Schlagwort-Archive: zitate

Selbstzweifel

Wer Selbstzweifel hat, sollte an sich arbeiten. Manche zweifeln leider nicht intensiv genug. © WortHupferl von KarlHeinz Karius Ich bedanke mich bei KarlHeinz Karius, dass ich seine Zitate verwenden darf. Weitere Spruchbilder

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, spruchbild, webseite | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Der Winter mit seinen Schnee- und Eiskristallen …….

Der Winter mit seinen Schnee- und Eiskristallen ist der Bildhauer der Natur wie der Herbst mit seiner Farbenpracht der Maler Quelle: »Gedankensplitter« © Karl Karl Miziolek (*02.03.1937) ~~ Danke Karl, dass ich Deine Texte auf meiner Seite verwenden darf ~~ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik | Verschlagwortet mit , , , , | 26 Kommentare

Auf vielfachen Wunsch ….

Allerseelen ist der Gedenktag für die Verstorbenen. Der Tag geht auf den Abt Odilo aus dem französischen Kloster Cluny zurück. Im Jahr 998 begann man in Cluny und allen unterstellten Klöstern damit, an diesem Tag aller verstorbenen Gläubigen zu gedenken. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, webseite | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Zeit

Und weil es so gut zu dem Thema „24 Wochen – 24 Uhren“ paßt, hab ich auf meiner Zitate Seite eine Rubrik über die Zeit eingefügt, als ergänzende Photos erschienen mir Uhren das Beste zu sein.

Veröffentlicht unter photo, poesie lyrik, webseite | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

Wahrheit

Was ist „Wahrheit“? Darüber haben sich schon seit jahrtausenden die Philosopen den Kopf zerbrochen. Für mich einfachen Menschen bedeutet Wahrheit einfach das Gegenteil von Lüge. Wer sich nicht verstellt, keine Lügen verbreitet, der spricht die Wahrheit, und dennoch kann jemand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter dies und das, poesie lyrik | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Weihnachtliche Gedanken

Möge der Engel, der die Botschaft vom Frieden in die Welt brachte, an deinem Haus nicht vorübergehen. Möge das Kind, das seine Göttlichkeit hinter der Armut verbarg, in deinem Herzen eine Wohnung finden. (Irischer Weihnachtssegen) Bereits seit einigen Tagen sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter poesie lyrik, wuensche | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare