Duderstadt

Über 600 farbenfrohe Fachwerkhäuser, von der Gotik bis zur Gegenwart, prägen das mittelalterliche Stadtbild von Duderstadt. Schmuckvolle Fassaden, Ornamente, Figuren und Inschriften und besonders die Vielfalt der Türen begeistern jeden Fotografen.

Das historische Rathaus in Duderstadt gehört zu den ältesten Rathäuser Deutschlands. Einst wurde es als Kophus (Kaufhaus) erbaut, diente späteren Generationen auch als Verwaltungs- und Gerichtsgebäude.

Rings um die Stadt herum sind noch Reste der mittelalterlichen Befestigungsanlagen in Form der Stadtmauer zu sehen. Außerdem wird der um den Stadtkern verlaufene 3,3 km lange Wall, mit seinem Jahrhunderte altem Baumbestand, gerne für einen Spaziergang genutzt.

Die Türen in Duderstadt hatten es mir ganz besonders angetan. Allen voran das kunstvoll gestaltete Barockportal aus dem Jahre 1680 in der Jüdenstrasse Nr. 29, über die habe ich aber schon am 24.07.2016 berichtet.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Türen in Duderstadt

Türen in Duderstadt


Duderstadt auf meiner Website

Duderstadt auf meiner Website


Dieser Beitrag wurde unter photo, reise, webseite abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Duderstadt

  1. Ingrid sagt:

    Deine Türen-Collage ist der Wahnsinn. Außer Spiegelungen mag ich die nämlich auch. Duderstadt kenne ich überhaupt nicht und musste erst mal gucken, wo es überhaupt liegt ;-) … Jetzt weiß ich’s. Südlich davon – Bad Sooden-Allendorf soll auch sehr schön sein. Mein Vater war da mal zur Kur.
    In Duderstadt weiß man nicht, wo man zuerst hingucken soll, zumindest habe ich den Eindruck bei deinen Fotos. Schon alleine der kleine überdachte Eingang am Rathaus mit den Säulenfiguren. Unbeschreiblich schön. Jetzt gucke ich mir noch deine Fülle von Bildern auf der Webseite an.
    Liebe Grüße, Ingrid

    • Ingrid sagt:

      Unglaublich, da wird man doch sicher beim Fotografieren halb verrückt. Ist dein Mann da geduldig?
      Den Wiedervereinigungsbrunnen habe ich wieder erkannt ;-) und kann ihn jetzt in Duderstadt lokalisieren. So lernt man etwas über Deutschland.
      Danke für deine Mühe, liebe Agnes

      • Agnes sagt:

        Mein Mann war ja selber begeistert von den schönen Häusern in Duderstadt.
        Wir haben einen elektronischen Bildschirm, der auf dem Eßtisch steht, und beim Frühstück wie beim Nachmittags-Kaffee stellen wir den immer an. Ich mache für jedes Jahr einen Stick mit den Fotos des Jahres, und so kommt er ja auch immer wieder in den Genuß an unsere Reisen erinnert zu werden, das ist doch ein Grund mal zu warten wenn ich fotografiere finde ich – und er auch.

    • Agnes sagt:

      Wir waren ja nicht lange in Duderstadt, wir stoppten dort bei der Anreise nach Quedlinburg.
      Quedlinburg kennt (glaub ich) jeder und die Stadt wird immer so viel gelobt, aber ich fand dass Duderstadt um ein vielfaches schöner war. Die Fachwerkhäuser waren alle so hell und auch sehr farbig, mich hat das viel mehr angesprochen als Quedlinburg.

  2. minibares sagt:

    Duderstadt hat was.
    lg

  3. Ich bin sprachlos, was Du uns von Duderstadt zeigst, Agnes!
    Gehört habe ich von dieser Stadt und ihren Fachwerkhäusern, aber diese Vielfalt hätte ich nicht erwartet. Prachtvoll!
    Es ist eine Freude, diese gepflegten Häuser zu sehen!
    Ein Gruß von Helga

  4. uli b sagt:

    …die collage mit den türen ist echt der hit!

    …gruß uli

    • Agnes sagt:

      Die Türen in Duderstadt waren auch echt der Hit.
      Duderstadt würde Dir auch gefallen Uli, wir waren heute bei Dir in der Nachbarschaft, sind im Achterhook rum geradelt.
      Schön wars.

  5. do sagt:

    Es muss herrlich sein, aus einer dieser fantastischen Türen zu treten und sich in der farbenfrohen Nachbarschaft zu finden.
    Nur mit dem Rathaus kann ich nicht warm werden, da ist mir der Fachwerkaufbau zu hart für die beiden unteren Geschosse. Aber erstens ist das nur meine Meinung und zweitens tut es dem Gesamteindruck der wunderschönen Stadt mit Toren, Wall, Bäumen und Gehweg keinen Abbruch.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Mich hat das mit dem Sandsteinunterbau und dem Fachwerk obendrauf beim Rathaus nicht so gestört. Was mich jetzt beim erneuten Ansehen meiner Fotos mehr gestört hat, dass ich die stürzenden Linien nicht begradigt habe.
      Eigentlich mag ich dieses „Geradebiegen“ nicht, weil sich dadurch das Seitenverhältnis des Gebäudes ändert und nur schwer wieder in ein richtiges Verhältnis zu bringen ist.
      Aber die Stadt Duderstadt hatte so viele wunderschön Fassaden, wir konnten uns gar nicht satt sehen, der Spaziergang auf dem Wall im Schatten der Bäume war in der Mittagszeit eine erholsame Sache, bevor wir uns am Nachmittag noch mal den Gebäuden zu wenden konnten.

  6. ute42 sagt:

    Die Türcollage ist einfach super. Überhaupt ist dies wohl ein wunderschönes Städtchen.

  7. Gerd sagt:

    Das bietet ja schon fast die Kulisse für ein Märchen. Schön zu sehen das es noch solche Stadtbilder gibt!

    Liebe Grüße, Gerd

    • Agnes sagt:

      Vielleicht führt die Deutsche Märchenstraße auch durch Göttingen, ich weiß es nicht so genau.
      Aber märchenhaft sieht es dort schon aus.

  8. Edith T. sagt:

    Die Häuser und Türen begeistern mich sehr, liebe Agnes. Davon würde ich unzählige Fotos machen, wunderschön!!!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Edith

    • Agnes sagt:

      Edith, ich bin sicher, dass Dir Duderstadt sehr gut gefallen würden, solltest mal in Richtung Harz fahren, kann ich Dir einen Stop hier nur empfehlen.

Kommentare sind geschlossen.