einzige Hoffnung

„Man darf das Schiff nicht an einen einzigen Anker
und das Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden“

Epiktet
(um 50 – um 125)

~~ Bitte Vorschaubild anklicken ~~

Anker


Dieser Beitrag wurde unter photo, poesie lyrik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to einzige Hoffnung

  1. Rewolve44 sagt:

    Schöner Bildausschnitt von dem Schiff mit dem Anker, und der Spruch ist echt super.

    Lg,
    Rewolve44

    • Agnes sagt:

      Den Spruch hatte ich schon lange vorrätig, mir fehlte nur immer das richtige Bild dazu.
      Bin mit diesem auch nicht so gut zufrieden, aber Anker sehe ich ja hier in dieser Gegend nicht allzu oft.
      :augenklimper:

  2. do sagt:

    Wie recht Epiktet doch hatte.
    Schön, dass dein Blog wieder erreichbar ist. Jetzt muss ich aber „nachlesen“.
    Herzlich, do

    • Agnes sagt:

      Ich bin auch sehr erleichtert, dass Petra den Fehler gefunden hat und meinen Blog wieder aktiviert hat, alles während ich den Urlaub genoss.
      Hat mich gefreut, dass Du mich vermisst hast.

  3. Werner sagt:

    Viele Menschen haben noch nicht mal eine Hoffnung oder diese mittlerweile verloren.

    Aber wie sagt man so schön: “ Die Hoffnung stirbt zuletzt “ Auch ein wahrer Satz.

    Grüßle Werner

Kommentare sind geschlossen.