg in den See herein machten.

Am Ende des Stegs befindet sich eine Beobachtungsplattform und ein Bootsverleih, letzteres fand ich eher befremdend, da es sich bei dem See inklusive der Ufer um ein Naturschutzgebiet handelt.

Wir hatten keinen strahlend blauen Himmel an dem Tag, aber die Wolkenformationen über dem See haben mir auch sehr gefallen.

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

Vorschaubild anklicken


Alle gesammelten Beiträge zum Thema „Naturpark Obere Donau“ können hier nachgesehen werden.


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, webseite abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Federsee

  1. ute42 sagt:

    Das ist ja wieder mal gar nicht so weit weg von hier. Gute Idee, das wird irgendwann ein schöner Herbstausflug. Du hast phantastische Aufnahmen gemacht, mein Kompliment.

    • Agnes sagt:

      Aber Du warst doch sicher schon mal dort Ute, oder?

      Wenn es dort nicht zu voll ist, ist das ein schöner Spaziergang über den Steg. Wir fanden das so herrliche ruhig und idyllisch.

  2. Lemmie sagt:

    Liebe Agnes!
    Das Gebiet ist ideal für Naturbeobachter und Fotofreaks.
    Tolle Aufnahmen von Dir, wie gewohnt :photo-fieber:
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Agnes sagt:

      Auf den Tafeln standen sehr viele Vögel, die ich gerne gesehen hätte, aber die waren wohl gerade nicht da.
      Kormorane, Habicht, Rotmilan, Mäusebussard, Rohrweihe, Wiesenpieper, Bekassine, Großer Brachvogel, Wasserralle, Feldschwirl, Braunkehlchen, Bartmeise und Störche.
      Wir sahen leider nur Schwäne, Enten und Blesshühner.

  3. aNette sagt:

    Das sind ja wieder mal fantastische Aufnahmen, liebe Agnes. Alles stimmt, die Perspektiven, das Motiv sowieso und die Wolkenformationen sind natürlich viel dekorativer, als strahlend blauer Himmel. Und wieder glaube ich, dass deine Fotos kontrastreicher sind. Ja, was meine ich damit, es gibt die Reklame mit dem Grauschleier. Das ist es, was ich meine. Irgendwie sind deine Fotos bunter. Hast du eine andere Einstellung gewählt? z.B. gibt es bei mir die Einstellung Landschaft, die fotografiert farbiger. Ich meine nicht das Motivprogramm, sondern den Kontrast. Oder aber man kann in Nachhinein die Farben intensivieren. Ich mach das manchmal, wenn mir die Farben zu flau erscheinen. Nicht dass du mich falsch verstehst, ich finde das toll. Die Farben sehen sehr frisch aus. Vielleicht habe ich auch nur meine Brille geputzt :totlach: Mach weiter so, muss ein toller Urlaub gewesen sein. :ja: lg aNette

    • Agnes sagt:

      Ich war erst enttäuscht, und hätte gerne strahlend blauen Himmel zum Photographieren gehabt.
      Aber beim Sichten der Photos gefiel mir bei den meisten der Himmel recht gut.
      Bei Bild Nr. 8 gefällt mir z. B. der Himmel gar nicht.
      Was Du mit der Frage nach einer anderen Einstellung meinst, weiß jetzt nicht so genau.
      Ich habe Motivprogramme, die ich zwischendurch immer mal wieder ausprobiere. Leider habe ich mir nicht aufgeschrieben, ob ich das mal probiert habe an dem Tag, aber sonst habe ich keine Einstellung Landschaft, kenne ich jedenfalls nicht.
      Nachbearbeitet habe ich die Photos alle nicht, nur mit IrfanView verkleinert und dann ein wenig nachgeschärft.

  4. uli b sagt:

    …ein klasse steg ….so kommt man trockenen fußes bis zum see

    …gruß uli

    • Agnes sagt:

      Nicht bis zum See Uli, in den See!
      Wie man mir erzählte versandet der Federsee immer mehr, so dass der Steg eines Tages wohl nur noch über moorige Gegenden führt, nicht mehr über Wasser.

  5. Werner sagt:

    Der Federsee eignet sich auch hervorragend zur Vogelbeobachtung, In den 90igern konnte man sogar Vogelführungen mit machen, ob das heute noch so ist entzieht sich meiner Kenntnis.
    Und wie immer, schöne Aufnahmen, ich glaube das ich auch nochmal einen Ausflug dahin unternehme.

    Grüßle Werner

    • Agnes sagt:

      Es standen dort Tafeln, welche Vogelarten dort leben, aber leider haben wir die nicht gesehen.
      Obschon es sehr ruhig war an dem Tag, und fast alleine dort waren.
      Habs bei Lemmie ja schon geschrieben, welche Vögel man alles (lt. Infotafel) sehen kann:
      Kormorane, Habicht, Rotmilan, Mäusebussard, Rohrweihe, Wiesenpieper, Bekassine, Großer Brachvogel, Wasserralle, Feldschwirl, Braunkehlchen, Bartmeise und Störche.

      Wir sahen leider nur Schwäne, Enten und Blesshühner.

  6. do sagt:

    Der Steg ist toll, die Boote :nein: weniger! Dafür sind deine Fotos wieder wunderschön :ja: .
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Mir ging es auch so, als ich die Boote am Ende des Stegs, also mitten im See (Naturschutzgebiet) sah, hab ich nur den Kopf geschüttelt.
      Zum Glück war niemand dort um die Boote zu verleihen, ich hätte es furchtbar gefunden, wenn jemand im Wasser herumgebaddelt wäre.

  7. Rewolve44 sagt:

    Wow Agnes, das sind ja Hammer Fotos mit der Dramatik der Wolken.
    Alle Fotos sind ein Hingucker, das erste gefällt mir persönlich am allerbesten.

    Lg,
    Rewolve44

    • Agnes sagt:

      Barry, mir gefällt das erste Photo auch am besten, das Motiv hat mir schon beim Ansehen unheimlich gefallen, und als ich es photographiert hatte, war ich begeistert wie echt es wirkt.

      • Rewolve44 sagt:

        Ja bei diesem Foto hast du auf alle Regel der fotografie geachtet von denen man so liest. Durch die Birkenalle links und dem Steg bekommt das Foto eine super Tiefe und dazu noch die Dramatik am Himmel und die kontrast Farbem am Boden, das macht das Bild so super.

        Lg,
        Rewolve44

        • Agnes sagt:

          Ich photographiere mehr aus dem Bauch als nach Regeln muss ich gestehen!
          :photo:
          Vor allem die technischen Regeln sind mir nicht so geläufig, aber ich denke ich habe ein Auge für Motive, das kann ich wohl ohne Eigenlob sagen.

  8. Edith T. sagt:

    Solche Möglichkeiten / Angebote werden von uns Naturliebhabern auch immer gerne genutzt.
    Dieser Spaziergang haätte mir auch wieder gut gefallen, liebe Agnes.
    Das Foto der Boote ist klasse, dass man auf einem Naturschutz-See mit Booten unterwegs sein darf, finde ich aber auch seltsam.
    Schöne Fotos, prima Eindrücke :ja:

    Liebe Grüße,
    Edith

    • Agnes sagt:

      Ich kann es nicht verstehen, dass es erlaubt ist dort mitten im See diese Boote zu vermieten.
      Vielleicht fährst Du ja noch mal in den Naturpark Obere Donau, ich bin sicher ein Urlaub dort würde Dir gefallen.

  9. april sagt:

    Ich staune immer wieder, was es für wunderschöne Landschaften in Deutschland gibt (die man durch die Blogs kennenlernt). Du hast das natürlich auch in deinen Fotos wunderbar dargestellt. Dafür finde ich Wolkenformationen gerade richtig.

    • Agnes sagt:

      Da sehe ich auch so April, durch das Internet (Blogs, Webseiten sowie Foto-Communities) lernt man so viele schöne Gegenden speziell auch aus Deutschland kennen, dass es Spaß macht in Deutschland Urlaub zu machen.
      „Warum in die Ferne reisen, wo das Gute so nah ist!“

  10. pETRA sagt:

    Oh ja, da bin ich schon einige Male langelaufen – es ist sehr schön dort – auch Deine Fotos sind sehr wirkungsvoll und geben die Einmaligkeit dieser Landschaft gut wieder. Auch der wolkige Himmel passt perfekt!
    LG pETRA

    • Agnes sagt:

      Wir waren ja von der gesamten Donaulandschaft fasziniert, aber dieser See mit dem herrlichen Steg hat uns besonders gut gefallen.

Kommentare sind geschlossen.