Kunst aus Stroh

Seit Jahren ist es hier im Münsterland üblich, dass die Landjugend im Herbst Strohkunstwerke unter dem Motto „Kunst aus Stroh“ am Ortsrand auf den abgemähten Feldern aufstellt.

2009 habe ich etliche dieser Kunstwerke fotografiert.

Im Blog gibt es einige alte Beiträge dazu:

Kunst aus Stroh

Kunst aus Stroh, gesammelte Werke

Oder hier eine Collage mit einigen Kunstwerken die ich 2009 fotografiert habe.

~~ Bitte Vorschaubilder anklicken ~~

Kunst aus Stroh, 2009

In Nienberge, einem Ortsteil von Münster steht in diesem Jahr etwas ganz besonderes. Der bekannte Prinzipalmarkt aus Münster wurde aus Stroh nachgebaut.

Gestern haben wir auf dem Weg nach Münster (ziemlich verboten an einer Bushaltestelle) angehalten, damit ich die schönen Strohhäuser endlich fotografieren konnte.

Offensichtlich wird die Häuserreihe abends angestrahlt, aufgrund der Scheinwerfer vermute ich das, gesehen habe ich es leider auch noch nicht.

Prinzipal in Münster

Prinzipal in Münster


Dieser Beitrag wurde unter heimat, muensterland, photo abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Kunst aus Stroh

  1. ute42 sagt:

    Eine schöne Idee, gefällt mir gut.

  2. Einfach großartig, liebe Agnes!
    So etwas zieht mich auch magisch an und ich gestehe, dass ich dann ebenfalls mein Auto dort parken würde, wo es eigentlich nicht angebracht ist.
    Ein Hoch auf Euer Münsterland und alle fleißigen Hände!
    Liebe Grüße von Helga

  3. do sagt:

    Die Idee finde ich super. Bei uns sind auch hin und wieder solche Objekte zu sehen, aber nicht in diesem Ausmass.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      2009 war das sogar ein Wettbewerb, ich habe nur leider nie darüber gelesen welches Werk gewonnen hat.
      Diese Darstellung des Prinzipalmarktes muß ich auch noch mal bei Dunkelheit ansehen, wirkt bestimmt super wenn die Häuser angestrahlt werden.

  4. Ingrid sagt:

    Da haben aber welche so richtig Spaß daran. Erstaunlich, was man aus den Strohballen alles machen kann. – Der Principalmarkt in echt, der gefällt mir so richtig gut, sehr edel. Den will ich bald mal in natura sehen.
    LG, Ingrid

    • Agnes sagt:

      Auf den Prinzipalmarkt sind die Münsteraner auch sehr stolz. Und auf die Promenade, das sind beide Schmuckstücke – finde ich.
      Wenn Du nach Münster kommst und mal ein Stündchen Zeit hast, können wir uns gerne mal treffen.

      • Ingrid sagt:

        Wenn ich meinen Mann mal überreden kann, mit mir nach Münster zu fahren, melde ich mich bei dir. Ich würde dich auch mal gerne kennenlernen.
        LG, Ingrid

        • Agnes sagt:

          Wenn Dein Mann nicht will, dann komm doch einfach mal alleine für einen Tag rüber.
          Mit dem Westfalen-Ticket geht das doch ganz gut.

  5. Anna-Lena sagt:

    Eine tolle Idee! Dein Headerbild ist ein wahrer Hingucker!
    Liebe herzliche Grüße zum Oktoberanfang,
    Anna-Lena

    • Agnes sagt:

      Die Häuserreihe des Prinzipalmarktes gefällt mir auch sehr, ich müßte sie unbedingt noch mal bei Dunkelheit fotografieren.

  6. Roswitha sagt:

    Ich kenne diese Kunstart auch aus der Probstei in Schleswig-Holstein. Die Häuserreihe, die du jetzt als Headerbild hast, finde ich besonders schön.
    Liebe Grüße
    Roswitha

  7. Edith T. sagt:

    Das sind ja tolle Gebilde, liebe Agnes.
    Hier bei uns am Niederrhein sieht man so ähnliche Strohfiguren auch immer wieder mal, besonders dann, wenn irgendwelche Feste anstehen … oder wenn jemand heiratet.
    LG
    Edith

    • Agnes sagt:

      Das wird hier auch viel gemacht, wenn jemand aus der Landwirtschaft heiratet dann fertigen die Nachbarn, Freunde etc. gerne solche großen Strohpuppen an.

      Ich habe vorige Woche noch so eine lustige Gestalt gesehen, wir konnten dort nur leider nicht anhalten.

      Mal sehen ob ich die noch mal fotografieren kann.

  8. uli b sagt:

    …die idee mit dem prinzipalmarkt aus stroh finde ich genial!

    …gruß uli

Kommentare sind geschlossen.