Willkommen Ostertag

Willkommen Ostertag

Was soll denn das bedeuten,
Schneeglöckchen hübsch und fein?
Wir wollen nichts, wir läuten
ja nur den Frühling ein.

Bald wird es Sonntag werden,
und vor Gottes Altar
steigt aus dem Schoss der Erden
der Blumen bunte Schar.

Die grünen Augen brechen
dann auch in Busch und Hag,
und alle Blüten sprechen:
Willkommen, Ostertag!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
* 2. April 1798 in Fallersleben
† 19. Januar 1874 in Corvey

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

hoffmannvonfallersleben_willkommenostertag


Dieser Beitrag wurde unter fruehling, ostern, photo, poesie lyrik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Willkommen Ostertag

  1. minibar sagt:

    Aber in echt haben sie nicht mehr geblüht, nicht wahr.
    Die Wortspielerei mit dem Läuten passt ja auch zu den Osterglocken, die in diesem Jahr pünktlich zu Ostern blühen und läuten können.
    deine Bärbel

  2. Anne sagt:

    Hallo Agnes, Ostern ist zwar schon vorbei, aber dein Motiv wird in den nächsten Tage ja erst richtig aktuell :-)

    Ein wunderbarer Schnappschuß Agnes, die Schärfe sitzt auf dem Punkt und die Perspektive finde ich echt richtig toll.
    Ich wünsche Dir noch einen herrliche Restwoche – es soll ja angeblich ab morgen super warm werden – naja, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich immer zuletzt ;-)

    Liebe Grüße, Anne

    • Agnes sagt:

      Das Foto ist natürlich ein Archivbild, zu Gedichten suche ich immer ein Bild was zum Text paßt, und das kann nicht immer aktuell sein.
      Danke für die netten Worte zum Foto und ich hoffe sehr, dass es in den nächsten Tagen besser wird mit dem Wetter

Kommentare sind geschlossen.