Marksburg

Die Marksburg ist die einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein

Sie ist eine Höhenburg oberhalb der Stadt Braubach am Rhein, von der sie ihren ursprünglichen Namen Burg Brubach bezog. Sie steht auf einem Schieferkegel in 160 Meter Höhe. Der Bau entstand zum Schutz und zur Verwaltung Braubachs und diente anfänglich auch als Zollburg.

Mit ihrem heutigen Aussehen gilt sie als die mittelalterliche Burg schlechthin und ist Vorbild für viele Phantasie-Burgen, insbesondere als Spielzeug-Burganlagen. Von der Marksburg erschien zum Beispiel ein Kartonmodellbaubogen, bei dem allerdings nur die Kernburg (ohne die Batterie-Bauten im Vorhof) abgebildet wurde.

In den 1990ern wurde die Burg im Deutschen Kulturdorf Ueno auf der japanischen Insel Miyako-jima originalgetreu ohne Torhaus und Zwinger nachgebaut, nachdem der ursprünglich geplante Verkauf, Abtransport und Neuaufbau auf Miyako-jima vom Eigentümer der Burg abgelehnt wurde.

Seit 2002 ist die Marksburg Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal, des Weiteren ist sie ein geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention.

Quelle: Wikipedia

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~


Entschuldigung,
dass ich ich in den letzten zwei Tagen weder bei Euch gelesen und kommentiert habe, noch hier die Kommentare beantwortet habe.
Das lag einfach daran, dass ich kaum daheim und am Rechner war.

Am Dienstag hatten wir von unserem Chor eine Aufführung in Münster, so dass wir bereits am Nachmittag dort hinfuhren.

Und gestern sind wir schon vormittags zu unseren Sohn (nach Münster) gefahren und durften nach dem Mittagessen mit unserer kleinen Enkelin einen Spaziergang machen, wir (Oma und Opa) alleine.
:oma-baby: :oma-enkel:
Nach dem Spaziergang sind wir heim gefahren, umziehen, denn abends hatten wir Karten für das Stadttheater, wieder in Münster!
:zwinker:
Unser Sohn sagte schon, beiden vielen Fahren nach Münster, könnten wir doch besser direkt dort hinziehen.


Dieser Beitrag wurde unter burgen und schloesser, photo, webseite abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Marksburg

  1. ute42 sagt:

    Das ist aber auch wirklich ein Märchenschloss. Traumhaft wie bei vielen Burgen auch die Lage.
    Entschuldigen brauchst du dich aber nicht, das wahre Leben geht vor :-)

    • Agnes sagt:

      Da ich jeden Tag einen Eintrag freischalten lasse, und Ihr immer so lieb und nett zu mir kommt und lest und kommentiert, fand ich die Entschuldigung schon angebracht.
      Ha ja schließlich Eure Kommentare zu den Einträge der letzten Tage nicht kommentiert, und ich bin sicher einige haben schon nachgesehen was ich geantwortet habe.
      Die Besichtigung der Burg hat uns sehr gut gefallen.
      Unser kleiner Enkel war dort gewesen, und hatte uns so nett davon berichtet, das war der Auslöser, dass wir von Koblenz aus (als wir auf der BuGa waren) dort hin gefahren sind.

  2. uli b sagt:

    …die marksburg liegt ganz toll am rhein, war selbst vor 2 jahren dort.

    @MS – könnte sein, dass wir da auch irgendwann wieder landen ;-))

    …gruß uli

  3. Kerstin sagt:

    Wirklich imposant und märchenhaft :-)
    …und manchmal hat man eben keine Zeit, das ist ja auch absolut ok :ja:

    LG, Kerstin

    • Agnes sagt:

      Da ich hier aber täglich neue Einträge freigeschaltet habe, und Ihr so lieb geantwortet habt, das fand ich schon bemerkenswert.

  4. Georg sagt:

    Hallo Agnes, das ist ja mal wieder ein schönes Ziel in Rheinland-Pfalz, das ich ebenfalls gut kenne. Der Anblick der Burg erfreut mich immer wieder, wenn ich im Mittelrheintal unterwegs bin. Viele der unzähligen Burgen dort sind ja mehr oder weniger Ruinen, aber die Marksburg, als einzige bisher unzerstörte Burg ist schon faszinierend.

    Dass nicht immer Zeit zum Bloggen ist, versteht glaube ich jeder. Also, kein schlechtes Gewissen! Das ist schon so in Ordnung.

    LG, Georg

    • Agnes sagt:

      Unser kleiner Enkel in Brühl (5 Jahre) war im Sommer mit den Eltern auf der Burg gewesen, und der hatte uns davon erzählt.
      Er war stark beeindruckt, darum haben wir uns in Koblenz entschlossen, von dort runter zur Marksburg zu fahren, das war ja nur ein Katzensprung.
      Ich würde gerne mal eine Rheintour (mit dem Schiff) machen, von Koblenz nach Bingen, ich glaube auf dem Stück sind die allerschönsten Burgen zu sehen.
      Klar viele, oder die meisten, sind Ruinen, aber auch schön anzusehen.

      • Georg sagt:

        Hallo Agnes, eine Schiffstour auf dem Mittelrhein ist immer wieder ein Erlebnis. Zwischen Bingen und der Loreley sind die meisten Burgen. Wir fahren die Strecke öfter mal. Es ist immer wieder schön. Vielleicht wäre das ja in Zukunft mal was für ein Treffen. Hier sind einige Bilder, die ich auf dem Abschnitt mal fotografiert habe: http://www.mittelrhein-foto.de/db/index.php?/Bilder/Mittelrhein

        LG, Georg

        • Agnes sagt:

          Da hatte ich auch schon dran gedacht, als wie in Koblenz waren, dass sich so eine Rheintour anbieten würde.
          Schaun wer mal, ich wäre wohl dafür.
          Und mit Dir hätten wir dann ja auch den „Fachmann“ an Bord, der uns die Namen der Burgen nennen könnte!
          :wink:

  5. do sagt:

    Da musste ich verweilen, bei deinen Infos und den Fotos dieser Märchenburg.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Es gibt an den Ufern des Rheins sehr viele Burgen, meist allerdings nur Ruinen.
      Ich möchte mir die bei Gelegenheit mal ansehen, vielleicht vom Rhein aus.
      Unser 5-jähriger Enkel hatte uns von dieser Burg erzählt, weil er in den Ferien mit seinen Eltern dort gewesen war, da hatte uns veranlaßt von Koblenz aus dort hin zu fahren.
      Es hat sich gelohnt.

  6. Gerd sagt:

    Hallo Agnes, mach Dir mal keinen Kopf über Deine zwei Fehltage. Das kann jeder nachvollziehen und sich dabei auch noch an der eigenen Nase fassen. Also bitte, Asche auf Dein Haupt und Schwamm drüber. Bei Deinen schönen (vielen) Photos ist mir aufgefallen, das vieles ein wenig schief steht. Ich hoffe dass das keine Nachwirkungen vom Wasser “bergauf” fließen ist. ;-)

    LG Gerd

    • Agnes sagt:

      Gerd wenn ich täglich Berichte freischalten lasse, obschon ich nicht daheim bin, und Ihr so lieb seid und die alle lest und kommentiert so nett, und ich beantworte die nicht mal, dann sollte ich das ruhig mit einer kleinen Entschuldigung erwähnen, warum ich mich weder bei Euch gemeldet habe, noch meine Kommentare beantwortet habe.
      Zu der Schieflage *snief* das hat aNette mir kürzlich auch schon gesagt, und ich weiß das auch, dass ich beim Abdrücken wohl immer leicht die Kamera absenke.
      Ich korrigiere fast alle meine Photos was den Horizont anbelangt, aber halt nur fast (die wo es doll auffällt), ich muss das in Zukunft wohl mit ein wenig mehr Akribie kontrollieren.

  7. hallo agnes, die lage gefaellt mir sehr.. bis bald glg manfred

  8. aNette sagt:

    Hi Agnes, ich war in der letzten Zeit genauso beschäftigt, wie du. Bin es noch immer. Deshalb, oh so sorry, nur kurz. Wunderschöne Fotos der Marksburg. lg aNette

    • Agnes sagt:

      Ich war auch heute schon wieder unterwegs, hab Dir von der Autobahn aus zugewunken, hast Du es gesehen?
      Oder meine Gedanken verspürt?
      :wink: :freu:

  9. aNette sagt:

    Ohhh, jaaa :wink: :freu:

Kommentare sind geschlossen.